Nanogate: Neuer Großauftrag aus der Autoindustrie

Neuer Großauftrag für Nanogate: Das Unternehmen wird an einen Kunden aus der Automobilindustrie Bauteile für den Innenraum liefern sowie zum Teil die Entwicklung und Herstellung der nötigen Produktionsvorrichtungen übernehmen. Das Auftragsvolumen für die auf sieben Jahre angelegte Zusammenarbeit beziffert die Gesellschaft auf insgesamt rund 50 Millionen Euro. Mit der Produktion der Teile soll im Sommer begonnen werden.

Mit dem Auftrag verzeichne man eine Auftragsbasis für die Jahre 2019 bis 2021 von mehr als 600 Millionen Euro, heißt es am Donnerstag von Seiten des Unternehmens.

„Nanogate verzeichnet weiterhin eine starke Nachfrage, so dass sich unser Wachstumskurs auf eine exzellente Auftragsbasis stützt. Mit einem Volumen in den kommenden Jahren von bereits mehr als 600 Millionen Euro können wir die Geschäftsentwicklung sehr gut abschätzen. Das wachsende Geschäftsvolumen mit verbesserter Auslastung und steigender Effizienz stimmt uns ebenso zuversichtlich, unsere Wachstums- und EBITDA-Ziele zu erreichen”, sagt Nanogate-Chef Ralf Zastrau.

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Aktienkurs und Chart - Nanogate: klicken

04.04.2019 - Autor: Michael Barck | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: Nanogate
WKN: A0JKHC
ISIN: DE000A0JKHC9
Aktienindex: Scale
Branche: Nanotechnologie
Aktienkurs und Chart - Nanogate: klicken