Softing Aktie: Trendwendephantasie - aber auch berechtigt?


02.05.2018 09:00 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter auf Twitter 

Für die Softing Aktie hat sich das charttechnische Bild am Montag verbessert. Vor dem Feiertag konnte sich der Aktienkurs des Unternehmens aus einer Unterstützungsmarke um 8,26/8,36 Euro nach oben absetzen. Statt neuer Verkaufssignale und eines Tests der nächsten Supportmarke bei 7,70/7,84 Euro gab es einen Anstieg bis auf 8,88 Euro. Der Schlusskurs war zugleich das Tageshoch am Montag - ein Tagesplus von 6,73 Prozent ohne weitere neue Nachrichten des Konzerns. Dessen Aktienkurs hat sich nach der Trendwende bei 11,10/11,16 Euro nach unten damit nun neue Chancen auf eine erneute Trendwende gesichert - diesmal nach oben.

Komplett ist die Umkehrformation bisher aber nicht. Trotz der Kursgewinne bei der Softing Aktie vom Montag fehlen bisher klare prozyklische Kaufsignale. Eine kleine Hürdenzone um 8,52/8,66 Euro konnte zwar überwunden werden, doch diese hat keine Signalkraft für den übergeordneten Trend. Bedeutender sind da schon charttechnische Hindernisse, die mit dem Anstieg vom Montag in Reichweite gekommen sind. Die Hürdenzonen erstrecken sich im Kursverlauf der Softing Aktie zwischen 9,14/9,20 Euro und 9,34/9,46 Euro. Ein stabiler Anstieg hierüber könnte dann allerdings die Trendwendephantasie bei dem Papier deutlich anfachen.

Daten zum Wertpapier: Softing
Zum Aktien-Snapshot - Softing: hier klicken!
Ticker-Symbol: SYT
WKN: 517800
ISIN: DE0005178008

Lesen Sie mehr zum Thema Softing im Bericht vom 28.03.2018

Softing: „Unsere Modellrechnung lässt eine deutlich zweistellige EBIT-Marge erwarten“

Mit der vollständigen Übernahme der Globalmatix AG hat sich die Softing AG eine Telekommunikations- und Telematikplattform mit eigener Mobilfunklizenz gesichert. Damit können im Fahrzeug gewonnene Diagnosedaten künftig direkt über ein eingebautes Mobilfunkmodem in eine Softing-Cloud übertragen werden. „Wir bieten ein reines Dienstleistungsgeschäft, bei dem der Kunde monatlich für die freigeschalteten Fahrzeuge zahlt. Das ist ein klassisches „Software as a Service“-Modell. Das derzeitige, von unseren Kunden avisierte Volumen liegt bei einem zweistelligen Millionen-Euro-Betrag pro Jahr“, verrät Softing-CEO Dr. Wolfgang Trier im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de. Während in jüngerer Vergangenheit für Mobilfunklizenzen zwischen 30 Millionen Euro und über 100 Millionen Euro gezahlt worden sind, kostet Softing die Übernahme der Globalmatix inklusive Lizenz rund 12 Millionen Euro – bezahlt in neuen Aktien.


www.4investors.de: ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

tokentus: Blockchain ist „the next big thing“
tokentus-Vorstand und -Gründer Oliver Michel im Interview mit der Redaktion von 4investors.

4investors-News - Softing

13.09.2021 - Softing: Eine gute gefüllte Pipeline
13.08.2021 - Softing verringert Verlust - Großprojekte in Aussicht
09.06.2021 - Softing: Neuer Auftrag für Globalmatix - Automarkt „kommt wieder spürbar in Gang”
04.05.2021 - Softing prüft Zukäufe - operatives Ergebnis verbessert
01.04.2021 - Softing: „Der Schwung aus dem 4. Quartal hält an“
26.03.2021 - Softing will auch für das „Corona-Jahr” Dividende zahlen - Gewinnanstieg angepeilt
18.02.2021 - Softing: 100 Millionen Euro in Sicht
17.02.2021 - Softing übertrifft operative Gewinnprognose - Abschreibung belastet aber
25.11.2020 - Softing: GlobalmatiX erhält Zuschlag für ÖPNV-Projekt im Bereich autonomes Fahren
13.11.2020 - Softing: Operativ mindestens ausgeglichenes Ergebnis das Ziel
04.11.2020 - Softing: Neuer Kooperationspartner für Globalmatix
15.09.2020 - Softing: Abschied vom Krisenmodus
19.06.2020 - Softing setzt wegen Pandemie die Prognose aus
04.05.2020 - Softing: Mögliche „Aufholjagd im zweiten Halbjahr”
21.04.2020 - Softing: „Ein Aktienrückkauf ist die bessere Lösung für unsere Aktionäre“
14.04.2020 - Softing zahlt Dividende für 2019
03.04.2020 - Softing will eigene Aktien zurückkaufen
27.03.2020 - Softing „grundsätzlich gut durchfinanziert” - 4 Cent Dividende je Aktie
03.03.2020 - Softing rechnet 2020 mit weiterem Gewinnanstieg
19.12.2019 - Softing: Eine klare Bestätigung

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.