K+S bestätigt Prognose - Werra-Werke können weiter produzieren

Bild und Copyright: K+S.

Bild und Copyright: K+S.

03.12.2018 09:36 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

K+S hat am Montag trotz der Produktionsprobleme an den Werra-Standorten die operative Gewinnprognose für das laufende Jahr bestätigt. Voraussetzung hierfür sei ein durchschnittliches Auftausalzgeschäft im laufenden Monat. Man rechne weiterhin mit einem EBITDA zwischen 570 Millionen Euro und 630 Millionen Euro, teilt das Rohstoffunternehmen aus Kassel mit. An den Werra-Standorten hatte es aufgrund des Niedrigwassers Entsorgungsprogleme für Produktionsabwässer gegeben. Nun sei die Produktion bis einschließlich 23. Dezember gewährleistet. Mögliche Unterbrechungen in der Produktion seien „nur noch über die Feiertage bis zum 1. Januar 2019 zu erwarten. Sollten in den kommenden Tagen nennenswerte Niederschläge eintreten, könnten sich diese Stillstände weiter verringern”, so K+S.

Für das erste Quartal des kommenden Jahres sieht der Rohstoffkonzern aus Kassel die Lage entspannt. Stillstände in der Kaliproduktion seien auch bei einer weiter anhaltenden Trockenheit unwahrscheinlich, so das Unternehmen. „Ab Frühsommer 2019 wird K+S zudem aller Voraussicht nach in der Lage sein, die temporären Speicherkapazitäten für Salzabwässer vor Ort um weitere bis zu 400.000 Kubikmeter auf insgesamt bis zu 1 Mio. Kubikmeter steigern zu können”, kündigt K+S zudem an.

An der Börse klettert die K+S Aktie deutlich, das freundliche Marktumfeld leistet dabei ebenfalls seinen Beitrag. Aktuell liegt der Aktienkurs von K+S bei 16,42 Euro mit 5,9 Prozent im Plus.

Auf einem Blick - Chart und News: K+S

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.Eyemaxx: „Ich sehe hier deutliches Aufholpotenzial“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - K+S

02.07.2020 - K+S: Faire Bewertung der Aktie
16.06.2020 - K+S: Vorschau auf die Quartalszahlen
13.05.2020 - K+S: Neues Kursziel nach den Zahlen
12.05.2020 - K+S: Realistische Zielsetzung
11.05.2020 - K+S: Vorstandschef Löhr an Corona-Virus erkrankt
08.05.2020 - K+S: Zwei Überraschungen
08.05.2020 - K+S senkt Dividende für 2019 - staatlich abgesicherte Hilfe per KfW-Kredit „eine Option”
20.04.2020 - K+S: Blick auf die Quartalszahlen
17.04.2020 - K+S: Übernahmekandidat?
16.04.2020 - K+S: Termin ist fix
16.04.2020 - K+S: Ausblick auf die Quartalszahlen
13.03.2020 - K+S: Analysten stufen Aktie ab
12.03.2020 - K+S: Unter Druck
12.03.2020 - K+S: Minus 10 Prozent
12.03.2020 - K+S: Doppelte Kaufempfehlung nach der Entscheidung
12.03.2020 - K+S Aktie: Pullback oder Rückschlag ans Crash-Tief?
11.03.2020 - K+S: Der große Schnitt - Börse reagiert positiv, Aktie steigt deutlich
05.03.2020 - K+S: Kursziel der Aktie wird einstellig
27.02.2020 - K+S: Doppelter Rückschlag
20.02.2020 - K+S Aktie: Keine guten Nachrichten

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.