Aumann Aktie: Ausbruch auf ein neues Allzeithoch? - Chartanalyse

09.08.2017, 08:29 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die letzten Tage waren bei der Aumann Aktie von einer deutlichen Aufwärtsbewegung geprägt. Am 27- Juli drehte nach einer Mitte Mai bei 72,55 Euro gestarteten Abwärtsbewegung der Wind, zuvor hatte der Aktienkurs des Börsenneulings bei 52,04 Euro das Verlaufstief im Rahmen der Kursverluste erreicht. Mittlerweile hat die Aumann Aktie diese fast komplett wieder wettmachen können. Neue charttechnische Kaufsignale in dieser Woche - die Widerstandszone unterhalb von 65,90 Euro wurde überwunden - haben den Aktienkurs des Konzerns bis auf gestern erreichte 69,50 Euro klettern lassen. Mit 69,00 Euro und 2,06 Prozent Kursplus beendete der Titel den XETRA-Handel, aktuelle Indikationen am Mittwochmorgen notieren bei 68,50/69,50 Euro. News zu Aumann sind derzeit nicht zu sehen.

Charttechnisch erreicht der Aumann Aktienkurs damit schwieriges Terrain, nachdem jüngst die Quartalszahlen an der Börse gut aufgenommen wurden. Nach den jüngsten Kaufsignalen ist eine erste Widerstandszone unterhalb des Allzeithochs ins Visier gekommen - diese notiert bei 69,33/70,01 Euro, wird also aktuell bereits getestet. Hinzu kommt die Hürde am bisherigen allzeithoch des Börsenneulings bei 71,20/72,55 Euro. Breaks an diesen Marken ergeben neue charttechnische Kaufsignale. Scheitern indes die Breakversuche, könnten Gewinnmitnahmen aufkommen - ein mögliches erstes Ziel wäre dann die Zone bei 65,32/65,90 Euro, an dem das letzte Kaufsignal generiert wurde

Auf einem Blick - Chart und News: Aumann

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR