Commerzbank und Deutsche Bank: Bankaktien in großen Schwierigkeiten


Chart vergrößern: Bitte auf die Grafik klicken!

Nachricht vom 20.01.2016 (www.4investors.de) - In einem sehr schwachen Gesamtmarkt verlieren unter den 30 DAX-notierten Papieren vor allem die beiden Bankaktien. Bei knapp 5 Prozent Minus auf 17,929 Euro liegt zurzeit die Aktie der Deutschen Bank, während der Aktienkurs der Commerzbank 4,64 Prozent auf 7,545 Euro nachgibt. Der gesamte Bankensektor kämpft aktuell mit einer hohen Skepsis der Investoren, unter anderem angesichts schlechter konjunktureller Entwicklungen in China und der höchst unsicheren Wertpapiermärkte. Die seit langem niedrigen Zinsen und strukturellen Probleme des Sektors tragen ihr Übriges bei – nicht erst seit heute wohlgemerkt.

Die steilen Abwärtsbewegungen der Bankkurse gehen damit weiter. Die Commerzbank Aktie hat nach dem jüngsten Rutsch unter die wichtige Unterstützungszone bei 8,94/9,16 Euro bisher keinen Halt gefunden. Wir hatten zuletzt bereits vor weiteren Kursverlusten gewarnt. Heute wird eine kleinere Unterstützungszone um 7,72/7,82 Euro unterschritten, die in den beiden Handelstagen zuvor noch Stabilität gewähren konnte. Die nächste kleinere Unterstützungszone bei 7,31/7,44 Euro wurde heute mit einem Tagestief bei bisher 7,44 Euro erreicht.

Kurse wie zur Zeit der globalen Bankenkrise


Auch bei der Deutschen Bank fehlt der Halt für den Aktienkurs, heute wird ein neues Verlaufstief bei 17,78 Euro erreicht. Zuletzt wurden von der Deutsche Bank Aktie bereits wichtige Unterstützungen im Bereich 22,66/23,26 Euro unterschritten, auch die mögliche Supportzone um 20,33/20,68 Euro hatte dem Absturz nichts entgegen zu setzen. Damit kommen alte Marken aus der Zeit der US-Kreditmarktkrise wieder ins Visier, die sich zum globalen Problem für Banken entwickelte. Oberhalb von 16 Euro befinden sich alte Unterstützungen aus dieser Zeit, ebenso in einem Bereich um die Marke von 14 Euro.

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur Commerzbank Aktie

28.06.2016 - Commerzbank und Deutsche Bank: Der Brexit-Crash der Bankaktien geht weiter, aber...
27.06.2016 - Commerzbank: Kursziel bleibt zweistellig
27.06.2016 - Commerzbank Aktie: Wird aus der Brexit-Panik eine Bärenfalle?
24.06.2016 - Commerzbank: Nach dem Brexit – Alles unter Druck
24.06.2016 - Commerzbank Aktie von Brexit-Panik erfasst
23.06.2016 - Commerzbank Aktie: Heute zählt es!
22.06.2016 - Commerzbank Aktie: Hohe Hürde im Blickpunkt – und nun?
21.06.2016 - Commerzbank: Neue Finanzierungsplattform
20.06.2016 - Commerzbank Aktie: Erholungsrallye gestartet?
17.06.2016 - Commerzbank: Brexit-Gefahr und Zinsen drücken auf die Stimmung

Aktie: Commerzbank | WKN: CBK100 | ISIN: DE000CBK1001 | Aktienindex: DAX | Homepage: http://www.commerzbank.de/ | Branche: Finanzdienstleister - Großbank

Die Commerzbank gehört zu den größten Bankengruppen Deutschlands. Ein einschneidendes Ereignis in der Commerzbank-Historie ist die Übernahme der Dresdner Bank, die das Unternehmen von der Allianz gekauft hat. 2009 wurden die Gesellschaften verschmolzen. Der Zukauf hat die Commerzbank stark belastet und als eine Folge der US-Finanzmarktkrise musste die Gesellschaft mit milliardenschwerer Unterstützung des Bundes durch eine Teilverstaatlichung gerettet werden. Nach der Finanzmarktkrise hat die Commerzbank einen groß angelegten Konzernumbau eingeleitet, man will sich wieder vor allem auf die Geschäfte im Bereich der Privatkunden und Firmenkunden konzentrieren. Zum Commerzbank-Konzern gehört unter anderem auch die Comdirect Bank. An der SDAX-notierten Direktbank ist der Konzern mit mehr als 81 Prozent der Anteile beteiligt.

Die Commerzbank-Aktie gehört nach Marktkapitalisierung zu den wichtigsten Aktien am Frankfurter Aktienmarkt und ist unter anderem im DAX 30 notiert. Im DAX 30 ist sie neben der Aktie der Deutsche Bank der einzige Vertreter der Bankbranche.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

28.06.2016 - Ferratum startet Peer-to-Peer Kredite
28.06.2016 - amp biosimilars: Neuer Vorstandschef kommt
28.06.2016 - Wirecard Aktie nach Alibaba-Dementi: Eine Entwicklung, die enttäuscht...
28.06.2016 - Heidelberger Druck Aktie: Was ist hier los?
28.06.2016 - K+S Aktie: Der Tag nach der Horror-News
28.06.2016 - KTG Agrar Aktie: Die Uhr tickt...
27.06.2016 - KTG Agrar: Neues von der Anleihe
27.06.2016 - alstria office: Neues aus Köln
27.06.2016 - KTG Agrar: Keine gute Nachricht für Investoren
27.06.2016 - DF Deutsche Forfait: Bösel verlässt Aufsichtsrat


Chartanalysen

28.06.2016 - Wirecard Aktie nach Alibaba-Dementi: Eine Entwicklung, die enttäuscht...
28.06.2016 - Heidelberger Druck Aktie: Was ist hier los?
28.06.2016 - K+S Aktie: Der Tag nach der Horror-News
28.06.2016 - KTG Agrar Aktie: Die Uhr tickt...
27.06.2016 - GFT Aktie: Die nächste Barriere durchbrochen
27.06.2016 - Wirecard Aktie: Alibaba-Phantasie reicht nicht zum Durchbruch
27.06.2016 - Epigenomics Aktie: Brexit-Abschlag aufgeholt – und jetzt?
27.06.2016 - Daimler Aktie: Für Trader ist es hier gerade sehr spannend!
27.06.2016 - KTG Agrar Aktie: Alles wartet auf die eine Meldung
27.06.2016 - Deutsche Bank Aktie: Der Brexit-Crash – was nun?


Analystenschätzungen

27.06.2016 - Paion: Doppelte Hochstufung nach der US-Meldung
27.06.2016 - K+S: Neues Kursziel nach den Zahlen
27.06.2016 - ThyssenKrupp: China und der Brexit
27.06.2016 - SAP: Wird der Konsens verändert?
27.06.2016 - WCM: Frankfurt als Profiteur
27.06.2016 - Deutsche Bank: Massive Veränderung beim Kursziel der Aktie
27.06.2016 - K+S: Schlechte Nachrichten im Doppelpack
27.06.2016 - Siemens: Höhere Unsicherheiten
27.06.2016 - Deutsche Bank: Mehr als 20 Prozent sind machbar
27.06.2016 - Allianz: 18 Euro weniger


Kolumnen

28.06.2016 - Commerzbank: Kreditwachstum im Euroraum kommt nicht richtig in Schwung
28.06.2016 - National-Bank: Druck auf die britische Regierung wird heute erheblich zunehmen
27.06.2016 - Saxo Bank: Brexit treibt Goldpreis
27.06.2016 - Raiffeisen: Brexit, Euro-Zone, US-Banken und Staatsanleihen im Blickpunkt
27.06.2016 - UBS – Goldman Sachs Aktie: Wahrscheinlichkeit für Durchbruch nach unten ist hoch
27.06.2016 - UBS – DAX-Prognose: Weitere Turbulenzen sind zu erwarten
24.06.2016 - Nord LB – DAX nach Brexit unter Druck: Haben politische Börsen immer kurze Beine?
24.06.2016 - Commerzbank: So reagieren Anleger auf den Brexit
24.06.2016 - Raiffeisen: Brexit-Referendum, Britisches Pfund und Staatsanleihen im Blickpunkt
24.06.2016 - National-Bank: Briten entscheiden sich für den Austritt aus der Europäischen Union

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR