4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien



Chartanalyse

Heidelberger Druck Aktie: Diese Zone könnte die Wende bringen

Autor: Michael Barck
09.11.2018

Bild und Copyright: Heidelberger Druck.




An der Börse kamen die Quartalszahlen von Heidelberger Druck alles andere als gut an. Die Aktie verlor gestern massiv an Wert, fiel bis auf 1,787 Euro und beendete den XETRA-Handel bei 1,795 Euro in der Nähe des Tagestiefs. Ein sattes Minus von mehr als 10 Prozent wurde verbucht. Aktuell sieht es für den SDAX-Wert wieder etwas besser aus, die Indikationen liegen bei 1,83/1,85 Euro. Ein Impuls kommt von einer Analystenstimme: Zwar hat Berenberg das Kursziel für die Heidelberger Druck Aktie von 4,00 Euro auf 3,55 Euro gesenkt. Doch das wäre immer noch fast eine Kursverdoppelung vom aktuellen Kursniveau aus. Somit bleibt es von Seiten der Analysten bei der Kaufempfehlung für den Anteilschein der Süddeutschen.

Aus einem anderen Blickwinkel ist die aktuelle Situation für die Heidelberger Druck Aktie ebenfalls interessant: Die technische Analyse der Aktie zeigt massive charttechnische Unterstützungen in der Nähe der aktuellen Indikationen. Gestern wurde die Marke getestet, die sich im Kernbereich bei 1,76/1,79 Euro erstreckt. Ein kleinerer „Not-Halt” ist knapp darunter bei 1,69/1,72 Euro zu sehen. Ein Rutsch hierunter könnte zu weiteren Kursverlusten bei der Heidelberger Druck Aktie in Richtung 1,58/1,60 Euro und 1,46 Euro führen. Doch aktuell hält der Supportbereich - und das eröffnet dem Aktienkurs der Heidelberger Chancen.

Der Blick auf den Chart des SDAX-Titels zeigt gestrige Verkaufssignale an Unterstützungen, die sich um die Kernmarke bei 1,87 Euro erstrecken. Aktuell scheinen diese Marken wieder in den Blickpunkt des Geschehens zu rücken, wie die aktuellen Indikationen am Freitagmorgen zeigen. Ein Rebreak über 1,87 Euro und bestätigend 1,90/1,93 Euro könnte für den Aktienkurs von Heidelberger Druck demzufolge bullishe Impulse schaffen. Vorsicht allerdings: Eine breite Zone zwischen 1,98/2,02 Euro (gestrigen Tageshoch: 2,018 Euro) und 2,07 Euro setzt schnell weitere charttechnische Hürden in den Weg. Darüber finden sich bei 2,15 Euro und oberhalb von 2,20 Euro hohe Hindernisse. Breaks über diese Widerstandsmarken könnten dann mögliche Trendwendephantasien schüren. Eine Wende nach oben in der aktuellen Situation wäre dafür die Basis in der technischen Analyse der Heidelberger Druck Aktie.



Zur Übersicht der Heidelberger Druckmaschinen - Aktie






4investors Exklusiv:

Hörmann Industries: „Unsere Auftragsbücher sind gut gefüllt“

Terragon-Anleihe: „Sind bereit, einen attraktiven Kupon anzubieten”

NOXXON: „Wecken Interesse sowohl von Partnern als auch von risikobewussten Investoren”

Gigaset: „Der aktuelle Aktienkurs hat nichts mit unserem inneren Wert zu tun“