ADO Properties hebt die Dividende an

Das Immobilienunternehmen ADO Properties will für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 0,60 Euro je Aktie auszahlen. Die Ausschüttung würde gegenüber dem Vorjahr damit um 0,15 Euro angehoben. Hintergrund sind Steigerungen bei den Zahlen, die die Luxemburger im vergangenen Jahr erzielt haben.

Die Erträge aus der Vermietung beziffert ADO Properties auf 109,2 Millionen Euro nach zuvor 89,8 Millionen Euro. Auf EBITDA-Basis konnte der Gewinn von 66,6 Millionen Euro auf 81 Millionen Euro gesteigert werden. Die Funds from Operations konnten je ADO Properties Aktie von 1,11 Euro auf 1,23 Euro gesteigert werden. „Die erfolgreiche Entwicklung von ADO Properties im Geschäftsjahr 2017 zeigt sehr gut, wie wichtig die starke Fokussierung auf einen dynamischen Markt wie Berlin sein kann. Dank unserer Nähe zum lokalen Markt waren wir einmal mehr in der Lage, eine beträchtliche Anzahl von Einheiten zu erwerben und unsere operativen Wachstumsziele zu erreichen”, so Konzernchef Rabin Savion.

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Aktienkurs und Chart - ADO Properties: klicken

20.03.2018 - Autor: Michael Barck

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: ADO Properties
WKN: A14U78
ISIN: LU1250154413
Aktienindex: SDAX
Branche: Immobilien
Aktienkurs und Chart - ADO Properties: klicken