BYD und Geely: Auch das noch - Aktien im Minus - Chartanalyse

An der Börse in Hongkong belasten schlechte Konjunktur-Nachrichten die Aktien von BYD und Geely. Bild und Copyright: estherpoon / shutterstock.com.

An der Börse in Hongkong belasten schlechte Konjunktur-Nachrichten die Aktien von BYD und Geely. Bild und Copyright: estherpoon / shutterstock.com.

Nachricht vom 14.01.2019 14.01.2019 (www.4investors.de) - Für die Aktien der chinesischen Autobauer BYD und Geely fängt die neuen Woche an der Börse in Hongkong schlecht an: Aktuell notiert die BYD Aktie mit 4,53 Prozent im Minus bei 45,35 Hongkong-Dollar im Minus, während die Geely Aktie 3,06 Prozent auf 10,76 Hongkong-Dollar nachgibt. Beide Aktienkurse liegen damit leicht über ihren bisherigen heutigen Tagestiefs, die bei 45,10 Hongkong-Dollar und 10,66 Hongkong-Dollar notiert wurden. Neben den schwachen charttechnischen Setups beider Papiere belasten schlechte Konjunkturzahlen aus China.

In der technischen Analyse der BYD Aktie zeigt sich damit die charttechnische Unterstützung um 45,15 Hongkong-Dollar bisher stabil. Deutlich nach oben absetzen konnte sich der Aktienkurs nach dem Test bisher aber nicht. Damit bleiben die Gefahren eines wichtigen neuen Verkaufsignals für die BYD Akte vorhanden. Ein stabiler Kursrutsch unter 45,10/45,15 Hongkong-Dollar könnte die BYD Aktie in Richtung 42,85/43,23 Hongkong-Dollar fallen lassen. Hier findet sich eine weitere stärkere Unterstützungsmarke. Darunter käme dann wieder die extrem starke charttechnische Unterstützungsmarke bei 39,90/41,00 Hongkong-Dollar in den Blick. Kommt es zur Kurserholung, wäre der Bereich um 50,50 Hongkong-Dollar als wichtige Hürde für die BYD Aktie anzusehen.

Bei der Geely Aktie scheiterte in den letzten Tagen eine Erholungsbewegung an der Widerstandszone um 11,34/11,60 Hongkong-Dollar. Von hier ging es abwärts bis auf das heutige Verlaufstief. In allen Zeitebenen bleibt beider Geely Aktie in der technischen Analyse daher die Abwärtsbewegung dominierend. Aus dieser Sicht wäre ein erneuter Test des jüngst erreichten Baissetiefs bei 10,08 Hongkong-Dollar keine Überraschung. Allerdings müsste es hierzu noch zu einem stabilen charttechnischen Verkaufssignal für die Geely Aktie an der Unterstützung bei 10,74/10,86 Hongkong-Dollar kommen, die aktuell weiter im Blickpunkt steht. Nach oben hin bleibt bei einer Aufwärtsentwicklung die Widerstandszone um 11,34/11,60 Hongkong-Dollar eine trenentscheidende Marke. (Redakteur: Michael Barck)


Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: BYD Company Limited!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - Biofrontera: Verlust für 2018 deutlich kleiner als erwartet
22.01.2019 - Datagroup hebt Dividende an - weiteres Wachstum auch durch Zukäufe
22.01.2019 - SBF stellt Umsatzplus und Gewinnzuwachs in Aussicht
22.01.2019 - FinLab: Neue Millionen für Beteiligung Iconiq
22.01.2019 - DEAG kauft Axel Springer bei myticket heraus
22.01.2019 - Nordex: innogy-Partnerschaft nimmt Fahrt auf
22.01.2019 - Francotyp-Postalia geht neue IoT-Beteiligung ein
22.01.2019 - PNE AG: Operativ „sehr erfreulich entwickelt”
22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?
21.01.2019 - Softing Aktie: Gewinnmitnahmen oder neue Kaufsignale?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - Wirecard: Vorschau auf die Zahlen – Starker Wachstumstrend
22.01.2019 - K+S: Klares Kaufvotum für die Kali-Aktie
22.01.2019 - Aixtron: Aktie im Minus
22.01.2019 - Carl Zeiss Meditec: Gute Kursentwicklung sorgt für Abstufung der Aktie
22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus


Kolumnen

22.01.2019 - DAX-Studie auf KI-Basis zeigt Zusammenhang zwischen CEO-Vorwörtern und Analystenprognosen auf
22.01.2019 - Gold: Abprall am Widerstand, trotz Golden Cross - Donner & Reuschel Kolumne
22.01.2019 - ZEW-Umfrage - Brexit-Chaos und Chinas Konjunkturflaute lasten auf Stimmung - Nord LB Kolumne
22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR