Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

Bundeskanzlerin Merkel: Große Unterstützung für den Finanzstandort Frankfurt

Bild und Copyright: Johannes Stoffels / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Johannes Stoffels / www.4investors.de.

Nachricht vom 05.09.2018 05.09.2018 (www.4investors.de) - Nach der Brexit-Entscheidung der Briten haben sich bisher 23 Banken für eine Verlagerung ihres Standorts nach Frankfurt entschieden. Auf einer Veranstaltung der Deutschen Börse in der Mainmetropole macht Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier deutlich, dass weitere Banken folgen dürften. Er hofft zugleich, dass das bisher in London erfolgte Euroclearing künftig in Frankfurt stattfinden werde. Die Stadt steht dabei aber im Wettbewerb mit unter anderem Paris, Luxemburg und Dublin. Bouffier setzt jedoch darauf, dass die Bundesregierung sein Anliegen bei den europäischen Partner unterstützen wird.

Bei Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft er mit dieser Bitte auf offene Ohren. Sie bestätigt Bouffier im Plenarsaal der IHK genau über dem Frankfurter Börsenparkett, dass seine Aussagen einleuchten. Merkel fährt fort: „Die Logik spricht nicht dagegen“ und will an dem Plan entsprechend konstruktiv mitarbeiten. So soll Frankfurt zu einem herausragenden Ort der Finanzwelt werden. Die Frankfurter Zuhörer fordert Merkel auf: „Machen sie weiter so, wir unterstützen sie, wo immer wir können.“

Merkel: „Wir müssen als digitaler Standort gut sein“


Gleichzeitig drückt sie vor rund 300 geladenen Gästen, darunter viele Banker, Politiker und Investoren, ihr Bedauern aus, dass sich Großbritannien für den Brexit entschieden hat. Man müsse damit nun aber umgehen und eine Verständigung mit Großbritannien anstreben. Merkel will mit aller Kraft an einem Ergebnis arbeiten und will nicht, dass die Verhandlungen mit der britischen Regierung scheitern. Ausschließen kann sie dies aber nicht.

Neben der Unterstützung für den Finanzstandort Frankfurt hat Merkel noch ein anderes Anliegen, dass für die Zukunft des Finanzplatzes Deutschland von Bedeutung ist: die Digitalisierung. Die jahrelange Historie der Gesundheitskarte dient dabei eher als abschreckendes Beispiel. Im Fintechbereich müssen die Dinge, so Merkel, schneller vorangehen. „Wir müssen als digitaler Standort gut sein“, so Merkel und fordert zugleich dazu auf, die Kräfte geschickt zu bündeln. Und auch dabei setzt sie auf Frankfurt und auf die Arbeit vieler Beteiligten, die Frankfurt zu einem attraktiven Platz für die Finanzbranche machen. Mehr Lob und Anerkennung war von der Kanzlerin an diesem Abend vor der Finanzgemeinde kaum zu erwarten. (Redakteur: Johannes Stoffels)

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: DAX - Aktienindex!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2018 - DGH Deutsche Grundwert Holding: Anleihe soll Wachstum fördern
14.12.2018 - secunet: Besser als erwartet dank öffentlicher Aufträge
14.12.2018 - Sleepz steigt bei Online-Möbelhändler ein
14.12.2018 - BioEnergie Taufkirchen: Vorzeitige Rückzahlung einer Anleihe
14.12.2018 - Vectron Systems: Markt erscheint verunsichert – Zündet die Strategie?
14.12.2018 - CropEnergies: Ethanolpreis lässt Geschäfte besser als erwartet laufen
14.12.2018 - Noxxon Pharma: NOX-A12 mit „klaren klinischen Nutzen für die Patienten”
14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Coreo: Verzehnfachung geplant
14.12.2018 - Daimler: China zuckt und die Aktie steigt


Chartanalysen

14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Aixtron Aktie trifft jetzt auf zahlreiche charttechnische Unterstützungszonen
14.12.2018 - Siltronic Aktie: Verkaufswelle grassiert - was sagt der Chart?
14.12.2018 - Vectron Systems Aktie: Die Talfahrt geht weiter
14.12.2018 - Freenet Aktie: Sturz auf neue Mehrjahrestiefs?
14.12.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Boden gefunden? Aber da fehlt noch was!
14.12.2018 - Rocket Internet Aktie: Da muss noch was kommen!
14.12.2018 - Viscom Aktie: Weisen „Insiderkäufe” den Weg?
14.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Guten Morgen, liebe Sorgen
13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!


Analystenschätzungen

14.12.2018 - Dr. Hönle: Kaufvotum trotz Enttäuschung
14.12.2018 - Deutsche Bank: Reizvoller Gedanke
14.12.2018 - Deutsche Telekom: Überraschung in Italien
14.12.2018 - Leoni: Aktie gerät unter Druck
14.12.2018 - Cytotools: Aktie hat hohes Aufwärtspotenzial
14.12.2018 - RWE und die DAX-Gefahr
14.12.2018 - Bayer: Panik ist nicht angebracht
13.12.2018 - E.On Aktie: Skepsis bei Morgan Stanley
13.12.2018 - Freenet Aktie: TV-Geschäft macht Sorgen
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Mittlerweile attraktiv bewertet


Kolumnen

14.12.2018 - USA: Der Konsument bleibt am Drücker und die Wirtschaft freut sich! - Nord LB Kolumne
14.12.2018 - EZB beschließt Ende der Nettokäufe, beendet lockere Geldpolitik aber nicht - Commerzbank Kolumne
14.12.2018 - Platin: Erholung vor dem Aus? - UBS Kolumne
14.12.2018 - DAX: Die Ruhe vor dem Sturm - UBS Kolumne
13.12.2018 - US-Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten und steuert auf Rezession 2021 zu - AXA IM Kolumne
13.12.2018 - EZB nimmt Abschied von Nettoankäufen – Risiken für Normalisierungspfad - Nord LB Kolumne
13.12.2018 - EZB stoppt Netto-Anleihekäufe - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Schweiz: SNB lässt die geldpolitische Ausrichtung unverändert - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Aktienmarkt in Südkorea versucht Bodenbildung - Commerzbank Kolumne
13.12.2018 - Bayer Aktie: Erholung an entscheidender Unterstützung - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR