4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Analysten

All for one Steeb: Kaufen nach dem Analystenmeeting

Autor: Johannes Stoffels
19.12.2018



In den vergangenen Jahren ist die EBIT-Marge von All for one Steeb ständig gesunken. Hier spielt die Veränderung im Geschäftsmodell eine Rolle. 2018/2019 soll sich der Margenabschwung verlangsamen. Ab dem folgenden Geschäftsjahr soll es mit den Margen wieder nach oben gehen. Daher bestätigen die Analysten von Baader die Kaufempfehlung für die Aktien von All for one Steeb. Das Kursziel für die Papiere sehen die Experten weiter bei 74,00 Euro.

Der Markt hat diese Entwicklung aber teils noch nicht erkannt, wie sich an der Bewertung zeigt. Gestern hat All for one Steeb einen Analystentag abgehalten. Dort wird klar, dass man für 2018/2019 einen Umsatz von 345 Millionen Euro bis 355 Millionen Euro erwartet. Das EBIT vor besonderen Investitionen soll zwischen 21 Millionen Euro und 22 Millionen Euro liegen. Das würde einer Marge von 5,9 Prozent bis 6,4 Prozent entsprechen. 2022/2023 soll sich der Umsatz auf 550 Millionen Euro bis 600 Millionen Euro erhöhen. Die Marge soll dann über 7 Prozent liegen.

Die Experten erwarten für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz von 362,9 Millionen Euro und ein bereinigtes EBIT von 22,9 Millionen Euro. Der Gewinn je Aktie soll bei 3,11 Euro liegen.

Die Aktien von All for one Steeb gewinnen 2,1 Prozent auf 49,00 Euro.

Zur Übersicht der All for One Group - Aktie | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)

Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?!







4investors Exklusiv:

Mountain Alliance: „Unser Wachstum speist sich aus drei Quellen“
Mountain-Alliance-CEO Daniel Wild im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de über die aktuell laufende Barkapitalerhöhung zu einem Bezugspreis von 6,25 Euro.

Ekosem-Agrar: Große Expansionspläne in Russland – und ein Blick nach China
Ekosem-Agrar platziert eine Anleihe über 100 Millionen Euro. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Ekosem-Agrar-Chef Stefan Dürr, wie er das Geld aus der Anleihe nutzen will.