Intershop bietet junge Aktien zu 1,14 Euro zum Bezug an

09.01.2019, 12:03 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Intershop Communications hat am Mittwoch eine Kapitalerhöhung angekündigt. Das Softwareunternehmen aus Jena will knapp 4,36 Millionen junge Aktien gegen Bezugsrechte bei Investoren platzieren. Für acht Bezugsrechte kann eine junge Intershop Aktie zum Ausgabepreis von 1,14 Euro erworben werden. „Die neuen Aktien werden zunächst im Rahmen einer Bezugsrechtsfrist vom 14. Januar 2019 bis zum 28. Januar 2019 den Aktionären angeboten”, kündigen die Ostdeutschen an. Nicht platzierte Anteilscheine will Intershop anschließend bei ausgewählten institutionellen Investoren per Privatplatzierung unterbringen.

Mit dem Erlös aus der angekündigten Kapitalerhöhung will der E-Commerce-Konzern den Umbau vom bisherigen Softwarelizenmodell hin zu einem Geschäftsmodell mit wiederkehrenden Cloud-Erlösen finanzieren. „Insbesondere im vierten Quartal 2018 zog der Auftragseingang im Cloud-Geschäft spürbar an. Basierend auf dieser Dynamik soll mit den Mittel aus der Kapitalerhöhung die Vermarktung der neuen Lösungen weiter beschleunigt werden, um die Transformation zum Anbieter von Omni-Channel-Commerce-Lösungen in der Cloud zu festigen”, so Intershop am Mittwoch.

Von bestehenden Aktionären erhalte man Unterstützung bei diesem Kurs, sagt Konzernchef Jochen Wiechen. Diese hätten zudem „ihre Teilnahme an der Kapitalerhöhung im Rahmen der ihnen zustehenden Bezugsrechte bereits signalisiert”.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR