Commerzbank und Deutsche Bank: Bankaktien in großen Schwierigkeiten


Chart vergrößern: Bitte auf die Grafik klicken!

Nachricht vom 20.01.2016 (www.4investors.de) - In einem sehr schwachen Gesamtmarkt verlieren unter den 30 DAX-notierten Papieren vor allem die beiden Bankaktien. Bei knapp 5 Prozent Minus auf 17,929 Euro liegt zurzeit die Aktie der Deutschen Bank, während der Aktienkurs der Commerzbank 4,64 Prozent auf 7,545 Euro nachgibt. Der gesamte Bankensektor kämpft aktuell mit einer hohen Skepsis der Investoren, unter anderem angesichts schlechter konjunktureller Entwicklungen in China und der höchst unsicheren Wertpapiermärkte. Die seit langem niedrigen Zinsen und strukturellen Probleme des Sektors tragen ihr Übriges bei – nicht erst seit heute wohlgemerkt.

Die steilen Abwärtsbewegungen der Bankkurse gehen damit weiter. Die Commerzbank Aktie hat nach dem jüngsten Rutsch unter die wichtige Unterstützungszone bei 8,94/9,16 Euro bisher keinen Halt gefunden. Wir hatten zuletzt bereits vor weiteren Kursverlusten gewarnt. Heute wird eine kleinere Unterstützungszone um 7,72/7,82 Euro unterschritten, die in den beiden Handelstagen zuvor noch Stabilität gewähren konnte. Die nächste kleinere Unterstützungszone bei 7,31/7,44 Euro wurde heute mit einem Tagestief bei bisher 7,44 Euro erreicht.

Kurse wie zur Zeit der globalen Bankenkrise


Auch bei der Deutschen Bank fehlt der Halt für den Aktienkurs, heute wird ein neues Verlaufstief bei 17,78 Euro erreicht. Zuletzt wurden von der Deutsche Bank Aktie bereits wichtige Unterstützungen im Bereich 22,66/23,26 Euro unterschritten, auch die mögliche Supportzone um 20,33/20,68 Euro hatte dem Absturz nichts entgegen zu setzen. Damit kommen alte Marken aus der Zeit der US-Kreditmarktkrise wieder ins Visier, die sich zum globalen Problem für Banken entwickelte. Oberhalb von 16 Euro befinden sich alte Unterstützungen aus dieser Zeit, ebenso in einem Bereich um die Marke von 14 Euro.

(Ads)

PfeilbuttonBerentzen-CEO Frank Schübel: „Ein gesunder Blick von außen ist immer gut“
PfeilbuttonCLIQ Digital: „Wir sehen uns in unserer Strategie bestätigt“ - Interview mit CLIQ-Vorstand Ben Bos
PfeilbuttonNanoFocus: „Zeitenwende in der Messtechnik“ - Interview mit Vorstandssprecher Jü̈rgen Valentin


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur Commerzbank Aktie

18.01.2017 - Commerzbank Aktie: Bald muss etwas passieren!
16.01.2017 - Commerzbank: Deutliche Veränderung beim Kursziel der Aktie
16.01.2017 - Commerzbank Aktie: Hält der wichtige Bullentrend?
13.01.2017 - Commerzbank: Abstufung vor dem Wochenende
13.01.2017 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
11.01.2017 - Commerzbank: Abstufung!
10.01.2017 - Commerzbank: Neue Verkaufsempfehlung bringt Aktie unter Druck
10.01.2017 - Commerzbank Aktie: Kommen jetzt größere Kursverluste?
06.01.2017 - Commerzbank Aktie: Schlechte Vorzeichen?
05.01.2017 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Falle?

Aktie: Commerzbank | WKN: CBK100 | ISIN: DE000CBK1001 | Aktienindex: DAX | Homepage: http://www.commerzbank.de/ | Branche: Finanzdienstleister - Großbank

Die Commerzbank gehört zu den größten Bankengruppen Deutschlands. Ein einschneidendes Ereignis in der Commerzbank-Historie ist die Übernahme der Dresdner Bank, die das Unternehmen von der Allianz gekauft hat. 2009 wurden die Gesellschaften verschmolzen. Der Zukauf hat die Commerzbank stark belastet und als eine Folge der US-Finanzmarktkrise musste die Gesellschaft mit milliardenschwerer Unterstützung des Bundes durch eine Teilverstaatlichung gerettet werden. Nach der Finanzmarktkrise hat die Commerzbank einen groß angelegten Konzernumbau eingeleitet, man will sich wieder vor allem auf die Geschäfte im Bereich der Privatkunden und Firmenkunden konzentrieren. Zum Commerzbank-Konzern gehört unter anderem auch die Comdirect Bank. An der SDAX-notierten Direktbank ist der Konzern mit mehr als 81 Prozent der Anteile beteiligt.

Die Commerzbank-Aktie gehört nach Marktkapitalisierung zu den wichtigsten Aktien am Frankfurter Aktienmarkt und ist unter anderem im DAX 30 notiert. Im DAX 30 ist sie neben der Aktie der Deutsche Bank der einzige Vertreter der Bankbranche.






Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2017 - YOC: Neues Darlehen
18.01.2017 - Solarworld Aktie: Droht ein Kursabsturz?
18.01.2017 - K+S Aktie baut Kaufsignal aus
18.01.2017 - Süss Microtec Aktie: Aufpassen, hier tut sich was
18.01.2017 - Porr schließt Übernahme ab
18.01.2017 - DIC Asset kauft Immobilien für neue Fonds
18.01.2017 - SAF-Holland: Nordamerika-Geschäft macht Sorgen
18.01.2017 - Adler Real Estate will mit conwert-Verkaufserlös Schulden tilgen
18.01.2017 - Deutsche EuroShop: Dreistelliger Millionengewinn
18.01.2017 - E.On Aktie: Gelingt der Durchbruch nach oben?


Chartanalysen

18.01.2017 - Solarworld Aktie: Droht ein Kursabsturz?
18.01.2017 - K+S Aktie baut Kaufsignal aus
18.01.2017 - Süss Microtec Aktie: Aufpassen, hier tut sich was
18.01.2017 - E.On Aktie: Gelingt der Durchbruch nach oben?
18.01.2017 - Daimler Aktie: Kommt eine neue Kursrallye?
18.01.2017 - Wirecard Aktie: Darum stockt die Aufwärtsbewegung
18.01.2017 - Nordex Aktie: Attacke der Bären
17.01.2017 - Nordex Aktie: Viele Sorgen und wichtige Signalmarken
17.01.2017 - Deutsche Bank Aktie: Zitterpartie voraus, oder Ausbruch?
17.01.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Kurz vor dem großen Durchbruch?


Analystenschätzungen

18.01.2017 - Deutsche Bank: Kurs deutlich über Kursziel
18.01.2017 - ArcelorMittal: Neues Kaufrating für die Aktie
18.01.2017 - Rational: Gewinnerwartung legt zu
18.01.2017 - Lufthansa: Was gegen die Spekulationen spricht
18.01.2017 - BASF: Kurs bleibt gelassen
18.01.2017 - E.On: Deutliche Hochstufung der Aktie
18.01.2017 - Intershop: 2017 soll schwarze Zahlen bringen
18.01.2017 - Covestro: Starke Differenz
18.01.2017 - Zalando: Gemischte Reaktion
17.01.2017 - Wirecard: Man sieht sich bestätigt


Kolumnen

18.01.2017 - Türkische Börse trotzt den Unruhen – für 2017 bleiben viele Risiken - Commerzbank-Kolumne
18.01.2017 - Die US-Notenbanker sind auf Leitzinsanhebungskurs - National-Bank Kolumne
18.01.2017 - Lufthansa Aktie: Starke Kerze stimmt positiv - UBS Kolumne
18.01.2017 - DAX: Brexit-Äußerungen sorgen für leichtes Minus - UBS Kolumne
17.01.2017 - Großbritannien: Ein harter Brexit nur auf den ersten Blick – VP Bank Kolumne
17.01.2017 - Trump und die Börse: Die Flitterwochen sind schon vorbei – Bank Sarasin Kolumne
17.01.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen schiessen nach oben – VP Bank Kolumne
17.01.2017 - Edelmetalle kommen zum Jahresauftakt wieder in Mode - Commerzbank-Kolumne
17.01.2017 - Henkel Aktie: Ausbruchspotenzial hoch - UBS Kolumne
17.01.2017 - DAX: Seitwärtstendenz setzt sich fort - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR