4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Unternehmensnews

Comdirect Bank vollzieht ebase-Trennung

Autor: Michael Barck
16.07.2019

Bild und Copyright: Comdirect Bank.




Die Comdirect Bank vollzieht die endgültige Trennung von der Sparte ebase. Der Verkauf des Unternehmens an den den Finanztechnologieanbieter FNZ Group mit Sitz in London sei abgeschlossen, meldet die Tochtergesellschaft der Commerzbank am Dienstag. Den Verkaufspreis beziffert die Comdirect Bank auf rund 154 Millionen Euro. Im Jahr 2019 entstehe damit in der Bilanz „ein Ergebnisbeitrag aus nicht fortgesetzten Aktivitäten in Höhe von rund 110 Millionen Euro vor Steuern”, so der Finanzdienstleister.

Die Direktbank aus Quickborn begründet den Verkauf der Sparte ebase mit der Fokussierung auf das Kerngeschäft. ebase bietet bietet Finanzvertrieben, Versicherungen, Banken und Vermögensverwaltern mandantenfähige Brokerage- und Bankinglösungen zur Vermögensbildung und Geldanlage.

„Mit der Vereinbarung des Verkaufs von ebase im vergangenen Jahr haben wir uns klar auf das Kerngeschäft fokussiert und verstärkt in Weiterentwicklung und Wachstum investiert”, sagt Arno Walter, Vorstandsvorsitzender der comdirect bank AG. „Unser Wachstumstempo haben wir seitdem signifikant beschleunigt. In den letzten 12 Monaten haben wir über 260 Tausend Kunden hinzugewonnen”, so der Manager.

Zur Übersicht der Comdirect Bank - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!







4investors Exklusiv:

Euroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“
Martin Moll, Geschäftsführer von Euroboden, im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de.