SAF-Holland: Übernahme soll Margen verbessern

16.03.2018, 08:52 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

SAF-Holland meldet eine Übernahme: Das Luxemburger Unternehmen kauft die italienische V.Orlandi S.p.A. Die Gesellschaft aus der Nähe von Brescia ist ein Hersteller von Kupplungssystemen für Lkw, Anhänger, Trailer und landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge. Zunächst wird man sich mit 70 Prozent an dem Unternehmen beteiligen, den Kaufpreis beziffert der Konzern auf 39 Millionen Euro. „Der Vollzug der Transaktion wird spätestens für das zweite Quartal 2018 erwartet”, so SAF-Holland. Zudem hat man eine Kaufoption für die restlichen 30 Prozent der Anteile vereinbart, so die Luxemburger weiter. Den Kaufpreis finanziert die Gesellschaft aus vorhndenen Barmitteln.

Für V.Orlandi erwartet SAF-Holland einen Umsatz von 22 Millionen Euro und eine Gewinnspanne vor Zinsen und Steuern von 15 Prozent. Die Übernahme werde „bereits im ersten Jahr positiv zum Ergebnis des Konzerns beitragen und leicht margenverbessernd wirken”, sagt Matthias Heiden, FInanzvorstand bei SAF-Holland.

Auf einem Blick - Chart und News: SAF-Holland


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: SAF-HOLLAND S.A.: SAF-HOLLAND übernimmt Mehrheit am Kupplungssystem-spezialisten V.ORLANDI S.p.A.




DGAP-News: SAF-HOLLAND S.A. / Schlagwort(e): Firmenübernahme

SAF-HOLLAND S.A.: SAF-HOLLAND übernimmt Mehrheit am Kupplungssystem-spezialisten V.ORLANDI S.p.A.
16.03.2018 / 07:19


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
SAF-HOLLAND übernimmt Mehrheit am Kupplungssystemspezialisten V.ORLANDI S.p.A.
 

- Ausbau des Spezialitätengeschäfts mit Kupplungssystemen und -komponenten für Lkw und Anhänger

- SAF-HOLLAND stärkt seine Position als Nummer 2 bei ... DGAP-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR