SKS weiterhin aktiv: DAX etwas fester in die neue Woche - Donner + Reuschel Kolumne

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 22.10.2018 22.10.2018 (www.4investors.de) - Italiens Kreditwürdigkeit ist am Freitag von der Ratingagentur Moody´s auf die niedrigste mögliche Investment-Grade-Bewertung gesenkt worden. Bereits am Freitag waren Italien-Anleihen wieder verkauft worden, bevor sie sich im Laufe des Tages erholten. In der vergangenen Woche hatte sich der Ausverkauf bei Staatsanleihen auch auf andere Länder Südeuropas ausgedehnt. Der DAX 30 bleibt weiterhin unter der Nackenlinie der jüngst ausgebildeten SKS-Formation. Diese verläuft bei rund 11.800. Für eine Entspannung muss diese erst wieder nachhaltig zurückerobert werden. Ansonsten droht ein Rückschlagpotential bis zu 10.100 Zählern (!). Das chart- und markttechnische Gesamtbild ergibt, dass diese Rückeroberung auch heute ein schwieriges Unterfangen werden wird. Risikomanagement hat weiterhin Priorität. Stopps belassen (!). Sollte der Test misslingen, würde dies eine technische Abwärtsspirale nach sich ziehen. Bei einem Überhandeln der 11.800 Punkte könnte man zumindest etwas Durchatmen. Das chart- und marktechnische Umfeld bleibt weiterhin fragil und volatil (!). Eine SKS-Formation hat eine statistische Eintrittswahrscheinlichkeit von über 80%. Aktives Risikomanagement bleibt das „A und O“. Die heutige Tagesbandbreite lässt sich auch zu Wochenbeginn wie folgt einordnen: 11.695 –11.515. Letztere Marke ist ein wichtiger Support. Die Stimmung bleibt weiter sehr angespannt. Russland übte scharfe Kritik an den Plänen von US-Präsident Donald Trump, den INF-Vertrag zur Abschaffung von atomwaffenfähigen Mittelstreckenraketen aufzukündigen. Auch wenn der DAX heute fester starten wird, es bleibt volatil.

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.696, 11.800, 11.889, 12.125, 12.348, 12.458, 12.737
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 11.515, 11.462, 11.409, 11.158
- Oberes Bollinger-Band: 12.702, Mittleres Bollinger-Band: 12.008 und Unteres Bollinger-Band: 11.313
- 90-Tage-Linie: 12.340 und 200-Tage–Linie: 12.513 sowie: 21-Tage-Linie: 12.023
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I Momentum: neutral
- In Summe: neutral
- Volatilität (VDAX-NEW): 19,00
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird um die 11.600 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 11.515, 11.462, 11.409, 11.158

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend verlassen (!)
Sekundärtrend: 12.125 – 11.462
Tertiärtrend (heute): 11.695 – 11.515 (Redakteur: Externer Kolumnist)


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: DAX - Aktienindex!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - FinLab: Neue Millionen für Beteiligung Iconiq
22.01.2019 - DEAG kauft Axel Springer bei myticket heraus
22.01.2019 - Nordex: innogy-Partnerschaft nimmt Fahrt auf
22.01.2019 - Francotyp-Postalia geht neue IoT-Beteiligung ein
22.01.2019 - PNE AG: Operativ „sehr erfreulich entwickelt”
22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich
22.01.2019 - Heidelberg Pharma: Geld aus China
22.01.2019 - SFC Energy: Neuer Millionenauftrag von der Bundeswehr
22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - Wirecard: Vorschau auf die Zahlen – Starker Wachstumstrend
22.01.2019 - K+S: Klares Kaufvotum für die Kali-Aktie
22.01.2019 - Aixtron: Aktie im Minus
22.01.2019 - Carl Zeiss Meditec: Gute Kursentwicklung sorgt für Abstufung der Aktie
22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus


Kolumnen

22.01.2019 - ZEW-Umfrage - Brexit-Chaos und Chinas Konjunkturflaute lasten auf Stimmung - Nord LB Kolumne
22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - Amazon Aktie: Zurück zu alter Stärke - UBS Kolumne
21.01.2019 - DAX: Anstieg mit neuen Schwung - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR