DGAP-Adhoc: CECONOMY AG: Erwerb einer Beteiligung in Höhe von 15% an der PJSC M.video unter Veräußerung des Russlandgeschäftes der Media-Saturn-Gruppe




DGAP-Ad-hoc: CECONOMY AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen

CECONOMY AG: Erwerb einer Beteiligung in Höhe von 15% an der PJSC M.video unter Veräußerung des Russlandgeschäftes der Media-Saturn-Gruppe
20.06.2018 / 00:18 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Media-Saturn-Holding GmbH (MSH), eine Mehrheitsbeteiligung der CECONOMY AG (CECONOMY), hat heute mit einer Gesellschaft der Safmar-Gruppe (Safmar) einen Vertrag über den Erwerb eines Anteils in Höhe von 15% an der börsennotierten PJSC M.video (M.video), dem führenden russischen Händler für Consumer Electronics, durch die MSH und eine vollständige Veräußerung ihres gesamten defizitären russischen MediaMarkt Geschäfts an Safmar abgeschlossen. Der Vollzug der Transaktion steht u.a. unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die russische Kartellbehörde.
MSH zahlt einen Kaufpreis in Höhe von heute umgerechnet ca. EUR 258 Mio. Abhängig von der zukünftigen Entwicklung bestimmter Finanzkennzahlen von M.video kann sich dieser Kaufpreis um bis zu heute umgerechnet ca. EUR 86 Mio. reduzieren. Der Kaufpreis unterliegt weiteren üblichen Anpassungsmechanismen, die zu einer Erhöhung bzw. Reduzierung führen können. Die Transaktion wird die operativen Verluste des russischen Geschäfts der MSH vollständig eliminieren und steht somit im Einklang mit der strategischen Agenda der CECONOMY. Gleichzeitig wird sie MSH erlauben, an der zukünftigen Wertentwicklung von M.video teilzuhaben.
Nach derzeitigem Stand auf Basis der zum 31. März 2018 vorliegenden Zahlen ergibt sich aus der Transaktion insgesamt voraussichtlich ein einmaliger negativer Effekt in Höhe von rund EUR 250 Mio. auf das Nettoergebnis der CECONOMY. Dieser wird zusammen mit dem laufenden operativen Ergebnis des abgehenden russischen Geschäfts als nicht fortgeführte Aktivitäten ausgewiesen werden.
Aufgrund der Dekonsolidierung des defizitären russischen Geschäfts kommt es zu einer technischen Anpassung der Prognose für das Ergebnis (ohne Berücksichtigung der Ergebnisbeiträge aus der Beteiligung an Fnac Darty S.A. sowie ohne Berücksichtigung der nicht fortgeführten Aktivitäten) des laufenden Geschäftsjahres 2017/18. Beim EBITDA erhöht sich die Vergleichsbasis des Geschäftsjahres 2016/17 von 704 Mio. Euro auf 717 Mio. Euro, beim EBIT von 471 Mio. Euro auf 498 Mio. Euro. Aufgrund dieser erhöhten Vergleichsbasis und ohne die für das Geschäftsjahr 2017/18 erwartete Ergebnissteigerung des russischen Geschäfts in Höhe eines niedrigen zweistelligen Mio. Euro Betrags, erwartet CECONOMY sowohl beim EBITDA als auch beim EBIT nunmehr eine Steigerung im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich.
Finanzkennzahlen: Erläuterungen zu den herangezogenen Finanzkennzahlen sind in dem auf der Internetseite der Gesellschaft veröffentlichten Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2016/2017 (vgl. S. 52) unter dem folgenden Link abrufbar: 
https://www.ceconomy.de/media/ceconomy_geschaeftsbericht_2016_17.pdf
Mitteilende Person: Sebastian Kauffmann, Vice President Investor Relations, CECONOMY AG







20.06.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
CECONOMY AG

Benrather Straße 18-20

40213 Düsseldorf


Deutschland
Telefon:
+49 (0)211 5408-7223
Fax:
+49 (0)211 5408-7005
E-Mail:
sebastian.kauffmann@ceconomy.de
Internet:
www.ceconomy.de
ISIN:
DE0007257503, DE0007257537, Weitere: www.ceconomy.de/de/investor-relations/
WKN:
725750, 725753, Weitere: www.ceconomy.de/de/investor-relations/
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



696837  20.06.2018 CET/CEST






20.06.2018 - https://twitter.com/dgap_ad_hoc

4investors Exklusiv:

Weitere DGAP-News

22.03.2019 - DGAP-Adhoc: Solutiance AG beschließt Barkapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts in Höhe von bis zu zehn Prozent des Grundkapitals - Transaktion zur Finanzierung weiteren Wachstums - Platzierung beginnt am 25. März und endet voraussichtlich am 27. März
22.03.2019 - DGAP-Adhoc: InterCard AG Informationssysteme: Vorläufige Jahreszahlen 2018
22.03.2019 - DGAP-News: Deutsche Industrie REIT-AG: Ordentliche Hauptversammlung, Hans-Ulrich Sutter neuer Aufsichtsratsvorsitzender, Dividende in Höhe von EUR 0,09 je Aktie beschlossen
22.03.2019 - DGAP-News: Software AG beabsichtigt die fünfte Dividendenerhöhung in Folge
22.03.2019 - DGAP-Adhoc: Müller - Die lila Logistik AG: Dividende Vorstand und Aufsichtsrat haben beschlossen, der Hauptversammlung die Ausschüttung einer Sonderdividende für das Geschäftsjahr 2018 vorzuschlagen
22.03.2019 - DGAP-News: DIC Asset AG: Hauptversammlung beschließt gegenüber dem Vorjahr erhöhte Dividende von 0,48 Euro je Aktie - Gesellschaft ist weiter auf Wachstumskurs
22.03.2019 - DGAP-Adhoc: Allgeier SE: Allgeier zeigt im Geschäftsjahr 2018 deutliches Wachstum in Umsatz und Ergebnis
22.03.2019 - DGAP-Adhoc: Pittler Maschinenfabrik AG: Konzern-Ebit sowie Einzelergebnis voraussichtlich unter Prognose
22.03.2019 - DGAP-Adhoc: Petro Welt Technologies AG: 2018 Ergebnis Gewinnwarnung: Umsatz der Petro Welt Technologies AG folgt dem Trend der Rubel-Abwertung
22.03.2019 - DGAP-Adhoc: Petro Welt Technologies AG: 2018 Ergebnis Gewinnwarnung: Umsatz der Petro Welt Technologies AG folgt dem Trend der Rubel-Abwertung

Alle DGAP-News