Alphabet Aktie: In der Hand der Bären - UBS Kolumne


Bild und Copyright: Benny Marty / shutterstock.com

Bild und Copyright: Benny Marty / shutterstock.com

Nachricht vom 26.11.2018 26.11.2018 (www.4investors.de) - Rückblick: Seit die Ausbildung eines neuen Allzeithochs bei 1.273,89 USD im Juli dieses Jahres den vorläufigen Höhepunkt der Rally bei den Aktien von Alphabet markiert hatte, belastete eine dynamische Korrektur den Wert. Zunächst brachen die Aktien im September unter das frühere Rekordhoch bei 1.186,89 USD ein und fielen nach einer kurzen Korrektur in einer drastischen Abwärtsbewegung bis an eine mittelfristige Aufwärtstrendlinie auf Höhe von 1.080,00 USD zurück. Dort konnte sich der Wert allerdings nur kurz stabilisieren. Bereits Anfang Oktober sorgte eine weitere Verkaufswelle für einen Bruch der Kreuzunterstützung und damit für ein weitreichendes Verkaufssignal. Es folgte ein Ausverkauf an die zentrale Unterstützungszone von 980,64 bis 988,25 USD und damit ein Einbruch an die bisherigen Jahrestiefs. Dort setzte zwar eine dynamische Erholung ein, doch wurde diese wiederum an der übergeordneten Aufwärtstrendlinie bei 1.095,46 USD gestoppt und der Wert erneut bis 995,83 USD gedrückt.

Ausblick: Der Glanz vergangener Tage scheint bei den Aktien von Alphabet verblichen. Aktuell muss sich die Käuferseite bereits gegen ein drohendes langfristiges Verkaufssignal zur Wehr setzen.

Die Short-Szenarien: Unterhalb des Widerstands bei 1.071,85 USD dominiert weiterhin der neue Abwärtstrend, der zu einem weiteren Test des Verlaufstiefs bei 995,83 USD führen dürfte. Ein Bruch der Marke und ein anschliessender Ausverkauf an die Unterstützung bei 980,64 USD ist derzeit wahrscheinlich. Eine Bodenbildung auf diesem Niveau könnte dann eine mittelfristige Erholung auslösen. Brechen die Aktien dagegen unter die Marke ein, wäre ein mittelfristig bearishes Signal aktiviert, dem zunächst ein Ausverkauf bis 945,00 USD folgen dürfte. Darunter könnte der Wert direkt bis 909,70 USD einbrechen.

Die Long-Szenarien: Sollte es den Bullen dagegen gelingen, die 995,83 USD-Marke zu verteidigen, müssten im Anschluss die Barrieren bei 1.071,85 und 1.095,46 USD überwunden werden, um von einer nachhaltigen Erholung sprechen zu können. Gelingt denKäufern diese Kraftakt, könnten die Aktien von Alphabet in den kommenden Wochen an der Unterseite der Aufwärtstrendlinie bis 1.146,9 USD steigen. (Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonmicData: „Wachstumsmotor ist der cyber-sichere Arbeitsplatz“




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.04.2019 - Wiener Börse: Neue Aktien im global market Segment
25.04.2019 - Wacker Chemie bestätigt Prognose - Ergebnis deutlich unter Druck
25.04.2019 - Norma wird pessimistischer für die Marge
25.04.2019 - Syzygy bestätigt Planungen für 2019
25.04.2019 - Lloyd Fonds will SPSW Capital übernehmen - Plate designierter neuer CEO
25.04.2019 - Borussia Dortmund: Grünes Licht aus Frankfurt
25.04.2019 - Wirecard Aktie nach den Zahlen: Und was kommt jetzt?
25.04.2019 - Expedeon erzielt operativ erstmals einen Gewinn
25.04.2019 - Merkur Bank: „Gehen von einem guten Geschäftsjahr aus”
25.04.2019 - Delivery Hero hebt Umsatzprognose an


Chartanalysen

25.04.2019 - Aareal Bank Aktie: Bleibt der wichtige Ausbruch intakt?
25.04.2019 - BASF Aktie: Korrekturbedarf oder nur eine Rallye-Pause?
25.04.2019 - Commerzbank Aktie: Das werden spannende Wochen!
24.04.2019 - Wirecard Aktie - neue Kaufsignale: Die Rallye macht sich selbständig
24.04.2019 - Steinhoff Aktie: Plötzliche Schwankungen - was ist hier los?
24.04.2019 - E.On Aktie: Jetzt wird es kritisch!
24.04.2019 - Aurelius Aktie: Geht die Party in die nächste Runde?
24.04.2019 - TUI Aktie - aufpassen: Kommt jetzt die Erholungsrallye?
24.04.2019 - Paragon Aktie: Kater oder neuer Kaufrausch?
23.04.2019 - Wirecard Aktie: Kleiner Kaufrausch am Nachmittag


Analystenschätzungen

25.04.2019 - Allgeier: Interessante Chance
25.04.2019 - Wacker Chemie: Aktie wird abgestuft
25.04.2019 - Bayer: Erwartungen werden übertroffen
25.04.2019 - EQS: Wachstum setzt sich fort
25.04.2019 - E.On: Aktie erhält neues Kursziel
25.04.2019 - Microsoft: Markterwartungen werden übertroffen
25.04.2019 - Tesla: Erschreckend schwache Zahlen
25.04.2019 - Boeing: Glaubwürdigkeit sinkt
25.04.2019 - ThyssenKrupp: Minus 3 Euro
25.04.2019 - Wirecard: Eine Bemerkung lässt aufhorchen


Kolumnen

25.04.2019 - Indische Börse steigt nach schwächerem Jahresbeginn auf Allzeithoch - Commerzbank Kolumne
25.04.2019 - DAX: Auf der Zielgeraden? - UBS Kolumne
25.04.2019 - Amazon Aktie: Rally erreicht Kurszielbereich - UBS Kolumne
25.04.2019 - DAX mit neuem Jahreshoch: Aufwärtsmodus nachhaltig intakt - Donner & Reuschel Kolumne
24.04.2019 - ifo-Geschäftsklima: Auslandsnachfrage und Politik drücken die Stimmung - Nord LB Kolumne
24.04.2019 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt wieder - VP Bank Kolumne
24.04.2019 - DAX: Wird die Luft nun dünn? - UBS Kolumne
24.04.2019 - EuroStoxx 50: Scheitern die Bullen an der 3.500-Punkte-Marke? - UBS Kolumne
24.04.2019 - DAX: Strahlende Frühlingssonne entspricht intaktem Chartmuster - Donner & Reuschel Kolumne
23.04.2019 - DAX: Bullen nicht zu stoppen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR