DAX: SKS-Ziel rückt immer näher, negative Jahresendrally - Donner & Reuschel Kolumne

10.12.2018, 09:10 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Der deutsche Leitindex befindet sich mittendrin im „Bärenmarkt“. Seit dem Allzeithoch hat der DAX 30 deutlich mehr als 20 Prozent (!) verloren. Die Negativsignale waren bereits bei 12.125 und 11.800 zu spüren. Wir hatten in technischen D&R-Analysen der letzten Wochen durchgehend darauf hingewiesen. Auch die drohende volkswirtschaftliche Eintrübung bis hin zur möglichen Rezession in 2019 wurde seit August thematisiert. Zum Jahresende hin fungiert daher die Charttechnik weiter als immens wichtiger Kompass. Das rechnerische Abwärtspotential der SKS beziffert sich nach wie auf 10.100 Indexzähler. Dieses rückt auch heute wieder ein gutes Stück näher. Das proaktive Risikomanagement muss weiterhin stringent aufrechterhalten bleiben. Brexit, Italien und die Krise in der Ukraine ziehen weiter „ihre Kreise“. Nun kommt noch Konfliktpotential im Kosovo dazu. Zudem die Verhaftung der Tochter von Huawei-Gründer Ren Zhengfei. Und: Saudi-Arabien will weiter eine Drosselung der Öl-Produktion erwirken. Das alles sorgt für große Nervosität, Verunsicherung und Abverkäufe an den globalen Märkten. Der übergeordnete Abwärtstrend bleibt intakt. Die Kurzfristtendenz verschärft sich sogar. Der heutige Wochenstart setzt die Negativtendenz der letzten Zeit fort. Ein Gap-Closing bei 11.177 ist heute sehr unwahrscheinlich. Die markttechnischen Indikatoren befinden sich im freien Fall. Einzig die Slow-Stochastik hat den überverkauften Bereich erreicht. Allerdings ist dieser Indikator hauptsächlich in einer Seitwärtsbewegung aussagekräftig. Durch die aktuelle Abwärtsdynamik kann man die Slow-Stochastik daher vernachlässigen. Das kurzfristige Etappenziel lautet 10.403 Punkte. Negative JahresendrallyH (!)

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.177, 11.206, 11.316, 11.519, 11.696, 11.800
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 10.403, 10.100 (Kursziel SKS)
- Oberes Bollinger-Band: 11.599, Mittleres Bollinger-Band: 11.283 und Unteres Bollinger-Band: 11.966
- 90-Tage-Linie: 11.875 und 200-Tage–Linie: 12.245 sowie: 21-Tage-Linie: 11.294
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: überverkauft I Momentum: schwach
- In Summe: Neutral & nicht (!) massiv überverkauft – tendenziell weiteres Potential nach unten (!)
- Volatilität (VDAX-NEW): 24,29
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird um die 10.650 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 10.403, 10.100 (Kursziel SKS)

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend verlassen (!)
Sekundärtrend: 10.100 weiter im Blickwinkel (!)
Tertiärtrend (heute): Test der 10.403 möglich

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR