Vectron schreibt rote Zahlen

Vectron Systems hat am Freitag Zahlen für die erste Jahreshälfte vorgelegt. „Wie erwartet hat sich das Geschäftsjahr 2018 bisher als Übergangsjahr deutlich verhaltener entwickelt”, heißt es von Seiten der Gesellschaft aus Münster. Den Umsatz beziffert Vectron auf 13,9 Millionen Euro, ein Rückgang um 28 Prozent. Zudem schreibt man rote Zahlen: Unter dem Strich hat sich das Ergebnis um 2,7 Millionen Euro auf einen Verlust von 0,8 Millionen Euro verschlechtert.

Allerdings seien die Vorjahreswerte nur eingeschränkt vergleichbar - die Westfalen profitierten von einer Sonderkonjunktur, die durch neue gesetzliche Vorschriften ausgelöst wurde. „Zusätzlich wurde das Ergebnis durch Einmalkosten in Höhe von 0,8 Millionen Euro vor allem für Beratungsleistungen im Zusammenhang mit den neuen Geschäftsfeldern belastet. Hier entwickelt das Unternehmen zusätzliche neue digitale Geschäftsmodelle, die erhebliche Zusatzeinnahmen pro Kassensystem ermöglichen”, so Vectron.

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Aktienkurs und Chart - Vectron Systems: klicken

31.08.2018 - Autor: Michael Barck

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: Vectron Systems
WKN: A0KEXC
ISIN: DE000A0KEXC7
Aktienindex: Scale
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Hersteller und Vertreiber von Kassensystemen und Kommunikationssoftware
Aktienkurs und Chart - Vectron Systems: klicken