NFON: IPO läuft nicht wie geplant


Nachricht vom 08.05.2018 08.05.2018 (www.4investors.de) - Der Börsengang von NFON wird verschoben. Wie das Unternehmen mitteilt, verlängert man die Zeichnungsfrist im Rahmen des IPO bis zum 9. Mai. Zugleich wird die Preisspanne gesenkt: Aktien von NFON sollen nun in einer Preisspanne zwischen 11,93 Euro und 14,00 Euro platziert werden, zuvor nannte das Unternehmen 15,60 Euro bis 19,60 Euro. Da die Gesellschaft weiter 50 Millionen Euro aus der Kapitalerhöhung zum Börsengang einnehmen will, wird die Zahl der zu platzierenden Aktien auf bis zu 4.191.114 Papiere angehoben. Die Erstnotierung der NFON Aktien an der Frankfurter Börse soll nun am 11. Mai stattfinden - 2 Tage später als geplant.

„Auf Basis der adjustierten Preisspanne beabsichtigt der Ankeraktionär Milestone Venture Capital GmbH, im Rahmen des Börsengangs Aktien zu erwerben, um sich so eine Beteiligung von 30,1 % post-IPO zu sichern. Zu diesem Zwecke erhält der Investor eine bevorrechtigte Zuteilung in Höhe von bis zu 714.571 Aktien”, so NFON. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)
Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonDEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR