Wie stark ist die US-Wirtschaft in Q4 gewachsen? - National-Bank Kolumne

Nachricht vom 26.01.2018 26.01.2018 (www.4investors.de) - Auf der Pressekonferenz nach der Tagung des EZB-Rats hat der EZB-Chef die Markterwartungen hinsichtlich der künftigen Geldpolitik zurecht gerückt. Nach seinen Aussagen bleibt eine Leitzinsanhebung in diesem Jahr unwahrscheinlich. Zugleich verwies er im Hinblick auf den Ausstiegs aus dem QE-Programm auf seine Aussage, wonach ein abruptes Ende nicht zu erwarten sei. Entsprechend sollten sich die Investoren darauf einstellen, dass die Anleihekäufe frühestens gegen Ende des laufenden Jahres beendet werden. Dass über die Zukunft des QE-Programms auf der Tagung des EZB-Rats nicht gesprochen worden ist, macht zudem deutlich, dass zumindest eine Mehrheit der Ratsmitglieder zurzeit keinen Bedarf sieht, die Geldpolitik anzupassen. Letztlich haben die Notenbanker immer noch fünf EZB-Ratssitzungen Zeit, ihre Geldpolitik anzupassen und das werden sie eher später als früher tun. Dementsprechend sollte man mit Aussagen zur Zukunft der Anleiheankäufe nicht vor Ende des ersten Halbjahres rechnen.

Durch die Aufwertung des Euro wird die Prognose der künftigen Inflationsentwicklung nicht leichter. Die europäischen Notenbanker werden daher eher abwarten, wie sich das entwickelt und wie robust die europäische Wirtschaft tatsächlich ist. Schließlich verbessert sich die Wettbewerbssituation der US-Unternehmen aufgrund der USD-Schwäche auf allen Weltmärkten, möglicherweise zu Lasten europäischer Unternehmen. Immerhin dürfte die Geldmengenentwicklung heute anzeigen, dass die Unternehmen und privaten Haushalte mehr Kredit nachfragen. Das wäre ebenfalls ein weiteres Zeichen für den Fortbestand des Aufschwungs. Dass es dem EZB-Chef nicht gelungen ist, den Euro mittels verbaler Intervention zu schwächen, dürfte auch dem Verhalten der USA geschuldet sein. Die Botschaften bleiben unklar: Der US-Finanzminister kann mit einem schwächeren USD leben, der US-Präsident rückt das Ganze mit der Aussage gerade, die Aussagen des Finanzministers seien aus dem Zusammenhang gerissen. Koordiniertes Vorgehen sieht sicher anders aus. Heute Nachmittag kann der US-Präsident in Davos sein Sicht der Dinge darlegen. Dass er auf großes Gehör treffen wird, ist jedoch unwahrscheinlich. Die Botschaften von nahezu dem gesamten Rest der Welt sind eindeutig: Man setzt auf die Fortsetzung des freien Handels und nicht auf Protektionismus.

Nicht nur an den Devisenmärkten haben die Aussagen Draghis für leichte Turbolenzen gesorgt. Die Rentenmärkte wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Schließlich machen die Aussagen des EZB-Chefs eines klar: Die Anleihekäufe nähern sich dem Ende. Viel Verschnaufpause erhalten die Investoren nicht. Heute wird schließlich die erste Schätzung für das US Q4 BIP veröffentlicht. Die erste Schätzung wird zwar üblicherweise noch, teils sogar kräftig, revidiert. Nichtsdestoweniger wird sie sehr gut ausfallen und möglichweise positiv überraschen. Zudem sind die Auftragseingänge langlebiger US-Güter sowie die EZB-Umfrage der Professional Forcasters zu beachten.

Der Bund Future dürfte zwar mit leichten Gewinne in den Tag starten. Ob er sie in Anbetracht des Umfelds wird halten können, ist jedoch fraglich. Er sollte sich zwischen 159,50 und 160,90 bewegen. Die Rendite der 10jährigen US-Treasuries dürfte zwischen 2,56 und 2,71% schwanken.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der NationalBank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel



Aktie: Dollar
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung der USA - Wechselkurs Euro/US-Dollar

News und Informationen zur Dollar Aktie





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar
16.02.2018 - TTL erreicht die Gewinnzone
16.02.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Zahlen für 2017 vor
16.02.2018 - Vossloh setzt ab 2019 auf Belebung in China
16.02.2018 - adesso: 2017 besser als erwartet


Chartanalysen

16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!
13.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Erholungsrallye voraus?


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - Deutsches BIP wächst 2017 um 2,2% – Boom setzt sich im ersten Halbjahr fort - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - USA: Neue Pläne für Handelshemmnisse? - National-Bank Kolumne
14.02.2018 - In Großbritannien verharrt die Inflationsrate im Januar bei 3% - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR