USA: ISM PMI Non-Manufacturing auf gefährlich hohem Niveau - Nord LB Kolumne


Nachricht vom 06.12.2018 06.12.2018 (www.4investors.de) - In den USA sind heute aktuelle Zahlen zur Entwicklung des ISM PMI Non-Manufacturing gemeldet worden. Dieser zunehmend beachtete Stimmungsindikator für das Service-Segment der US-Wirtschaft präsentiert sich im November noch etwas stärker als im Vormonat. Nach bereits sehr erfreulichen 60,3 Punkten im Oktober wurde nun ein Wert von wirklich beachtlichen 60,7 Zählern gemeldet. Folglich zieht die ökonomische Aktivität bei den US-Dienstleistungsunternehmen auch weiterhin klar an; die Dynamik des Zuwachses hat sich am aktuellen Rand sogar noch etwas erhöht.

Da im Oktober bereits Sorgen bezüglich einer vielleicht schon wieder zu euphorischen Stimmung bei den Service-Firmen in den USA aufgekommen waren, muss die aktuelle Entwicklung des Stimmungsindikators allerdings nicht unbedingt positiv interpretiert werden. Pessimisten dürften in der Tat zunehmend die Gefahr von Übertreibungen sehen.

Beim Blick auf die Details der heute gemeldeten Daten zeigt sich, dass die wichtige Unterkomponente „Business Activity“ im Berichtsmonat November sogar sehr deutlich anziehen konnte. Mit 65,2 Punkten diagnostizieren die Einkaufsmanager im November ein wirklich signifikantes Anziehen der von ihnen tatsächlich realisierten ökonomischen Aktivität. Zumindest an dieser Stelle kann sicherlich mit gutem Grund von einer fast schon bedrohlichen Euphorie bei den Teilnehmern an der Befragung gesprochen werden

Der Sub-Index „New Orders“, welcher grundsätzlich als leicht vorlaufenden Stimmungsindikator gilt, konnte im November ebenfalls etwas anziehen. Die Zeitreihe stabilisiert sich somit oberhalb der wichtigen Marke von 60 Punkten. Mit 62,5 Punkten wird signalisiert, dass sich die Auftragsbücher bei den befragten Firmen weiterhin sehr zügig füllen. Dieses Faktum macht schon Hoffnungen für die weitere Entwicklung des Headline-Indexes.

Dagegen präsentierte sich der Sub-Index „Employment“ am aktuellen Rand leicht rückläufig. Dies Nachricht passt auf den ersten Blick nicht wirklich zum boomenden Aktivitätsindex. Mit noch immer erfreulichen 58,4 Zählern zeigt die Zeitreihe zur Beschäftigung aber natürlich auch weiterhin einen starken Aufbau von Arbeitsplätzen im Dienstleistungsgewerbe der USA an. Die relative Schwäche der Zeitreihe könnte in der Tat bereits ein Hinweis auf Personalengpässe sein.

Der Sub-Index „Prices Paid“ ist im November unerwartet deutlich auf nun 64,3 Punkte gestiegen. Die Einkaufspreise bei den befragten Unternehmen ziehen am aktuellen Rand also offenkundig zügiger an. Beim ISM PMI Manufacturing hatte sich am aktuellen Rand eine divergierende Entwicklung gezeigt.

Fazit: Der ISM PMI Non-Manufacturing konnte im November leicht anziehen. Der wichtige Stimmungsindikator hat sich damit oberhalb von 60 Punkten stabilisiert. Die befragten Einkaufsmanager bleiben damit in einer fast schon gefährlich euphorischen Stimmung. (Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)


News und Informationen zur Dow Jones Industrial - Aktienindex Aktie

Original-News von Dow Jones Industrial - Aktienindex - DGAP



Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.05.2019 - Max21: Ein sofortiger Verkauf
24.05.2019 - Osram Aktie: Spekulationen auf die Wende
24.05.2019 - BayWa denkt über Anleihe nach
24.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht eine Kurserholung in den Startlöchern?
24.05.2019 - SMA Solar Aktie: Das steckt hinter dem Kurssprung
24.05.2019 - Epigenomics: Aufsichtsrat kauft Aktien, Aktienkurs steigt
24.05.2019 - The Grounds: Fortschritte bei Projekt in Magdeburg
24.05.2019 - Vonovia will Victoria Park komplett übernehmen
24.05.2019 - Stratec sieht sich im Plan - Gewinn gesteigert
24.05.2019 - Vapiano: Finanzierung steht


Chartanalysen

24.05.2019 - Osram Aktie: Spekulationen auf die Wende
24.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht eine Kurserholung in den Startlöchern?
24.05.2019 - Steinhoff Aktie: Kommt der Sturz ans Allzeittief?
24.05.2019 - Wirecard Aktie: Nur ein kleiner Funke reicht…
23.05.2019 - Wirecard Aktie: Wenn das mal gut geht…
23.05.2019 - Gazprom Aktie: Kommt die Kursrakete zurück auf den Boden?
23.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Der Dividendenabschlag bringt Chancen
23.05.2019 - BASF Aktie: Kommt die Wende?
23.05.2019 - TUI Aktie: Wo endet die Bärenparty?
23.05.2019 - Steinhoff Aktie: Eine Drama ohne Ende


Analystenschätzungen

24.05.2019 - BASF: Leichtes Aufwärtspotenzial für die Aktie
24.05.2019 - Deutsche Bank: Und was ändert sich?
24.05.2019 - Godewind Immobilien: Klares Kaufvotum
24.05.2019 - CTS Eventim: Aktie wird abgestuft
24.05.2019 - Brenntag: Erwartungen werden leicht verfehlt
24.05.2019 - DFV: Starker Auftakt
24.05.2019 - HWA: Kurzfristige Belastung
24.05.2019 - Borussia Dortmund: Analysten starten mit Kaufvotum
24.05.2019 - Bayer: Klarer Aufwärtstrend
24.05.2019 - Rational: Voll im Trend


Kolumnen

24.05.2019 - Brexit: May kündigt Rücktritt an, ruft zu Kompromissen auf - Nord LB Kolumne
24.05.2019 - DAX: Angst vor einer Eskalation im Handelsstreit - Donner & Reuschel Kolumne
24.05.2019 - Im Blickpunkt: Sorgenkind bleibt die Industrie - Commerzbank Kolumne
24.05.2019 - Silber: Zentrale Unterstützung wird angegriffen - UBS Kolumne
24.05.2019 - DAX: Weitere Verkaufswelle droht - UBS Kolumne
23.05.2019 - ifo-Geschäftsklima: Deutliche Eintrübung - Nord LB Kolumne
23.05.2019 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Mai - VP Bank Kolumne
23.05.2019 - Im Blickpunkt: „Dynamic Pricing” für weniger Abfall? - Commerzbank Kolumne
23.05.2019 - Facebook Aktie: Korrekturphase noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Bewährungsprobe geht in neue Runde - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR