Deutsche Auftragseingänge: Kräftiger Aufschwung setzt sich fort - Nord LB Kolumne

Nachricht vom 06.10.2017 06.10.2017 (www.4investors.de) - Soeben hat das Statistische Bundesamt aktuelle Zahlen zur Entwicklung der Auftragseingänge in der deutschen Industrie veröffentlicht. Demnach legten die Bestellungen zuletzt unerwartet kräftig zu. Die Industrieunternehmen verzeichneten im Berichtsmonat August einen Orderzuwachs in Höhe von saisonbereinigt 3,6% im Vergleich zum Vormonat. Der Wert für den Juli wurde zudem leicht auf -0,4% M/M aufwärts revidiert. Die Jahresrate sprang im Zuge dieser guten Zahlen auf 7,8%. Mit Ausnahme des Dezembers 2016 ist dies der höchste Jahreszuwachs seit Mitte 2011.

Insgesamt liegen die Zahlen damit recht deutlich über den Erwartungen der im Vorfeld von Bloomberg befragten Analysten. Stärkere Marktbewegungen sind jedoch zunächst nicht zu beobachten gewesen. Die Unsicherheit über die weiteren Entwicklungen im Konflikt um die Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens dürfte noch immer belastend wirken. Zudem sollten sich die Investoren vor dem US-Arbeitsmarktbericht, der erst heute Nachmittag veröffentlicht wird, zunächst noch vorsichtig positionieren.

Zu einem gewissen Anteil gehen die guten Zahlen im August auf ein hohes Volumen von Großaufträgen zurück. Rechnet man diesen Effekt heraus, verbleibt aber dennoch ein stattliches Plus von 2,5% M/M. Beim Blick auf die Details wird deutlich, dass sich die hohe Dynamik vor allem aus der Entwicklung bei den Vorleistungsgütern speist. Hier verzeichneten die Hersteller einen Zuwachs in Höhe von 6,7% M/M, wobei sowohl aus dem In- als auch dem Ausland ähnlich hohe Orderzuwächse zu verzeichnen waren. Konsumgüter (+4,8% M/M) wurden ebenfalls deutlich stärker nachgefragt, während Investitionsgüterproduzenten nur eine moderate Steigerung der Nachfrage meldeten.

Die monatlichen Zeitreihen zur konjunkturellen Entwicklung in der Industrie weisen erhebliche Schwankungen auf. Aus den heutigen Zahlen, die eine erhebliche Steigerung der Dynamik signalisieren, darf man somit zwar keine voreiligen Schlüsse ziehen. Es kann aber festgehalten werden, dass der Grundtrend bei den Auftragseingängen weiterhin klar aufwärts weist und am aktuellen Rand wohl eher noch eine Wachstumsbeschleunigung im Verarbeitenden Gewerbe zu erwarten ist. Im Dreimonatsvergleich steht ein Zuwachs von 1,9% zu Buche.

Für die am Montag früh zur Veröffentlichung anstehenden Daten zur Industrieproduktion im gleichen Berichtsmonat bietet die positive Auftragsentwicklung der letzten Monate eine gute Ausgangslage. Wir bleiben bei unserer Einschätzung, dass die Industrie auch im zweiten Halbjahr einen positiven Beitrag zum Wachstum beisteuern wird. Insgesamt erwarten wir ein anhaltend hohes Wachstum mit Quartalsveränderungsraten in der Größenordnung von jeweils ca. +0,5% Q/Q.

Fazit: Die Auftragseingänge für die Industrie haben im August einen unerwartet kräftigen Zuwachs verzeichnet. Zum Vormonat nahmen die Bestellungen um 3,6% M/M zu, und auch im Dreimonatsvergleich bleibt der Trend weiter klar aufwärts gerichtet. Die deutsche Konjunktur läuft insgesamt rund und dürfte im Vergleich zum ersten Halbjahr kaum an Dynamik einbüßen. Dass die Industrie eine wichtige Wachstumssäule bleibt, wird durch die heutigen Zahlen einmal mehr unterstrichen. Zudem nähern sich die realwirtschaftlichen Daten damit den zuletzt sehr optimistischen Vorgaben der Frühindikatoren an. Der deutsche Konjunkturmotor läuft weiter auf Hochtouren, und der Aufwärtstrend dürfte dank der guten Arbeitsmarktentwicklung sowie den zu erwartenden Lohnsteigerungen so schnell nicht abreißen.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel







Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.02.2018 - Safedroid: ICO beim Wirecard-Partner
18.02.2018 - Adler Real Estate will Wohnungsportfolio ausbauen
16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar
16.02.2018 - TTL erreicht die Gewinnzone
16.02.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Zahlen für 2017 vor


Chartanalysen

16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!
13.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Erholungsrallye voraus?


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - Deutsches BIP wächst 2017 um 2,2% – Boom setzt sich im ersten Halbjahr fort - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - USA: Neue Pläne für Handelshemmnisse? - National-Bank Kolumne
14.02.2018 - In Großbritannien verharrt die Inflationsrate im Januar bei 3% - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR