ProSiebenSat.1: Und wieder sinkt das Kursziel


Nachricht vom 04.01.2019 04.01.2019 (www.4investors.de) - Eine ganze Reihe von Analystenhäusern beschäftigt sich zum Jahresauftakt mit der Aktie von ProSiebenSat.1 und die Analysen sind nie wirklich zu optimistisch. So gibt es von Independent Research eine Halteempfehlung, das Kursziel sinkt von 19,00 Euro auf 16,00 Euro. Die Experten von Morgan Stanley bestätigen das Rating „underweight“ für die Aktien von ProSiebenSat.1. Die Amerikaner reduzieren ihr Kursziel für die Aktien des Medienkonzerns von 15,60 Euro auf 11,20 Euro.

Streamingdienste werden für Konsumenten immer interessanter, das geht oft zu Lasten der TV-Sender. In einer Branchenstudie halten die Experten fest, dass der freie Cashflow in der Branchen stark belastet werden dürfte. Das kann sich auf die Ausschüttungen auswirken. Bei ProSiebenSat.1 nehmen die Experten ihre Gewinnerwartungen zurück. Auch bei der Dividendenprognose geht es nach unten.

Die Aktien von ProSiebenSat.1 verlieren am Nachmittag 5,4 Prozent auf 14,25 Euro. (Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter )


ProSiebenSat.1: Eine nicht sonderlich positive Stimme

Ergänzende 4investors-News hierzu: Im vergangenen Jahr hat die Aktie von ProSiebenSat.1 rund 46 Prozent an Wert verloren. Das ist ein Negativrekord unter den Medienaktien in Europa. Die Analysten von Independent Research gehen davon aus, dass der Konzern mit dem TV-Geschäft keine neuen Impulse generieren kann. Neue Live-Shows missglücken, das Festhalten an alten Konzepten ist nur selten erfolgreich. Viele Zuschauer wandern zu Streaming-Diensten ab oder schalten andere Kanäle ein. Wachsen kann ProSiebenSat.1 jedoch mit den Red ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)
Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonDEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR