Börse Wien: Attraktives Angebot für Börsenkandidaten – Neue Marktsegmente

Christoph Boschan, Vorstandschef der Wiener Börse, im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de. Bild und Copyright: Börse Wien.

Christoph Boschan, Vorstandschef der Wiener Börse, im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de. Bild und Copyright: Börse Wien.

Nachricht vom 21.01.2019 21.01.2019 (www.4investors.de) - Heute starten an der Börse Wien die neuen Marktsegmente „direct market plus“ und „direct market“. Im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Christoph Boschan, Vorstandschef der Wiener Börse, die Hintergründe der neuen Segmente. Er erklärt, wer die Zielgruppe für die neuen Segmente ist und welche Pflichten die Börsenneulinge haben. Dabei blickt Börsen-Chef Boschan auch nach Deutschland.


www.4investors.de: Heute werden sie den „direct market plus“ eröffnen. Können Sie dieses neue Segment bitte kurz vorstellen?!

Boschan:
Mit den neuen Marktsegmenten direct market plus und direct market haben heimische KMUs wieder einen einfachen und kostengünstigen Zugang zur Wiener Börse, wobei der direct market mit geringen Anforderungen die Basis bildet. Im direct market plus müssen Unternehmen eine Mindestbestandsdauer von einem Jahr aufweisen, Jahresabschluss und Halbjahres-Zwischenberichte veröffentlichen, einen Unternehmenskalender führen und sich von einem Capital Market Coach begleiten lassen. Dafür winkt den Unternehmen beim Listing ein Plus an Service und Aufmerksamkeit.

www.4investors.de: Warum eröffnen sie ein neues Segment in Wien?

Boschan:
Aufgrund einer gesetzlichen Barriere war es den heimischen KMUs über Jahre nicht möglich, den österreichischen Kapitalmarkt als Finanzierungsquelle und damit zur Weiterentwicklung des Unternehmens zu nutzen. Ausländischen Unternehmen stand das börsenregulierte Einstiegssegment in dieser Zeit aber offen. Erst die neue Bundesregierung hat sich dazu bekannt, österreichischen Unternehmen den Handel im börsenregulierten Dritten Markt wieder möglich zu machen und damit den europäischen Normalzustand wieder herzustellen Die Wiener Börse hat im nächsten Schritt Segmente dafür geschaffen, den direct market und direct market plus, um den Unternehmen ein neues und attraktives Angebot zu bieten.

www.4investors.de: Könnte man diesen Markt somit mit dem Segment Scale der Börse Frankfurt vergleichen?

Boschan:
Gerade im KMU Bereich ist es entscheidend, auf die Bedürfnisse der heimischen Unternehmen gezielt einzugehen. So hat die Prager Börse, die Teil unserer Gruppe CEESEG ist, im vergangenen Jahr das Segment START für die tschechischen KMUs ins Leben gerufen. In dieselbe Richtung geht die Wiener Börse mit dem direct market plus. Ein Segment, das auf dem börsenregulierten Dritten Markt basiert. Sie bietet den österreichischen Unternehmen eine maßgeschneiderte Lösung an und öffnet den Weg zu einer weiteren Entwicklung am Kapitalmarkt.

www.4investors.de: Für welche Unternehmen ist „direct market plus“ interessant?

Boschan:
Das neue Angebot richtet sich an Aktiengesellschaften mit mindestens 15 bis 20 Aktionären, an Unternehmen, die einen einfachen Kapitalmarkteinstieg nutzen möchten. Neben etablierten, mittelständischen Firmen sollen auch jüngere Unternehmen ein Angebot an der Börse finden und im Heimatland gehalten werden.

www.4investors.de: Wie viele Unternehmen werden sie beim Start des neuen Segments vermutlich begrüßen können? Wo liegt die Zielsetzung bis zum Jahresende?

Boschan:
Wir haben für den Start am 21. Jänner bereits konkrete Absichtserklärungen von mehreren Unternehmen vorliegen. Mittelfristig rechnen mit rund 10 Unternehmen pro Jahr.

www.4investors.de: Wie sind die Kosten, wie sind die Pflichten für die dort notierten Unternehmen?

Boschan:
Den Unternehmen steht der direct market plus für eine einmalige Gebühr für die Einbeziehung von 5.000 Euro sowie jährlich 1.000 Euro offen. Weiters müssen die Unternehmen einen Jahresabschluss und Halbjahres-Zwischenberichte veröffentlichen, einen Unternehmenskalender führen und sich ein Jahr lang von einem Capital Market Coach begleiten lassen.

www.4investors.de: Welche Investorengruppe wollen sie mit dem neuen Marktsegment ansprechen?

Boschan:
Wir bieten die Plattform für den Handel. Die Unternehmen wenden sich damit an in erster Linie sehr kundige und erfahrene Investoren, die den Fokus auf Wachstum und KMU haben und Chancen und Risiken richtig einschätzen können. Einige Unternehmen wollen auch Handel, andere planen nur ein reines Listing. Das bringt Ordnung, Sichtbarkeit und eine Perspektive auf leichtere Kapitalbeschaffung für die Unternehmen. Je nach Strategie, kann dann die Entwicklung in weitere Segmente folgen.

www.4investors.de: Kann man auch aus Deutschland dort aktiv werden – als Unternehmen oder als Investor?

Boschan:
Natürlich können auch Unternehmen aus Deutschland notieren. Zahlreiche internationale Neuzugänge in den vergangenen Jahren beweisen die Attraktivität des börsenregulierten Dritten Markts der Wiener Börse (auch MTF – Multilateral Trading Facility – genannt). Aus Deutschland wurden z.B. bereits D-W-H Deutsche Werte Holding AG und die B-A-L Germany AG einbezogen. (Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter )




Original-News von Börse Wien - DGAP

26.03.2019 - DGAP-News: Breath Therapeutics gibt Start globaler Phase 3-Studien zur Behandlung von Bronchiolitis ...
26.03.2019 - DGAP-News: Nordex Group erwartet für 2019 deutliches ...
26.03.2019 - DGAP-News: Einstieg in die 5-MW-Klasse: Nordex Group kündigt neue Turbine N149/5.X ...
26.03.2019 - DGAP-News: Formycon AG: Strategischer Investor M&H Equity AG zeichnet Barkapitalerhöhung in Höhe ...
26.03.2019 - DGAP-News: EVOTEC UND DIE MARK FOUNDATION FOR CANCER RESEARCH GEBEN STRATEGISCHE ZUSAMMENARBEIT IM ...
26.03.2019 - DGAP-News: Deutsche Wohnen SE: Deutsche Wohnen verstärkt Investitionen in den deutschen ...
26.03.2019 - DGAP-News: Immobilien: Fünf Regeln für weniger Mängel und mehr ...
26.03.2019 - DGAP-News: JOST Werke AG: ?JOST bestätigt Rekordumsatz und Rekordergebnis im Geschäftsjahr ...
26.03.2019 - Analyse: Brexit trifft ...
26.03.2019 - DGAP-News: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 für LPKF ...
26.03.2019 - DGAP-News: Aves One erreicht im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 nach vorläufigen Berechnungen ...
26.03.2019 - DGAP-News: BHB Brauholding Bayern-Mitte AG steigert im Geschäftsjahr 2018 Umsatz um 2,3 %. Der ...
26.03.2019 - DGAP-Adhoc: JDC Group AG: Einstieg eines neuen Ankerinvestors bei der JDC Group ...
26.03.2019 - DGAP-News: JDC Group AG: JDC Tochter Jung, DMS & Cie. schließt exklusiven Kooperationsvertrag mit ...
26.03.2019 - DGAP-Adhoc: gamigo AG: stockt erfolgreich ihre börsennotierte vorrangig besicherte Anleihe um 10 ...
26.03.2019 - DGAP-News: BBI Bürgerliches Brauhaus Immobilien AG: Ergebnissteigerung im Geschäftsjahr 2018 ...
26.03.2019 - DGAP-News: RIB Software SE unterzeichnet einen Phase-II-Auftrag (Nr. 05 / 2019) mit Heinz von ...
26.03.2019 - DGAP-News: PSI schafft mit Auftragseingangsrekord Grundlage für weiteres ...
26.03.2019 - Helvetica Property Investors AG: Erfolgreiche Kapitalerhöhung des Helvetica Swiss Commercial ...
26.03.2019 - DGAP-News: KAP AG erwartet nach positivem Geschäftsjahr 2018 weiteres Wachstum ...


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.03.2019 - Steinhoff International will bei KAP Industrial aussteigen
26.03.2019 - JDC Group: Great-West Lifeco wird neuer Großaktionär
26.03.2019 - Co.Don: Neuer Vorstand
26.03.2019 - Wirecard Aktie explodiert - Anwaltskanzlei entlastet das Unternehmen
26.03.2019 - Wirecard Aktie: Der Untersuchungsbericht ist da
26.03.2019 - MyBucks: „Finanziell angespannte Situation”
26.03.2019 - RIB Software: Auftrag von Heinz von Heiden
26.03.2019 - Aves One: Profitabilität soll weiter steigen
26.03.2019 - BHB Brauholding kündigt Dividende an
26.03.2019 - Deutsche Wohnen: Zahlen für das Jahr 2018


Chartanalysen

26.03.2019 - Medigene Aktie: Und wie geht es nun weiter?
26.03.2019 - Bayer Aktie: Verkaufssignal oder Bärenfalle?
26.03.2019 - BASF Aktie: Gelingt jetzt wieder die Wende nach oben?
25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Bayer Aktie: Das könnte dramatisch werden
25.03.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, das könnte was werden!
22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?


Analystenschätzungen

26.03.2019 - E.On: Deal fließt ein
26.03.2019 - Allgeier: Prognose ist machbar
26.03.2019 - Basler: Gedämpfte Aussichten
26.03.2019 - Freenet: Hohe Dividendenrendite aber kaum Aufwärtspotenzial
26.03.2019 - DWS Group: Aktie wird abgestuft
26.03.2019 - Salzgitter: Dividende überrascht
26.03.2019 - Schoeller-Bleckmann: Kurs kann sich entwickeln
26.03.2019 - K+S: Das Minus liegt bei 15 Prozent
25.03.2019 - Erste Group: Rumänien macht den Unterschied
25.03.2019 - Bayer: Kaum eine Veränderung


Kolumnen

26.03.2019 - House of Commons übernimmt das Ruder: Auf dem Weg zum Exit vom Brexit!? - Nord LB Kolumne
26.03.2019 - Kleiner Lichtblick beim Ifo-Geschäftsklimaindex - Commerzbank Kolumne
26.03.2019 - S&P 500: Bewährungsprobe für die Käufer - UBS Kolumne
26.03.2019 - DAX: Gelingt der erneute Konter? - UBS Kolumne
25.03.2019 - Ifo-Geschäftsklima: Ein überraschendes Lichtlein der Hoffnung! - Nord LB Kolumne
25.03.2019 - Amazon Aktie: Erholungsrally hat noch Potenzial - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX: Bullen unter Druck - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX im Abwärtssog: Inverse Zinsstruktur und Konjunktursorgen - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR