4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Unternehmensnews

Basler plant „Gratisaktien”

Autor: Michael Barck
03.04.2019



Basler will mit der Ausgabe von „Gratisaktien” den eigenen Aktienkurs optisch verbilligen - aktuell kostet das Papier mehr als 151 Euro. „Ziel ist es, den Handel mit Basler-Aktien langfristig weiter zu fördern und die Aktie für Anleger noch attraktiver zu machen”, sagt Basler-Finanzvorstand Hardy Mehl. Das Unternehmen will hierzu Gratisaktien im Verhältnis von 1:2 ausgeben. Nach Durchführung der Kapitalmaßnahme würde die Zahl der Basler Aktien von 3,5 Millionen auf 10,5 Millionen steigen und der Kurs sich entsprechend dritteln - am Wert des Unternehmens ändert sich also hierdurch nichts.

Voraussetzung für die Ausgabe von Gratisaktien ist die Zustimmung der Aktionäre auf der Hauptversammlung am 16. Mai, denen das Unternehmen einen entsprechenden Abstimmungsvorschlag unterbreiten wird. „Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2020 gewinnberechtigt”, so Basler.

Zur Übersicht der Basler - Aktie

(Werbung)

2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren







4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen
Im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Vorstand Matthias Schrade, warum es bei der im m:access notierten Gesellschaft derzeit Überlegungen in Sachen Kapitalerhöhung gibt

3U Holding: Künstliche Intelligenz – Viel mehr als nur ein Buzz-Word
3U Holding - für viele ein unbekannter Wert. Man ist in den Bereich Erneuerbare Energien, Cloud Computing und Onlinehandel tätig. Wie all dies zusammenpasst, erläutert Michael Schmidt, Sprecher des Vorstands der 3U Holding

VST Building Technologies: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“
Noch bis zum 25. Juni können Anleger die neue Anleihe von VST Building Technologies mit einem Volumen von bis zu 15 Millionen Euro zeichnen. Im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de erläutern die VST-Vorstände Kamil Kowalewski und Bernd Ackerl, wie sie das Geld aus der Anleihe nutzen wollen.