4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Analysten

RWE Aktie: Das steckt hinter dem Kursanstieg

Autor: Michael Barck
12.02.2019



Im freundlichen Marktumfeld am Dienstag kann die RWE Aktie aktuell knapp doppelt so stark zulegen wie der DAX. 2,41 Prozent Kursgewinn auf 22,56 Euro stehen für den Anteilschein des Energiekonzerns zu Buche. An der Börse führt man das Plus neben dem freundlichen Marktumfeld vor allem auf eine Analystenstimme zurück: Goldman Sachs hat das Kursziel für die RWE Aktie angehoben und damit positive Impulse für den Aktienkurs gesetzt.

Bisher sahen die Analysten die Zielmarke für RWEs Aktienkurs bei 24,30 Euro, nennen mittlerweile aber eine Marke von 27 Euro. Bestätigt wird die Einstufung des Titels mit „Conviction Buy”. Man sieht in den jüngsten Nachrichten aus der Europäischen Union und von der Kohlekommission wichtige Meilensteine in Bezug auf die Neuausrichtung des Unternehmens. Der bessere Einblick in die Strukturen der zukünftigen RWE könne nach sich ziehen, dass der RWE Aktienkurs sich in Richtung eines fairen Werts beim KGV bewege.

Abzuwarten bleibt allerdings, ob die RWE Aktie nach der jüngsten Kursrallye von 16,78 Euro im Oktober 2018 auf das heute erreichte Verlaufshoch bei 22,69 Euro neue charttechnische Kaufsignale generieren kann. Unterhalb von 22,60 Euro befindet sich eine breite charttechnische Widerstandszone aktuell im Blickpunkt. Phasenweise bereits überwunden, liegt die RWE Aktie derzeit wieder knapp unter dem oberen Ende der charttechnischen Hinderniszone.

Zur Übersicht der RWE St. - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)

2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren







4investors Exklusiv:

DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen
Im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Vorstand Matthias Schrade, warum es bei der im m:access notierten Gesellschaft derzeit Überlegungen in Sachen Kapitalerhöhung gibt