Flughafen Wien: Keine Sorge am 27. Juni


23.06.2016 13:53 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Beim Flughafen Wien gibt es einen Aktiensplit im Verhältnis 1:4. Für jede Aktie erhalten Aktionäre drei weitere Papiere. Das hat die Hauptversammlung am 31. Mai beschlossen. Die Umsetzung erfolgt in diesen Tagen. Die Umstellung der Notierung wird per 27. Juni wirksam. Die Zahl der Aktien steigt durch die Maßnahmen von 21 Millionen Stück auf 84 Millionen Stück an. Am Grundkapital ändert sich nicht, es beträgt 152,67 Millionen Euro.

Durch den Split wirkt die Aktie billiger. Das soll den Handel erleichtern und zugleich die Liquidität erhöhen. Günther Öfner, Vorstand von Flughafen Wien: „Das FWAG-Papier wird dadurch vor allem für Privatanleger attraktiver." Anfang 2012 kostete eine Flughafen-Aktie 26 Euro, zuletzt lag der Kurs bei rund 100 Euro. Neben der FWAG-Aktie hatte nur noch das Papier von Mayr-Melnhof im ATX-Prime-Index, der 40 Werte umfasst, einen dreistelligen Kurs.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Flughafen Wien

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.