Novo Nordisk: Ausblick verhagelt die Laune - Aktie fällt

01.11.2017, 10:42 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der dänische Pharmakonzern Novo Nordisk hat am Mittwoch mit seinem Ausblick für 2018 an der Börse für Enttäuschung gesorgt. Es wird mit einem weiter schwierigen Markt in den USA gerechnet. Novo Nordisk rechnet mit Zuwächsen im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich bei Umsatz und operativem Ertrag des kommenden Jahres. Für 2017 haben die Dänen ihre Schätzung leicht erhöht, man erwartet beim Umsatz in lokaler Währung einen Zuwachs zwischen 2 Prozent und 3 Prozent sowie für das operative Ergebnis eine Steigerung von 3 Prozent bis zu 6 Prozent - zuvor ging manvon einem Wert zwischen 1 Prozent und 5 Prozent aus.

In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres hat Novo Nordisk den Umsatz um 2 Prozent auf 83,7 Milliarden Dänische Kronen ausgebaut. Wechselkrusentwicklungen belasteten im dritten Quartal das Geschäft. Operativ wurden 38,9 Milliarden Dänische Kronen verdient, ein Plus von 5 Prozent zum Vorjahreszeitraum und damit ein besser als von Analysten erwarteter Wert. Der Neunmonatsgewinn unter dem Strich klettert um 2 Prozent auf 29,9 Milliarden Dänische Kronen.

Die Novo Nordisk Aktie notiert im XETRA-Handel an der Frankfurter Börse bei 41,45 Euro mit 3,02 Prozent im Minus.

Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR