Bastei Lübbe legt Neunmonatszahlen vor - operativer Verlust

21.02.2018, 10:23 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Kölner Verlagskonzern Bastei Lübbe hat am Mittwoch Neunmonatszahlen für das Geschäftsjahr 2017/2018 vorgelegt. Für den Umsatz meldet das Unternehmen einen Rückgang von 115,7 Millionen Euro auf 112,7 Millionen Euro, was allerdings auf die Trennung vom Bereich „Non-Book” zurückzuführen ist. Bereinigt um diesen Faktor sei der Umsatz um 12 Prozent erhöht worden, so die Gesellschaft. Auf EBITDA-Basis meldet Bastei Lübbe einen operativen Gewinnrückgang von 9,3 Millionen Euro auf 5,1 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern weist der Konzern 8,6 Millionen Euro Verlust aus, gegenüber 2,6 Millionen Euro Gewinn im Vorjahreszeitraum. Belastungen kamen von außerplanmäßigen Abschreibungen.

Den jüngst geänderten Ausblick bestätigt Bastei Lübbe am Mittwoch: Das Unternehmen erwartet im zu Ende gehenden Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von 140 Millionen Euro, während vor Zinsen und Steuern ein Verlust von 11 Millionen Euro anfallen soll.

Auf einem Blick - Chart und News: Bastei Lübbe


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Bastei Lübbe AG für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2017/2018 mit zweistelligem Wachstum im Kerngeschäft




DGAP-News: Bastei Lübbe AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

Bastei Lübbe AG für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2017/2018 mit zweistelligem Wachstum im Kerngeschäft
21.02.2018 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Bastei Lübbe AG für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2017/2018 mit zweistelligem Wachstum im Kerngeschäft
 

- Kerngeschäft "Buch" wächst um 27,3 %

- Umsatz im Segment "Digital" steigt um 52,5 % ... DGAP-News weiterlesen.





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR