Alphabet Aktie: Weitere Verkaufswelle wahrscheinlich - UBS Kolumne

Bild und Copyright: Benny Marty / shutterstock.com

Bild und Copyright: Benny Marty / shutterstock.com

Nachricht vom 15.10.2018 15.10.2018 (www.4investors.de) - Rückblick: Noch im Juli führte der übergeordnete Aufwärtstrend die Aktien der Google-Muttergesellschaft Alphabet über das damalige Rekordhoch bei 1.186,89 USD und setzte sich mit einer steilen Kaufwelle fort. Doch nach einem neuen Höchststand bei 1.273,89 USD begann eine Korrekturphase, die den Wert ab Ende Juli sukzessive an das vorherige Allzeithoch drückte. Nach einer Erholung, die an der Hürde bei 1.256,50 USD gestoppt wurde, schlugen die Bären zu und sorgten mit dem Bruch der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie und der Unterstützung bei 1.186,89 USD für erste Warnsignale. Zwar konnten sich die Aktien ab Anfang September an der Unterstützung bei 1.159,52 USD stabilisieren. Doch eine weitere Abwärtsbewegung sorgte in den letzten Tagen auch für den Bruch dieser Marke. In der Folge fiel der Wert direkt unter die Haltemarke bei 1.096,11 USD und konnte erst an der langfristigen Aufwärtstrendlinie eine Erholung beginnen.

Ausblick: Der Kursrutsch der letzten Wochen hat den Aufwärtstrend seit März dieses Jahres beendet. Kurzfristig könnte jetzt eine Stabilisierungsphase beginnen. Doch auf Sicht der kommenden Tage und Wochen hat der Wert weiteres Abwärtspotenzial gebildet.

Die Short-Szenarien: Sollte es den Käufern nicht gelingen, die frühere Aufwärtstrendlinie, die aktuell bei rund 1.125,00 USD verläuft, zurückzuerobern, käme es zu erneuten Abgaben bis zum derzeitigen Verlaufstief bei 1.068,27 USD. In diesem Bereich könnten die Bullen nochmals versuchen, einen tragfähigen Boden auszubilden. Wird die Marke dagegen nachhaltig unterschritten, wäre die wichtige Unterstützung bei 1.044,90 USD das nächste Ziel. Sollte dort ebenfalls eine Erholung ausbleiben, könnten die Aktien mittelfristig sogar bis 988,25 USD zurückfallen.

Die Long-Szenarien: Nach dem starken Kursrutsch der letzten Tage wäre erst ein Anstieg über die Kreuzwiderstandsmarke bei 1.127,36 USD ein Zeichen für eine Stabilisierung. Eine Erholung bis 1.146,91 USD könnte dann folgen. Allerdings wäre die massive Barriere für die Bullen im ersten Anlauf wohl kaum zu überwinden. Dort dürfte entsprechend eine weitere Abwärtsbewegung in Richtung der 1.068,27 USD-Marke einsetzen. (Redakteur: Externer Kolumnist)


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Alphabet!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

10.12.2018 - BASF Aktie nach der Gewinnwarnung: Starke Unterstützung in der Nähe!
10.12.2018 - Fresenius Aktie: Was jetzt für den Aktienkurs wichtig ist
10.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das wird ein spannender Börsentag!
10.12.2018 - SFC Energy: Millionenauftrag der Bundeswehr
10.12.2018 - creditshelf: Starambas Probleme spielen keine Rolle - Elgeti kauft
08.12.2018 - Fresenius setzt sich gegen Akorn durch
08.12.2018 - Elmos Semiconductor: 21 Millionen Euro für Aktienrückkauf
08.12.2018 - BASF: Gewinnwarnung für 2018 - Aktie unter Druck
07.12.2018 - Gerry Weber meldet operativ einen dreistelligen Millionenverlust
07.12.2018 - DCI hält Wort bei der Content Factory 1 GmbH


Chartanalysen

10.12.2018 - BASF Aktie nach der Gewinnwarnung: Starke Unterstützung in der Nähe!
10.12.2018 - Fresenius Aktie: Was jetzt für den Aktienkurs wichtig ist
10.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das wird ein spannender Börsentag!
07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Hier entwickeln sich interessante Dinge!
07.12.2018 - Evotec Aktie erholt sich vom Schock-Tag - neue Phantasie
07.12.2018 - BASF Aktie: Erholung deutet sich an - die Wende?
07.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hoffnung kommt auf!
07.12.2018 - Commerzbank Aktie: Wo ebbt die Verkaufswelle ab?


Analystenschätzungen

07.12.2018 - Fresenius: Völlige Uneinigkeit bei den Experten
07.12.2018 - Daimler: Achtung - Kursziel liegt unter dem Kurs der Aktie
07.12.2018 - Fresenius: Ein deutliches Kaufvotum für die Aktie
07.12.2018 - ThyssenKrupp: Ein deutliches Minus
07.12.2018 - Fresenius: Analysten bleiben relativ gelassen
07.12.2018 - Fresenius Medical Care: Prognose bringt Kurs unter Druck
07.12.2018 - SAP: Erster Blick auf die Quartalszahlen
07.12.2018 - Leoni: Deutliche Abstufung der Aktie
07.12.2018 - Volkswagen: Positive Entwicklung
06.12.2018 - Hella: Im Wachstumsmodus


Kolumnen

07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne
07.12.2018 - DAX: Massiver Einbruch belastet schwer - UBS Kolumne
07.12.2018 - Auftragseingänge: Deutliche Erholung gegenüber dem Tiefpunkt im Sommer - Commerzbank Kolumne
07.12.2018 - Deutschland: Industrieproduktion enttäuscht im Oktober - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - DAX: Wunden lecken, aber die Entzündung bleibt - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2018 - USA: ISM PMI Non-Manufacturing auf gefährlich hohem Niveau - Nord LB Kolumne
06.12.2018 - Deutschland: Die Krise fällt aus - VP Bank Kolumne
06.12.2018 - EM-Aktien mit Outperformance im November 2018 - neues Votum: Neutral - Commerzbank Kolumne
06.12.2018 - Apple Aktie: Abwärtstrend noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR