EUR/USD: Bullenfalle deutet sich an - UBS Kolumne

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 28.09.2018 28.09.2018 (www.4investors.de) - Rückblick: Ab Januar 2015 kam es bei EUR/USD nach einem steilen Ausverkauf zur Ausbildung einer Seitwärtsbewegung. Die Notierungen hielten sich zunächst zwischen der 1,0459 USD-Marke und der 1,1538 USD-Marke auf, um aus dieser Handelsspanne im Juli 2017 nachhaltig nach oben auszubrechen. Nach einem bullishen Rücksetzer kam es zur Ausbildung einer Rally bis zur 1,2538 USD-Marke, welche seit Februar 2018 konsolidiert wird. Das Währungspaar löste mit dem Rückfall unter die 1,2092 USD ein Verkaufssignal aus und fiel bis zur Unterstützung bei 1,1538 USD zurück. Der schnelle Einbruch unter diese Unterstützung stellte sich im August als Bärenfalle dar, was in den Vorwochen eine neue Aufwärtswelle einleitete. Dabei konnte der Ausbruch über die 1,1748 USD-Marke zunächst bullish bewertet werden. Zuletzt ging es aber nochmals klar unter dieses Niveau zurück.

Ausblick: Es deutet sich vorerst eine Bullenfalle an. Nachdem auch der Aufwärtstrend der Vorwochen unter Druck gerät, könnte eine Korrektur folgen. Oberhalb der 1,1538 USD-Marke bietet sich aber noch die Chance auf einen Boden.

Die Long-Szenarien: Ein erneuter Ausbruchsversuch über die 1,1748 USD-Marke bleibt möglich. Sollten sich dann Anschlusskäufe zeigen, welche das Währungspaar auch über die 1,1851 USD-Marke führen, könnte ein umfassender Anstieg folgen. Spielraum wäre in diesem Fall bis in den Bereich der 1,2092-1,2153 USD-Marke gegeben. Dort dürften die Bären nochmals im Vorteil sein. Mittelfristig würde oberhalb dieser Hürde der Weg in Richtung der 1,2538 USD-Marke frei werden.

Die Short-Szenarien: Der dynamische Bruch des kurzfristigen Aufwärtstrends birgt die Gefahr, schnell wieder zur 1,1538 USD-Marke zu fallen. Sollte dieses Niveau nicht gehalten werden, trübt sich das Chartbild auch mittelfristig ein. Abgaben bis in den Bereich der 1,1300 USD-Marke könnten dann folgen, bevor dort der gebrochene flache Abwärtstrend stützen dürfte. (Redakteur: Externer Kolumnist)


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Dollar - Währung!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+


News und Informationen zur Dollar - Währung Aktie

Original-News von Dollar - Währung - DGAP



Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

10.12.2018 - Wirecard: Zatarra-Skandal hat ein Nachspiel
10.12.2018 - Varta: Pistauer will in den Aufsichtsrat wechseln
10.12.2018 - All for One Steeb übernimmt TalentChamp
10.12.2018 - Tele Columbus: Wechsel im Management
10.12.2018 - blockescence plc - gamigo-Anleihe: Handel an der Nasdaq Stockholm gestartet
10.12.2018 - Advanced Blockchain: Kauf der nakamo.to GmbH perfekt
10.12.2018 - Senvion: Neuer großer Australien-Auftrag
10.12.2018 - RIB Software Aktie: Vernichtendes Urteil der Börse
10.12.2018 - Zalando: 90 Millionen Euro für Kauf eigener Aktien
10.12.2018 - Data Modul: Das hat man an der Börse derzeit auch nicht täglich


Chartanalysen

10.12.2018 - RIB Software Aktie: Vernichtendes Urteil der Börse
10.12.2018 - Barrick Gold Aktie: Wird das der entscheidende Durchbruch?
10.12.2018 - BASF Aktie nach der Gewinnwarnung: Starke Unterstützung in der Nähe!
10.12.2018 - Fresenius Aktie: Was jetzt für den Aktienkurs wichtig ist
10.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das wird ein spannender Börsentag!
07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Hier entwickeln sich interessante Dinge!
07.12.2018 - Evotec Aktie erholt sich vom Schock-Tag - neue Phantasie
07.12.2018 - BASF Aktie: Erholung deutet sich an - die Wende?


Analystenschätzungen

10.12.2018 - Eyemaxx Real Estate: Kursverdoppelung erwartet
10.12.2018 - Morphosys Aktie: 30 Prozent Aufwärtspotenzial
10.12.2018 - Evotec Aktie: Deutsche Bank setzt auf steigende Kurse
10.12.2018 - ThyssenKrupp: Abwarten ist angesagt
10.12.2018 - Allianz: Positives Feedback
10.12.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel in Branchenstudie
10.12.2018 - ProSiebenSat.1: Ein Minus von 25 Prozent
10.12.2018 - IBU-tec Aktie erhält Kaufempfehlung - knapp 40 Prozent nach oben?
10.12.2018 - BASF Aktie: Fokus auf Dividendenrendite - Belastungen sollen auslaufen
10.12.2018 - Commerzbank: Kursziel der Aktie fällt deutlich


Kolumnen

10.12.2018 - SAP Aktie: Wichtige Unterstützungen in Reichweite - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: Abwärtstrend voll im Gange - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: SKS-Ziel rückt immer näher, negative Jahresendrally - Donner & Reuschel Kolumne
07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne
07.12.2018 - DAX: Massiver Einbruch belastet schwer - UBS Kolumne
07.12.2018 - Auftragseingänge: Deutliche Erholung gegenüber dem Tiefpunkt im Sommer - Commerzbank Kolumne
07.12.2018 - Deutschland: Industrieproduktion enttäuscht im Oktober - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - DAX: Wunden lecken, aber die Entzündung bleibt - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2018 - USA: ISM PMI Non-Manufacturing auf gefährlich hohem Niveau - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR