Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

Deutschland: Höchstes Wachstum seit 2011 – mit Volldampf in den Boom - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: xieyuliang / shutterstock.com.

Bild und Copyright: xieyuliang / shutterstock.com.

Nachricht vom 11.01.2018 11.01.2018 (www.4investors.de) - Heute Vormittag hat das Statistische Bundesamt im Rahmen einer Pressekonferenz eine erste Schätzung zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung im vergangenen Jahr veröffentlicht. Demnach legte das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahr 2017 um 2,2% zu. Bereinigt um Arbeitstage-Effekte – im letzten Jahr standen drei Arbeitstage weniger zur Verfügung als im Jahr 2016 – ergibt sich gar eine Expansionsrate in Höhe von 2,5%. Damit lag das Wirtschaftswachstum im vergangenen Jahr deutlich über dem Potenzialpfad.

Für die heute gemeldeten Zahlen lagen noch nicht alle Daten bis zum Jahresende vor, für den Dezember mussten die Statistiker auf Schätzungen zurückgreifen. Wir rechnen damit, dass sich zum Jahresende die hohe konjunkturelle Dynamik fortgesetzt hat. Im zweiten Halbjahr 2017 kletterte die Wachstumsrate auf knapp 3,0% gegenüber der Vorperiode. Die deutsche Wirtschaft schaltet somit den Turbo ein und nähert sich zügig dem roten Drehzahlbereich. Allerdings hat dies bislang noch keinen übermäßigen Inflationsdruck ausgelöst, die Inflationsrate hat sich im letzten Jahr erwartungsgemäß auf 1,8% erhöht.

Im Jahr 2017 war der Aufschwung breit unterstützt, wobei der private Konsum mit einem Wachstum von 2,0% Y/Y der wichtigste Wachstumspfeiler blieb. Der Wirtschaftsboom trug zu einer nochmals höheren Beschäftigungsdynamik bei. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum legte die Zahl der Erwerbstätigen um 1,5% und damit so stark wie seit 2007 nicht mehr zu. Durchschnittlich sank die Arbeitslosenquote von 6,1% auf 5,7%.

Zudem hat sich die Investitionszurückhaltung aufgelöst. Die Bruttoanlageinvestitionen legten 2017 preisbereinigt um 3,0% Y/Y zu, die Dynamik bei den Ausrüstungen war etwas ausgeprägter als bei den Bauten. Im Bausektor scheint der Impuls der migrationsbedingten Nachfragesteigerung allmählich auszulaufen, generell wirken aber das niedrige Zinsniveau und der Mangel an renditeträchtigen Anlagealternativen weiterhin tendenziell stützend für die Nachfrage. Die kräftige Expansion der Ausrüstungsinvestitionen deutet auf einen zunehmenden Bedarf der Unternehmen an Erweiterungsinvestitionen infolge der immer knapper werdenden Kapazitäten hin.

Die Statistiker veröffentlichten heute auch Zahlen zum Finanzierungssaldo. Demnach ergab sich das vierte Jahr in Folge ein gesamtstaatlicher Überschuss, der mit EUR 38,4 Mrd. im Rahmen der Erwartungen lag. Gemessen am nominalen BIP errechnet sich hieraus eine Quote von +1,2%. Stützend wirken nach wie vor das extrem niedrige Zinsniveau und sprudelnde Steuereinnahmen. Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherungen verzeichneten Überschüsse.

Die deutsche Wirtschaft bewegt sich mit Volldampf in eine Boomphase. Für das Jahr 2018 erwarten wir eine ähnlich hohe konjunkturelle Dynamik wie im Vorjahr. So notieren die wichtigsten Stimmungsindikatoren in der Nähe ihrer historischen Höchstwerte, insbesondere die aktuelle Lage wird so gut wie noch nie beurteilt. Insofern sprechen alle Frühindikatoren für eine Verstetigung des robusten Aufschwungs. Für das Gesamtjahr 2018 prognostizieren wir, dass die Wirtschaftsleistung sehr kräftig um 2,6% zulegen wird – womit allmählich jedoch die Luft dünner wird.

Fazit: Die deutsche Wirtschaft ist im Jahr 2017 so stark gewachsen wie seit sechs Jahren nicht mehr. Das reale BIP legte um 2,2% zu, wozu vor allem der private Konsum sowie eine höhere Investitionsdynamik beitrugen. Der Arbeitsmarkt und die öffentlichen Haushalte profitieren weiter massiv von der guten Wirtschaftslage. Unternehmen- und Verbraucher sind aktuell so positiv gestimmt wie selten zuvor, weshalb wir für das laufende Jahr ein BIP-Wachstum in Höhe von 2,6% prognostizieren. Die EZB muss allmählich umsteuern! (Redakteur: Externer Kolumnist)


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: DAX - Aktienindex!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2018 - DGH Deutsche Grundwert Holding: Anleihe soll Wachstum fördern
14.12.2018 - secunet: Besser als erwartet dank öffentlicher Aufträge
14.12.2018 - Sleepz steigt bei Online-Möbelhändler ein
14.12.2018 - BioEnergie Taufkirchen: Vorzeitige Rückzahlung einer Anleihe
14.12.2018 - Vectron Systems: Markt erscheint verunsichert – Zündet die Strategie?
14.12.2018 - CropEnergies: Ethanolpreis lässt Geschäfte besser als erwartet laufen
14.12.2018 - Noxxon Pharma: NOX-A12 mit „klaren klinischen Nutzen für die Patienten”
14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Coreo: Verzehnfachung geplant
14.12.2018 - Daimler: China zuckt und die Aktie steigt


Chartanalysen

14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Aixtron Aktie trifft jetzt auf zahlreiche charttechnische Unterstützungszonen
14.12.2018 - Siltronic Aktie: Verkaufswelle grassiert - was sagt der Chart?
14.12.2018 - Vectron Systems Aktie: Die Talfahrt geht weiter
14.12.2018 - Freenet Aktie: Sturz auf neue Mehrjahrestiefs?
14.12.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Boden gefunden? Aber da fehlt noch was!
14.12.2018 - Rocket Internet Aktie: Da muss noch was kommen!
14.12.2018 - Viscom Aktie: Weisen „Insiderkäufe” den Weg?
14.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Guten Morgen, liebe Sorgen
13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!


Analystenschätzungen

14.12.2018 - Dr. Hönle: Kaufvotum trotz Enttäuschung
14.12.2018 - Deutsche Bank: Reizvoller Gedanke
14.12.2018 - Deutsche Telekom: Überraschung in Italien
14.12.2018 - Leoni: Aktie gerät unter Druck
14.12.2018 - Cytotools: Aktie hat hohes Aufwärtspotenzial
14.12.2018 - RWE und die DAX-Gefahr
14.12.2018 - Bayer: Panik ist nicht angebracht
13.12.2018 - E.On Aktie: Skepsis bei Morgan Stanley
13.12.2018 - Freenet Aktie: TV-Geschäft macht Sorgen
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Mittlerweile attraktiv bewertet


Kolumnen

14.12.2018 - USA: Der Konsument bleibt am Drücker und die Wirtschaft freut sich! - Nord LB Kolumne
14.12.2018 - EZB beschließt Ende der Nettokäufe, beendet lockere Geldpolitik aber nicht - Commerzbank Kolumne
14.12.2018 - Platin: Erholung vor dem Aus? - UBS Kolumne
14.12.2018 - DAX: Die Ruhe vor dem Sturm - UBS Kolumne
13.12.2018 - US-Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten und steuert auf Rezession 2021 zu - AXA IM Kolumne
13.12.2018 - EZB nimmt Abschied von Nettoankäufen – Risiken für Normalisierungspfad - Nord LB Kolumne
13.12.2018 - EZB stoppt Netto-Anleihekäufe - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Schweiz: SNB lässt die geldpolitische Ausrichtung unverändert - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Aktienmarkt in Südkorea versucht Bodenbildung - Commerzbank Kolumne
13.12.2018 - Bayer Aktie: Erholung an entscheidender Unterstützung - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR