Daten zum US-Immobilienmarkt dürften lebhafte Entwicklung bestätigen - National-Bank Kolumne

Nachricht vom 20.12.2017 20.12.2017 (www.4investors.de) - Die Datenagenda ist heute weitgehend impulslos: Die Daten zum US-Immobilienmarkt dürften die weiter robuste Entwicklung untermauern. Die gestrigen Daten zu den Baubeginnen untermauerten derweil einmal mehr, dass der private Bausektor in guter Form ist. Aus unserer Sicht bleiben die Rahmenbedingungen für den US-Immobilienmarkt weiter gut: Die US-Haushalte profitieren von einem starken Zuwachs der Lohnvolumina und den niedrigen Zinsen. Vor dem Hintergrund der auch politikbedingten Zunahme der Wachstumsdynamik und der weiterhin sehr geringen Zinssätze in Kombination mit niedrigen Risikoprämien sollten die Hauspreise weiter im Aufwärtstrend verbleiben. Aus unserer Sicht dürfte dies auch auf Sicht der nächsten Jahre so bleiben.

Die Zinsen weltweit machten gestern einen kräftigen Satz nach oben. Die US-Zinsen machten im frühen US-Handel einen Sprung auf Werte um 2,45 %. Der Bund Future verlor ebenfalls kräftig und rangierte zuletzt bei Kursen um 162,50 Indexpunkten. Unmittelbarer Auslöser war, dass die US-Steuerreform gestern eine weitere Hürde nahm. So stimmte der US-Senat gestern der Steuerreform zu, nunmehr muss das Repräsentantenhaus dem Vorhaben abermals zustimmen.

Aus unserer Sicht dürfte sich der Trend zu weiter steigenden Zinssätzen weltweit fortsetzen. Das gute weltwirtschaftliche Umfeld und die im weiteren Verlauf mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit höheren Zinsvorgaben der US-Notenbank dürften das internationale Zinsniveau langsam aber sicher anheben. So erwarten wir auf Sicht der nächsten 12 Monate US-Renditen um 2,8 %. In wie weit die europäischen Zinssätze diese Bewegung nachvollziehen, ist auch maßgeblich eine politische Entscheidung. Solange die Inflation in Europa so niedrig bleibt, dürfte die Mehrheit im Rat der EZB hier möglichst lange am sehr expansiven Kurs der EZB festhalten wollen. Nach dem kräftigen Rücksetzer dürfte der Bund Future heute erst einmal etwas konsolidieren. Konkret erwarten wir für den heutigen Handelsverlauf eine Trading-Range zwischen 161,80 – 162,75 Indexpunkten. Die Rendite der 10jährigen US-Treasuries sollte heute zwischen 2,4 % und 2,5 % notieren.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der NationalBank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Mittwoch, 24. Januar ab 18 Uhr: Prof. Dr. Jack Mintz zu den Auswirkungen der US-amerikanischen Steuerreform

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“




Aktie: Dollar
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung der USA - Wechselkurs Euro/US-Dollar

News und Informationen zur Dollar Aktie





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.01.2018 - Vonovia: Helene von Roeder in den Vorstand berufen
23.01.2018 - MeVis erwartet Umsatz- und Ergebnisrückgang
23.01.2018 - SMA Solar zieht neuen US-Partner an Land
23.01.2018 - Alno: Aus für die Anleihe naht
23.01.2018 - Steinhoff-Bonds: Zwei wichtige Termine!
23.01.2018 - Wirecard wehrt sich gegen neue Shortseller-Vorwürfe
23.01.2018 - The Naga Group steigt bei easyfolio ein
23.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe nur für ausgewählte Investoren
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?


Chartanalysen

23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?


Analystenschätzungen

23.01.2018 - Volkswagen: Analysten wagen Prognose
23.01.2018 - Daimler: Ausblick auf 2018
23.01.2018 - Medigene: Kursziel legt zu
23.01.2018 - ProSiebenSat.1: Gefahr für den Kurs
23.01.2018 - Elmos Semiconductor: Neues Kursziel für die Aktie
23.01.2018 - Gea Group: Erwartungen werden verfehlt
23.01.2018 - Volkswagen: 220 Euro als Ziel
23.01.2018 - Schaeffler: 2019 rückt in den Fokus
23.01.2018 - Rheinmetall: Ein klarer Zuschlag
23.01.2018 - Commerzbank: Ein neues Kursziel


Kolumnen

23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne
23.01.2018 - Öl: Preisanstieg weiterhin vor allem auch spekulativ unterstützt - Commerzbank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Nur eine Frage von Minuten? - Donner + Reuschel Kolumne
23.01.2018 - Daimler Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.01.2018 - DAX: Die Rallye geht weiter - UBS Kolumne
22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR