windeln.de: Trennung von Feedo abgeschlossen

windeln.de hat den Verkauf der Verluste schreibenden Feedo-Sparte vollzogen. „Durch den Verkauf von Feedo profitiert windeln.de von der Entkonsolidierung einer verlustbringenden und Cashflow-negativen Tochtergesellschaft sowie von einer resultierenden konzernweit voll integrierten Infrastruktur, bei der alle Shops auf der gleichen technischen Plattform laufen”, meldet das Unternehmen am Mittwoch. Bei Feedo lagen zuletzt sowohl das Ergebnis vor Zinsen und Steuern als auch der operative Cashflow mit mehr als 3 Millionen Euro in den roten Zahlen.

Mit dem nun abgeschlossenen Verkauf hat der Konzern auch sein Ziel bei der Reduzierung des Personals erreicht - 250 Mitarbeiter waren geplant, nun sind es 237. Anfang des kommenden Jahres will windeln.de wieder die Gewinnschwelle erreichen.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - windeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel

Aktienkurs und Chart - windeln.de: klicken

29.08.2018 - Autor: Michael Barck

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: windeln.de
WKN: WNDL11
ISIN: DE000WNDL110
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Online-Händler für Baby- und Kleinkinderprodukte
Aktienkurs und Chart - windeln.de: klicken