4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

4investors - Let's get Social

DGAP Adhoc-News

DGAP-News: artec technologies AG erhält von der Deutschen Bundesbank die Einstufung 'notenbankfähig' mit Investment Grade

Autor: DGAP - EQS Group AGauf twitter
15.07.2019




DGAP-News: artec technologies AG / Schlagwort(e): Rating

artec technologies AG erhält von der Deutschen Bundesbank die Einstufung 'notenbankfähig' mit Investment Grade
15.07.2019 / 08:19


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
artec technologies AG erhält von der Deutschen Bundesbank die Einstufung "notenbankfähig" mit Investment Grade
Diepholz/Bremen, 15. Juli 2019: Die artec technologies AG (ISIN DE0005209589) wird von der Deutschen Bundesbank im Rahmen der Bonitätsanalyse als "notenbankfähig" eingestuft. Dies entspricht einem Investment Grade Rating "BBB" von S&P. Innerhalb der Bonitätsprüfung wurden die Bilanzen der vergangenen drei Jahre analysiert. Die Beurteilung erfolgt aber nicht ausschließlich anhand der nackten Zahlen. Auch die unternehmensspezifischen Verhältnisse, die aktuelle Unternehmensentwicklung und die Zukunftspotenziale fließen in die Beurteilung ein. Weiterhin ergibt sich durch den Branchenvergleich die Möglichkeit, die eigene Positionierung im Wettbewerb zu beurteilen.

"Die professionelle Bilanzanalyse der Bundesbank, der neutrale Blick von außen auf das Unternehmen bestätigt die hervorragende Bonität der artec. Die Notenbankfähigkeit stärkt zum einen unsere Position bei Fremd- und Leasingfinanzierungen, sowie das Aushandeln von Lieferantenzahlungsziele. Zum anderen ist ihre Bedeutung als Bonitätsreferenz bei Ausschreibungen und allgemeine Auftragsverfahren im In- und Ausland nicht zu unterschätzen. Damit hat das Rating einen direkten positiven Einfluss auf unser operatives Geschäft", sagt artec-CEO Thomas Hoffmann.

Über die artec technologies AG
Die artec technologies AG (ISIN DE0005209589) ist ein Spezialist für Media Intelligence Solutions. Dafür bietet das Unternehmen aus Diepholz innovative Software- und Systemlösungen an. Die von artec entwickelte Plattform dient der Dokumentation und Analyse von audiovisuellen Daten (TV-Programmen, Streams von Internetseiten, Social Media Plattformen, Überwachungskameras). Kunden sind nationale und internationale Broadcastunternehmen, Medienhäuser, Sicherheitsbehörden und Industrieunternehmen. Nutzern stehen umfangreiche Möglichkeiten der Aufzeichnung, Archivierung und Auswertung zur Verfügung. Bei der Analyse unterstützt artec durch kognitive Analyse-Werkzeuge. Die Anwendungen stehen als Software as a Service (SaaS) in der Cloud oder als Inhouse-Lösung zur Verfügung.

>> www.artec.de>> www.xentaurix.comKontakt Presse und Investor Relations:
artec technologies AG
Fabian Lorenz
E-Mail: investor.relations@artec.deTel.: +49 5441 599516












15.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
artec technologies AG

Mühlenstr. 15-18

49356 Diepholz


Deutschland
Telefon:
+49 (0)5441 / 599 50
Fax:
+49 (0)5441 / 599 570
E-Mail:
investor.relations@artec.de
Internet:
www.artec.de
ISIN:
DE0005209589
WKN:
520958
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
841081

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




841081  15.07.2019 



4investors Exklusiv:

Godewind Immobilien: „Wenn wir unsere Hausaufgaben machen, wird auch der Aktienkurs anziehen“
Godewind-CEO Stavros Efremidis im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de.

Deutsche Lichtmiete auf Rekordkurs: „LED-Anleihe” soll weiteres Wachstum finanzieren
Roman Teufl, Geschäftsführer der Deutsche Lichtmiete, im Interview mit der 4investors-Redaktion.