NFON: „Geschäftsmodell weiter skalieren”

NFON hat am Donnerstag Zahlen für das Jahr 2018 vorgelegt. Das Unternehmen meldet einen Umsatzanstieg von 35,7 Millionen Euro auf 43 Millionen Euro. Auf EBITDA-Basis ist der Verlust allerdings im vergangenen Jahr von 1,0 Millionen Euro auf 7,7 Millionen Euro gestiegen. Auf bereinigter Basis hat sich das EBITDA des Börsenneulings um 1,5 Millionen Euro auf einen Verlust von 1,3 Millionen Euro verschlechtert. Die endgültigen Zahlen für 2018 will man am 11. April vorlegen.

„Mit der erfolgreichen Umsetzung unserer Wachstumsstrategie auf allen Ebenen können wir unser Geschäftsmodell weiter skalieren. Wir sehen uns daher sehr gut positioniert, um das enorme Potenzial in dem sich rasant verändernden Markt zukünftig überproportional für NFON realisieren zu können”, sagt NFON-Chef Hans Szymanski. Für 2019 peilt das Unternehmen einen Umsatzanstieg zwischen 40 Prozent und 45 Prozent an. Zur erwarteten Ergebnisentwicklung werden keine Angaben gemacht.

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Aktienkurs und Chart - NFON AG: klicken

07.03.2019 - Autor: Michael Barck | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: NFON AG
WKN: A0N4N5
ISIN: DE000A0N4N52
Branche: Anbieter für Kommunikationslösungen und Telefonanlagen aus der Cloud.
Aktienkurs und Chart - NFON AG: klicken