Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

USA: Massiver Orderrückgang stellt Zuversicht und Hikes für 2019 in Frage - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: Sheila Fitzgerald / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Sheila Fitzgerald / shutterstock.com.

Nachricht vom 21.11.2018 21.11.2018 (www.4investors.de) - Erst ist die Stimmung auf den Kapitalmärkten schlecht – und dann kommen auch noch miese Daten auf den Tisch! Geschehen heute Nachmittag um 14:30 Uhr MEZ. In den USA wurden heute Zahlen zu den Auftragseingängen langlebiger Güter (Durables) für Oktober bekannt gegeben. Mit einem unerwartet deutlichen Rückgang von 4,4% M/M wurden die ohnehin wenig optimistischen Prognosen signifikant unterboten. Zudem wurde der Vormonatswert für September von einem Anstieg um 0,7% M/M auf einen (marginalen) Rückgang um 0,1% M/M nach unten revidiert. Der Indikator wird teilweise als Frühindikator für die weitere konjunkturelle Entwicklung herangezogen, obwohl er eine hohe monatliche Volatilität aufweist.

Wirft man einen Blick auf die Details der Veröffentlichungen fällt auf, dass zu einem großen Teil der Bereich Transport für den Rückgang verantwortlich war: So wurde bei den Flugzeugen ein Einbruch der Bestellungen um 21% M/M gemeldet. Beim Ausklammern dieses Sektors bleibt gar ein minimales monatliches Plus von 0,1% M/M übrig. Insofern relativiert diese Zahl den ersten Eindruck natürlich. Allerdings gab es auch hier eine deutliche Revision beim Septemberwert nach unten.

Wird noch die für die Einschätzung der Ausrüstungsinvestitionen wichtige Komponente Auftragseingänge für Kapitalgüter ex Aircraft betrachtet, fällt eine Stagnation auf – bei ebenfalls einer Revision des Vormonatswertes nach unten. Damit kann nunmehr den dritten Monat in Folge kein Plus verbucht werden.

Die für die letzten Monate zu beobachtende deutliche Abschwächung dieser Zeitreihen zu den Auftragseingängen lassen erkennen, dass die positiven Effekte aus Steuersenkungen und höheren Abschreibungsmöglichkeiten zeitweilig durchaus wirkten, aber nun langsam abzuebben scheinen. Hinzu könnte der Faktor kommen, dass die Unternehmen angesichts absehbarer Handelskonflikte defensiver bei den Neubestellungen vorgehen. Dieses Abwarten ist für die weitere konjunkturelle Entwicklung natürlich keine gute Nachricht.

Die Bekanntgabe passt genau in das aktuelle miese Stimmungsbild auf den Kapitalmärkten: Am Dienstag gab es einen bösen Einbruch auf den US-Aktienmärkten. Grund hierfür ist die Sorge, auch die US-Konjunktur könne von den globalen Verunsicherungen massiver belastet werden als bisher gedacht. Wir sehen zwar auch eine Abschwächung des BIP-Wachstums in den kommenden Quartalen, rechnen aber weiterhin mit Jahresraten für die USA von 2% bis 2,5%. Entsprechend können wir uns bei den Zinsanhebungen der Fed – nach einer Anhebung im Dezember – durchaus eine Pause vorstellen (im März). Ansonsten sehen wir die weitere Entwicklung in den USA aber moderat positiv: So sollten der intakte Arbeitsmarkt und der starke Konsum einiges auffangen können. Wichtig wäre es dennoch, dass Themen wie Brexit, Italien oder Handelskonflikt nicht alle zusammen den jeweils schlimmsten Ausgang nehmen.

Fazit: Erst ist die Stimmung mies – und dann sind es auch noch die Daten! Die amerikanischen Auftragseingänge langlebiger Güter platzten mit einem unerwarteten Rückgang um 4,4% M/M genau in diese angeschlagene Stimmung auf den Kapitalmärkten. Zwar wurden zudem auch noch die Vormonatswerte nach unten revidiert, allerdings sollte auch festgehalten werden, dass ein Großteil des Rückgangs aus dem Einbruch bei den (volatilen) Flugzeugorders herrührt. Wir sehen zwar eine Verlangsamung des Wachstums in den kommenden Quartalen aber keinen konjunkturellen Einbruch. Einiges wird allerdings von den Unwägbarkeiten wie Brexit, italienischer Haushalt, dem Handelskonflikt und damit auch dem Präsidenten im Weißen Haus abhängen. Trump hatte zuletzt die Federal Reserve wegen der Hikes öffentlich scharf kritisiert – Vertrauen schafft das nicht! (Redakteur: Externer Kolumnist)


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Dow Jones Industrial - Aktienindex!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+


News und Informationen zur Dow Jones Industrial - Aktienindex Aktie

Original-News von Dow Jones Industrial - Aktienindex - DGAP



Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2018 - BioEnergie Taufkirchen: Vorzeitige Rückzahlung einer Anleihe
14.12.2018 - Vectron Systems: Markt erscheint verunsichert – Zündet die Strategie?
14.12.2018 - CropEnergies: Ethanolpreis lässt Geschäfte besser als erwartet laufen
14.12.2018 - Noxxon Pharma: NOX-A12 mit „klaren klinischen Nutzen für die Patienten”
14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Coreo: Verzehnfachung geplant
14.12.2018 - Daimler: China zuckt und die Aktie steigt
14.12.2018 - Blue Cap Aktie stürzt ab - Machtkampf eskaliert
14.12.2018 - Volkswagen-Absatz sinkt im November - China belastet
14.12.2018 - Northern Bitcoin: Vorbereitungen in Schweden


Chartanalysen

14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Aixtron Aktie trifft jetzt auf zahlreiche charttechnische Unterstützungszonen
14.12.2018 - Siltronic Aktie: Verkaufswelle grassiert - was sagt der Chart?
14.12.2018 - Vectron Systems Aktie: Die Talfahrt geht weiter
14.12.2018 - Freenet Aktie: Sturz auf neue Mehrjahrestiefs?
14.12.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Boden gefunden? Aber da fehlt noch was!
14.12.2018 - Rocket Internet Aktie: Da muss noch was kommen!
14.12.2018 - Viscom Aktie: Weisen „Insiderkäufe” den Weg?
14.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Guten Morgen, liebe Sorgen
13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!


Analystenschätzungen

14.12.2018 - Deutsche Bank: Reizvoller Gedanke
14.12.2018 - Deutsche Telekom: Überraschung in Italien
14.12.2018 - Leoni: Aktie gerät unter Druck
14.12.2018 - Cytotools: Aktie hat hohes Aufwärtspotenzial
14.12.2018 - RWE und die DAX-Gefahr
14.12.2018 - Bayer: Panik ist nicht angebracht
13.12.2018 - E.On Aktie: Skepsis bei Morgan Stanley
13.12.2018 - Freenet Aktie: TV-Geschäft macht Sorgen
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Mittlerweile attraktiv bewertet
13.12.2018 - BASF Aktie: Kursziele sinken, dennoch gibt es Kaufempfehlungen


Kolumnen

14.12.2018 - EZB beschließt Ende der Nettokäufe, beendet lockere Geldpolitik aber nicht - Commerzbank Kolumne
14.12.2018 - Platin: Erholung vor dem Aus? - UBS Kolumne
14.12.2018 - DAX: Die Ruhe vor dem Sturm - UBS Kolumne
13.12.2018 - US-Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten und steuert auf Rezession 2021 zu - AXA IM Kolumne
13.12.2018 - EZB nimmt Abschied von Nettoankäufen – Risiken für Normalisierungspfad - Nord LB Kolumne
13.12.2018 - EZB stoppt Netto-Anleihekäufe - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Schweiz: SNB lässt die geldpolitische Ausrichtung unverändert - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Aktienmarkt in Südkorea versucht Bodenbildung - Commerzbank Kolumne
13.12.2018 - Bayer Aktie: Erholung an entscheidender Unterstützung - UBS Kolumne
13.12.2018 - DAX: Erholung gewinnt an Fahrt - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR