BYD und Geely nach dem Crash - Aktien stabilisieren sich - Chartanalyse

Besonders bei der BYD Aktie kommt nach einem vorangegangenen Kurssturz an der Börse in Hongkong nun wieder Hoffnung auf. Bild und Copyright: BYD.

Besonders bei der BYD Aktie kommt nach einem vorangegangenen Kurssturz an der Börse in Hongkong nun wieder Hoffnung auf. Bild und Copyright: BYD.

Nachricht vom 04.01.2019 04.01.2019 (www.4investors.de) - Gute Nachrichten kommen von der Börse in Hongkong für die Aktien von BYD und Geely. Beide Aktienkurse können sich heute stabilisieren, nachdem diese in den Wochen zuvor stark unter Druck standen. Besonders deutlich wird diese Stabilisierung aktuell bei der BYD Aktie, die auf Tagesbasis 2,71 Prozent auf 47,30 Hongkong-Dollar gewinnt. Im heutigen Börsenhandel war der Aktienkurs des chinesischen Autobauers noch bis auf 45,15 Hongkong-Dollar gefallen - hier begann dann die Gegenbewegung an der kleineren Unterstützungsmarke um 45,10 Hongkong-Dollar.

Mittlerweile wurde der vorangegangenen Break unter die Unterstützung bei 46,60/46,90 Hongkong-Dollar wieder neutralisiert. Damit besteht die Chance auf eine charttechnische Bärenfalle an dieser Marke. Kann die BYD Aktie nun auch zuvor unterschrittene Unterstützungen um 48,55/49,15 Hongkong-Dollar wieder überwinden, wäre ein Trendwechsel nach oben im kurzfristigen Zeitfenster gegeben. Zuvor war BYDs Aktienkurs seit Ende November von 60,90 Hongkong-Dollar auf das heute erreichte Tief gefallen.

Gegenbewegungen im heutigen Börsenhandel


Im Gegensatz zum Anteilschein von BYD liegt die Geely Aktie derzeit auf Tagesbasis noch im Minus. Doch auch hier hat sich die Lage im heutigen Handelsverlauf an der Börse in Hongkong stabilisieren können. Aktuell notiert Geelys Aktienkurs bei 11,82 Hongkong-Dollar mit 0,84 Prozent im Minus. Das Tagestief wurde zuvor bei 11,34 Hongkong-Dollar notiert. Eine ältere Unterstützungszone um 11,48 Hongkong-Dollar wurde damit nur kurzzeitig unterschritten - der Bereich könnte mittels Bärenfalle zum Wendepunkt werden.

Kann die Geely Aktie nun stabil über eine Hürde um 12 Hongkong-Dollar springen, wäre ein Test des zuvor unterschrittenen Jahrestiefs 2018 bei 12,84/12,90 Hongkong-Dollar der mögliche nächste Schritt. Darüber hinaus bleibt es dabei: Erst ein stabiler Kursanstieg über 13,80/13,98 Hongkong-Dollar wäre für die Geely Aktie ein deutliches Entspannungs- und Kaufsignal in der technischen Analyse. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Geely: Schock für Investoren
03.01.2019 - Diese Analystenstimme dürfte Anlegern überhaupt nicht gefallen. Die Experten von Morgan Stanley beschäftigen sich in einer aktuellen Studie mit den Aktien von Geely. Bisher haben die Amerikaner das Rating „equal weight“ für die Aktien von Geely ausgesprochen. Das Kursziel sahen die Experten für die Geely-Aktien bei 15,00 HK-Dollar. In der aktuellen Studie kommt es zu einer deutlichen Abstufung der Papiere. Das Rating fällt auf „underweight“ zurück. Das neue Kursziel für die Aktien von Geely liegt bei 8,00 HK-Dollar.

Der Lagerbestand bei Geely ist zuletzt deutlich angewachsen. Diese Entwicklung zieht sich durch das gesamte Portfolio von Geely. Auch ist der Absatz t... 4investors-News weiterlesen.





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.03.2019 - Bijou Brigitte: Stabile Dividende
25.03.2019 - Curasan legt Wandelanleihe auf
25.03.2019 - DCI: Klares Umsatzplus
25.03.2019 - init: Ziel ist die Ergebniswende
25.03.2019 - Biofrontera übernimmt Cutanea Life Sciences vom Hauptaktionär Maruho
25.03.2019 - Steinhoff Aktie: Nächste Signalmarke wackelt bedenklich!
25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Merkur Bank: „Gute Chancen für Wachstum”


Chartanalysen

25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Bayer Aktie: Das könnte dramatisch werden
25.03.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, das könnte was werden!
22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?


Analystenschätzungen

25.03.2019 - Erste Group: Rumänien macht den Unterschied
25.03.2019 - Bayer: Kaum eine Veränderung
25.03.2019 - Schaeffler: Weit weg vom 52-Wochen-Hoch
25.03.2019 - Deutsche Post: Fedex ist kein Maßstab
25.03.2019 - RWE: Bewertung der Aktie könnte zu hoch sein
25.03.2019 - Deutsche Bank: Aktie hat weiteres Abwärtspotenzial
25.03.2019 - Leoni: Kein Aufwärtspotenzial für die Aktie
25.03.2019 - Bayer: Belastungen im zweistelligen Milliardenbereich möglich
25.03.2019 - K+S: Minus 5 Prozent
25.03.2019 - Grand City Properties: Dividendenrendite von rund 4 Prozent


Kolumnen

25.03.2019 - Ifo-Geschäftsklima: Ein überraschendes Lichtlein der Hoffnung! - Nord LB Kolumne
25.03.2019 - Amazon Aktie: Erholungsrally hat noch Potenzial - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX: Bullen unter Druck - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX im Abwärtssog: Inverse Zinsstruktur und Konjunktursorgen - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR