BYD Aktie entzieht sich Geely-Strudel, aber… - Chartanalyse

Bei der BYD Aktie sind heute starke Kursschwankungen und charttechnische Schwächesignale zu sehen. Bild und Copyright: BYD.

Bei der BYD Aktie sind heute starke Kursschwankungen und charttechnische Schwächesignale zu sehen. Bild und Copyright: BYD.

Nachricht vom 09.01.2019 09.01.2019 (www.4investors.de) - In den letzten Tagen konnte sich die BYD Aktie gegen Sogwirkungen des Kursrutsches bei Geely verteidigen. Während Geelys Aktienkurs regelrecht abstürzte, kletterte der Aktienkurs nach einem Test einer charttechnischen Unterstützungszone bei 45,10 Hongkong-Dollar. Bei 45,15 Hongkong-Dollar drehte am 4. Januar der Wind für den Aktienkurs von BYD, der heute in der Spitze der anschließenden Erholungsbewegung 50,50 Hongkong-Dollar erreicht. Doch hier stoppten die Bullen, die BYD Aktie wird im weiteren Handelsverlauf an der Börse in Hongkong deutlich zurück geworfen. Aktuell werden für den chinesischen Autotitel 48,00 Hongkong-Dollar gezahlt, ein Tagesminus von 1,23 Prozent.

So wie die charttechnische Unterstützung bei 45,10 Hongkong-Dollar die Abwärtsbewegung zuvor aufhielt, ist es nun erneut eine Trading-Signalmarke, die bei der Kursentwicklung eine Rolle spielt., In der technischen Analyse der BYD Aktie zeigt sich um 50,05/50,55 Hongkong-Dollar Widerstand, der an dieser Stelle auch schon häufiger ein Thema war. Dass BYDs Aktienkurs diese Marke nicht überwinden kann, löst Schwächesignale aus. Ein Sprung hierüber hätte das Papier weiter in Richtung der Hinderniszonen bei 53,10/53,35 Hongkong-Dollar und darüber tragen können.

Kommt das Baissetief der BYD Aktie wieder in den Blick?


Dass dies nicht zustande kommt, könnte noch einmal einen deutlicheren Kursabschwung bei der BYD Aktie einleiten. In einer schnellen Abwärtsbewegung ging es heute zunächst auf 47,35 Hongkong-Dollar nach unten, bevor sich der Aktienkurs stabilisieren konnte. Erste starke Unterstützung im Chart der BYD Aktie kommt bereits um 46,55/46,90 Hongkong-Dollar auf. Kommt es zu weiteren Verkaufssignalen, wären wieder der Bereich um 45,10 Hongkong-Dollar und möglicherweise auch das vorherige Baissetief bei 39,90/41,00 Hongkong-Dollar die nächsten Zielmarken für den Aktienkurs des Autobauers. (Redakteur: Michael Barck)

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: BYD Company Limited!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.01.2019 - ABO Wind: Erfolg in Tunesien
15.01.2019 - Deutsche Post: Enttäuschende Nachrichten
15.01.2019 - Heidelberger Druck Aktie: Wichtige Signale voraus!
15.01.2019 - Evotec Aktie: Das sind eigentlich gute News!
15.01.2019 - Deutsche Rohstoff Aktie: Das wird jetzt spannend!
15.01.2019 - VIB Vermögen: Nächster Mieter für Flaggschiff-Projekt
15.01.2019 - IBU-tec erschließt neue Stoffgruppe bei Batteriewerkstoffen
15.01.2019 - Deutsche Post will kurzfristig zu Preisregulierung Stellung nehmen
15.01.2019 - USU Software meldet neue Valuemation-Auftrag
15.01.2019 - euromicron: telent und Colt arbeiten weiter zusammen


Chartanalysen

15.01.2019 - Heidelberger Druck Aktie: Wichtige Signale voraus!
15.01.2019 - Evotec Aktie: Das sind eigentlich gute News!
15.01.2019 - Deutsche Rohstoff Aktie: Das wird jetzt spannend!
15.01.2019 - Steinhoff Aktie: Achtung, Kaufsignal im frühen Börsenhandel!
15.01.2019 - Geely Aktie: Nicht von der „Ruhe” täuschen lassen!
15.01.2019 - Wirecard Aktie: Das Blatt könnte sich erneut wenden!
15.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht die Neubewertung an?
15.01.2019 - Daimler Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
14.01.2019 - Medigene Aktie: Jetzt Gewinne mitnehmen?
14.01.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich der Trend


Analystenschätzungen

15.01.2019 - SGL Carbon: Neues Kaufvotum für die Aktie
15.01.2019 - zooplus: Kaufempfehlung für die Aktie entfällt
15.01.2019 - Deutsche Post: Porto beeinflusst Kursziel
15.01.2019 - RWE: Ein Spitzentreffen in Berlin
15.01.2019 - CTS Eventim: Beobachtung läuft aus
15.01.2019 - Continental: Unruhige Zeiten halten an
15.01.2019 - Deutsche Beteiligungs AG: Aktie wird abgestuft – Kurs unter Druck
15.01.2019 - Daimler: Volkswagen bekommt den Vorzug
15.01.2019 - Volkswagen: Erwartungen sinken trotz Rekordjahr
15.01.2019 - Uniper: Was will Fortum?


Kolumnen

15.01.2019 - „America first“ ist Börsen-Unwort des Jahres 2018 - Börse Düsseldorf
15.01.2019 - Deutsches BIP-Wachstum fällt 2018 auf 1,5%, keine technische Rezession - Nord LB Kolumne
15.01.2019 - Deutschland: BIP 2018 - nochmal Glück gehabt - VP Bank Kolumne
15.01.2019 - S&P 500: Erholung trifft auf markante Widerstandszone - UBS Kolumne
15.01.2019 - DAX: Chancen nach oben sind weiter vorhanden - UBS Kolumne
15.01.2019 - Erneuerbare Energien in Deutschland auf dem Vormarsch - Commerzbank Kolumne
15.01.2019 - DAX: Freundlich in die Brexit-Abstimmung - Donner & Reuschel Kolumne
15.01.2019 - Brexit: Abstimmung im britischen Unterhaus über das EU-Austrittsabkommen - VP Bank Kolumne
14.01.2019 - Brexit-Chaos und Verkaufssignal - Donner & Reuschel Kolumne
14.01.2019 - Facebook Aktie: Doppelboden deutet sich an - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR