Commerzbank Aktie: Winkt das Ende des Dramas? - Chartanalyse

21.12.2018, 08:14 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

Seit dem Rutsch unter die charttechnischen Unterstützungen oberhalb von 7,91 Euro sind bei der Commerzbank Aktie alle Dämme gebrochen. Gestern rutschte das Papier weiter in den Keller, bei 5,772 Euro wurde ein neues Jahrestief erreicht. Die höheren Umsätze der letzten Tage unterstützen das Bild des starken Verkaufsdrucks, der sich aufgebaut hat. Doch der Selloff könnte trotz all der miesen Stimmung an der Börse für die Bankaktien vor seinem Ende stehen: Der Blick in die technische Analyse der Commerzbank Aktie zeigt enorm starke charttechnische Unterstützungsmarken, die nun in den Fokus kommen.

Charttechnisch ist es immer schwierig, vor dem Hintergrund einer starken Abwärtsdynamik mögliche Wendepunkte vorherzusagen. Doch im Aktienkursverlauf des MDAX-Titels sind markante Mehrjahrestief in der Nähe. Nachdem eine Bodenbildung für die Commerzbank Aktie an der 8-Euro-Marke scheiterte, könnten nun der Bereich zwischen 5,157 Euro und 5,558 Euro wichtige trendentscheidende Signale für die Commerzbank Aktie bringen. Die Zone bildet sich aus den markanten Krisentiefs der Jahre 2013 und 2016. Dies zeigt, wie wenig die Börse dem Banktitel derzeit zutraut. Zugleich ist dies eine Antizyklik-Chance: Kann sich der Aktienkurs an dieser Zone nun stabilisieren, winkt ein Ende des Dramas.

Der Blick auf den genaueren Kursverlauf zeigt zwei Zonen, mit denen es die Trader bei der Commerzbank Aktie zu tun bekommen: Zum einen der Bereich 5,55/5,70 Euro der die obere Marke des Unterstützungsclusters darstellt und gestern quasi erreicht wurde. Zum anderen die Zone 5,15/5,31 Euro, die 2016 das Krisentief für den Aktienkurs des Finanzkonzerns darstellte. Prallt das Papier von diesen Zonen nach oben ab, könnte dies einen Startschuss für eine mehr oder weniger deutlich ausfallende Erholungsbewegung in Gang setzen. Ein Ausbruch über das gestern aufgerissene Gap bei 6,072/6,158 Euro und über das kleinere Hindernis bei 6,37/6,46 Euro könnten dann weitere bullishe Impulse bringen.

Aktuelle Indikationen für den MDAX-Titel zeigen bereits leichte Stabilität und notieren bei 5,82/5,86 Euro. Gestern ging es für die Commerzbank Aktie mit 5,781 Euro und 6,55 Prozent Kursverlust aus dem XETRA-Handel. Ein Beweis für einen bevorstehenden Trendwechsel ist dies indes noch nicht, hier muss noch deutlich mehr kommen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR