Kurzfristiger Fokus auf 10.815 - SKS-Abwärtsdruck hält an - Donner + Reuschel Kolumne

Bild und Copyright: Matyas Rehak / shutterstock.com

Bild und Copyright: Matyas Rehak / shutterstock.com

Nachricht vom 21.11.2018 21.11.2018 (www.4investors.de) - Die Lage bleibt massiv angeschlagen und durch starke Tagesschwankungen gekennzeichnet. Ein Indiz für die hohe Nervosität und Unsicherheit im DAX 30 . So wurde die untere Linie des Juni-2018´er-Abwärtstrends zwar zuletzt mindestens zehnmal getestet, aber niemals nachhaltig überschritten. Diese Linie hat sich nun auf 11.400 verschoben. Bei 11.800 verläuft nach wie vor die übergeordnete SKS-Nackenlinie. Allerdings so richtig durchatmen und entspannen können die Marktteilnehmer erst wieder ab Notierungen deutlich oberhalb der 12.000 Zähler. Selbst beim Überschreiten der 11.400 kehrt der DAX 30 bestenfalls erst wieder in seinen Juni-2018´er Abwärtstrend zurück. Hinzukommen heute fast durchweg negativ prognostizierte Fundamentaldaten aus den USA. So werden die Auftragseingänge, der Index der Frühindikatoren sowie der Konsumklimaindex der Uni Michigan durchwegs negativ erwartet. Lediglich der US-Arbeitsmarkt könnte stabile Zahlen melden. Die Markttechnik zeigt sich kurzfristig überverkauft. Übergeordnet signalisiert der MACD-Indikator weiterhin ein klares Verkaufssignal. Das Momentum tendiert ebenfalls negativ. Das mittelfristige Abwärtspotential der SKS beziffert sich nach wie vor bei 10.100 Indexzählern. Kurzfristig stehen nun die 10.815 auf dem Plan. Das Risikomanagement sollte daher weiterhin stringent aufrechterhalten bleiben. Die Risiken liegen weiter auf der „Downside“. Stoppmarken und Take-Profits sollten daher unbedingt beibehalten werden. Es kann nun ganz schnell noch „ungemütlicher“ werden. Die Volatilität hat durchaus noch Luft nach oben. Das gestrige Exhausting-Gap zeugt ebenso von einer Schwäche des DAX 30.

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.696, 11.800 (Nackenlinie SKS), 12.125
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 10.815, 10.403, 10.100 (SKS-Kursziel)
- Oberes Bollinger-Band: 11.626, Mittleres Bollinger-Band: 11.390 und Unteres Bollinger-Band: 11.153
- 90-Tage-Linie: 12.087 und 200-Tage–Linie: 12.319 sowie: 21-Tage-Linie: 11.396
- Indikatoren: MACD: Verkaufssignal | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I Momentum: fallend
- In Summe: MACD mit Verkaufssignal (!)
- Volatilität (VDAX-NEW): 19,25
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird um die 11.200 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 11.051, 10.874, 10.815, 10.403 (je nach persönlicher Risikoaffinität)

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend verlassen (!)
Sekundärtrend: Aktive SKS-Formation
Tertiärtrend (heute): Test der 11.000 & Fokus gen 10.815 (Redakteur: Externer Kolumnist)


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: DAX - Aktienindex!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

08.12.2018 - Fresenius setzt sich gegen Akorn durch
08.12.2018 - Elmos Semiconductor: 21 Millionen Euro für Aktienrückkauf
08.12.2018 - BASF: Gewinnwarnung für 2018 - Aktie unter Druck
07.12.2018 - Gerry Weber meldet operativ einen dreistelligen Millionenverlust
07.12.2018 - DCI hält Wort bei der Content Factory 1 GmbH
07.12.2018 - Morphosys: Guselkumab bleibt eine Quelle guter News
07.12.2018 - Black Pearl Digital: Montag ist Stichtag
07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - windeln.de: Entscheidende Tage im Januar


Chartanalysen

07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Hier entwickeln sich interessante Dinge!
07.12.2018 - Evotec Aktie erholt sich vom Schock-Tag - neue Phantasie
07.12.2018 - BASF Aktie: Erholung deutet sich an - die Wende?
07.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hoffnung kommt auf!
07.12.2018 - Commerzbank Aktie: Wo ebbt die Verkaufswelle ab?
06.12.2018 - Paion Aktie: Gelingt die Wende an dieser Chartmarke?
06.12.2018 - Evotec Aktie: Erste Signale der Entspannung, aber…
06.12.2018 - SGL Carbon Aktie: Selloff vorüber, oder was kommt hier noch?


Analystenschätzungen

07.12.2018 - Fresenius: Völlige Uneinigkeit bei den Experten
07.12.2018 - Daimler: Achtung - Kursziel liegt unter dem Kurs der Aktie
07.12.2018 - Fresenius: Ein deutliches Kaufvotum für die Aktie
07.12.2018 - ThyssenKrupp: Ein deutliches Minus
07.12.2018 - Fresenius: Analysten bleiben relativ gelassen
07.12.2018 - Fresenius Medical Care: Prognose bringt Kurs unter Druck
07.12.2018 - SAP: Erster Blick auf die Quartalszahlen
07.12.2018 - Leoni: Deutliche Abstufung der Aktie
07.12.2018 - Volkswagen: Positive Entwicklung
06.12.2018 - Hella: Im Wachstumsmodus


Kolumnen

07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne
07.12.2018 - DAX: Massiver Einbruch belastet schwer - UBS Kolumne
07.12.2018 - Auftragseingänge: Deutliche Erholung gegenüber dem Tiefpunkt im Sommer - Commerzbank Kolumne
07.12.2018 - Deutschland: Industrieproduktion enttäuscht im Oktober - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - DAX: Wunden lecken, aber die Entzündung bleibt - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2018 - USA: ISM PMI Non-Manufacturing auf gefährlich hohem Niveau - Nord LB Kolumne
06.12.2018 - Deutschland: Die Krise fällt aus - VP Bank Kolumne
06.12.2018 - EM-Aktien mit Outperformance im November 2018 - neues Votum: Neutral - Commerzbank Kolumne
06.12.2018 - Apple Aktie: Abwärtstrend noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR