USA: ISM PMI Non-Manufacturing auf gefährlich hohem Niveau - Nord LB Kolumne

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 06.12.2018 06.12.2018 (www.4investors.de) - In den USA sind heute aktuelle Zahlen zur Entwicklung des ISM PMI Non-Manufacturing gemeldet worden. Dieser zunehmend beachtete Stimmungsindikator für das Service-Segment der US-Wirtschaft präsentiert sich im November noch etwas stärker als im Vormonat. Nach bereits sehr erfreulichen 60,3 Punkten im Oktober wurde nun ein Wert von wirklich beachtlichen 60,7 Zählern gemeldet. Folglich zieht die ökonomische Aktivität bei den US-Dienstleistungsunternehmen auch weiterhin klar an; die Dynamik des Zuwachses hat sich am aktuellen Rand sogar noch etwas erhöht.

Da im Oktober bereits Sorgen bezüglich einer vielleicht schon wieder zu euphorischen Stimmung bei den Service-Firmen in den USA aufgekommen waren, muss die aktuelle Entwicklung des Stimmungsindikators allerdings nicht unbedingt positiv interpretiert werden. Pessimisten dürften in der Tat zunehmend die Gefahr von Übertreibungen sehen.

Beim Blick auf die Details der heute gemeldeten Daten zeigt sich, dass die wichtige Unterkomponente „Business Activity“ im Berichtsmonat November sogar sehr deutlich anziehen konnte. Mit 65,2 Punkten diagnostizieren die Einkaufsmanager im November ein wirklich signifikantes Anziehen der von ihnen tatsächlich realisierten ökonomischen Aktivität. Zumindest an dieser Stelle kann sicherlich mit gutem Grund von einer fast schon bedrohlichen Euphorie bei den Teilnehmern an der Befragung gesprochen werden

Der Sub-Index „New Orders“, welcher grundsätzlich als leicht vorlaufenden Stimmungsindikator gilt, konnte im November ebenfalls etwas anziehen. Die Zeitreihe stabilisiert sich somit oberhalb der wichtigen Marke von 60 Punkten. Mit 62,5 Punkten wird signalisiert, dass sich die Auftragsbücher bei den befragten Firmen weiterhin sehr zügig füllen. Dieses Faktum macht schon Hoffnungen für die weitere Entwicklung des Headline-Indexes.

Dagegen präsentierte sich der Sub-Index „Employment“ am aktuellen Rand leicht rückläufig. Dies Nachricht passt auf den ersten Blick nicht wirklich zum boomenden Aktivitätsindex. Mit noch immer erfreulichen 58,4 Zählern zeigt die Zeitreihe zur Beschäftigung aber natürlich auch weiterhin einen starken Aufbau von Arbeitsplätzen im Dienstleistungsgewerbe der USA an. Die relative Schwäche der Zeitreihe könnte in der Tat bereits ein Hinweis auf Personalengpässe sein.

Der Sub-Index „Prices Paid“ ist im November unerwartet deutlich auf nun 64,3 Punkte gestiegen. Die Einkaufspreise bei den befragten Unternehmen ziehen am aktuellen Rand also offenkundig zügiger an. Beim ISM PMI Manufacturing hatte sich am aktuellen Rand eine divergierende Entwicklung gezeigt.

Fazit: Der ISM PMI Non-Manufacturing konnte im November leicht anziehen. Der wichtige Stimmungsindikator hat sich damit oberhalb von 60 Punkten stabilisiert. Die befragten Einkaufsmanager bleiben damit in einer fast schon gefährlich euphorischen Stimmung. (Redakteur: Externer Kolumnist)


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Dow Jones Industrial - Aktienindex!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+


News und Informationen zur Dow Jones Industrial - Aktienindex Aktie

Original-News von Dow Jones Industrial - Aktienindex - DGAP



Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

10.12.2018 - Wirecard: Zatarra-Skandal hat ein Nachspiel
10.12.2018 - Varta: Pistauer will in den Aufsichtsrat wechseln
10.12.2018 - All for One Steeb übernimmt TalentChamp
10.12.2018 - Tele Columbus: Wechsel im Management
10.12.2018 - blockescence plc - gamigo-Anleihe: Handel an der Nasdaq Stockholm gestartet
10.12.2018 - Advanced Blockchain: Kauf der nakamo.to GmbH perfekt
10.12.2018 - Senvion: Neuer großer Australien-Auftrag
10.12.2018 - RIB Software Aktie: Vernichtendes Urteil der Börse
10.12.2018 - Zalando: 90 Millionen Euro für Kauf eigener Aktien
10.12.2018 - Data Modul: Das hat man an der Börse derzeit auch nicht täglich


Chartanalysen

10.12.2018 - RIB Software Aktie: Vernichtendes Urteil der Börse
10.12.2018 - Barrick Gold Aktie: Wird das der entscheidende Durchbruch?
10.12.2018 - BASF Aktie nach der Gewinnwarnung: Starke Unterstützung in der Nähe!
10.12.2018 - Fresenius Aktie: Was jetzt für den Aktienkurs wichtig ist
10.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das wird ein spannender Börsentag!
07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Hier entwickeln sich interessante Dinge!
07.12.2018 - Evotec Aktie erholt sich vom Schock-Tag - neue Phantasie
07.12.2018 - BASF Aktie: Erholung deutet sich an - die Wende?


Analystenschätzungen

10.12.2018 - Eyemaxx Real Estate: Kursverdoppelung erwartet
10.12.2018 - Morphosys Aktie: 30 Prozent Aufwärtspotenzial
10.12.2018 - Evotec Aktie: Deutsche Bank setzt auf steigende Kurse
10.12.2018 - ThyssenKrupp: Abwarten ist angesagt
10.12.2018 - Allianz: Positives Feedback
10.12.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel in Branchenstudie
10.12.2018 - ProSiebenSat.1: Ein Minus von 25 Prozent
10.12.2018 - IBU-tec Aktie erhält Kaufempfehlung - knapp 40 Prozent nach oben?
10.12.2018 - BASF Aktie: Fokus auf Dividendenrendite - Belastungen sollen auslaufen
10.12.2018 - Commerzbank: Kursziel der Aktie fällt deutlich


Kolumnen

10.12.2018 - SAP Aktie: Wichtige Unterstützungen in Reichweite - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: Abwärtstrend voll im Gange - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: SKS-Ziel rückt immer näher, negative Jahresendrally - Donner & Reuschel Kolumne
07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne
07.12.2018 - DAX: Massiver Einbruch belastet schwer - UBS Kolumne
07.12.2018 - Auftragseingänge: Deutliche Erholung gegenüber dem Tiefpunkt im Sommer - Commerzbank Kolumne
07.12.2018 - Deutschland: Industrieproduktion enttäuscht im Oktober - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - DAX: Wunden lecken, aber die Entzündung bleibt - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2018 - Deutschland: Die Krise fällt aus - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR