ifo-Geschäftsklima: Robuste Konjunktur trotz leichter Stimmungseintrübung - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: xieyuliang / shutterstock.com.

Bild und Copyright: xieyuliang / shutterstock.com.

Nachricht vom 25.09.2017 25.09.2017 (www.4investors.de) - Das Münchener ifo-Institut hat heute die Ergebnisse seines Konjunkturtests für den Berichtsmonat September veröffentlicht. Demnach hat sich die Stimmung in den befragten rund 7.000 deutschen Unternehmen zuletzt ein wenig eingetrübt. Nach dem historischen Höchststand im Juli und dem im August nur marginal schwächeren Wert fiel der Geschäftsklimaindex nun keineswegs dramatisch, aber eben doch etwas merklicher auf 115,2 Punkte. Dennoch bleiben die Vorzeichen für die konjunkturelle Entwicklung weiterhin günstig.

Zu dem kleinen Rücksetzer trug vor allem die nicht mehr ganz so euphorische Beurteilung der aktuellen Geschäftslage bei. Mit nun 123,6 Punkten notiert diese Komponente aber weiter auf einem sehr hohen Niveau, welches eine große Zufriedenheit der Unternehmenslenker mit der gegenwärtigen Konstellation zum Ausdruck bringt.

Die auf die Situation in sechs Monaten gerichteten Geschäftserwartungen blieben per saldo weiter optimistisch, auch hier fielen die Einschätzungen aber ein klein wenig verhaltener aus. Dieser zuversichtliche, aber durchaus ein wenig vorsichtigere Ausblick passt gut zu unserer Prognose eines zwar weiterhin robusten, allerdings nicht mehr ganz so dynamischen Wirtschaftswachstums in Deutschland wie noch in der ersten Jahreshälfte.

Bei den Befragungsergebnissen für die einzelnen Wirtschaftssektoren zeigt sich das nicht ganz homogene Bild einer leichten Eintrübung im Verarbeitenden Gewerbe und beim Großhandel sowie einer abermaligen Stimmungsaufhellung in der Bauwirtschaft auf bereits sehr hohem Niveau. Im Einzelhandel war die Verunsicherung zuletzt zumindest nicht mehr so ausgeprägt wie im Vormonat, als insbesondere der Kfz-Handel von den Krisen und Skandalen in der Automobilindustrie stark verunsichert gewesen war.

Die Finanzmärkte reagierten auf die heutigen Zahlen ebenso unaufgeregt wie auf den Ausgang der Bundestagswahl. Die absehbare Jamaika-Koalition unter der Führung von Angela Merkel hat heute jedenfalls niemanden erschrecken können. Diese Perspektive war zum Zeitpunkt der Befragungen des ifo-Instituts freilich noch nicht erkennbar gewesen und spiegelt sich in den heutigen Zahlen damit auch noch nicht wider. Umgekehrt lässt sich aber durchaus feststellen, dass die neue Regierung ihre Arbeit in einem sehr robusten und gesunden wirtschaftlichen Umfeld aufnehmen kann.

Fazit: Die Stimmung in den deutschen Unternehmen hat sich zuletzt ein wenig eingetrübt. Der ifo-Geschäftsklimaindex fiel nach dem historischen Höchststand im Juli und dem im August nur marginal schwächeren Wert keineswegs dramatisch, aber eben doch etwas merklicher auf 115,2 Punkte. Der zuversichtliche, aber durchaus ein wenig vorsichtigere Ausblick passt gut zu unserer Prognose eines zwar weiterhin robusten, allerdings nicht mehr ganz so dynamischen Wirtschaftswachstums in Deutschland wie noch in der ersten Jahreshälfte. Die absehbare Jamaika-Koalition unter der Führung von Angela Merkel kann ihre Arbeit in einem sehr robusten und gesunden wirtschaftlichen Umfeld aufnehmen.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau




Aktie: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008
Branche: Deutscher Aktien Index
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.12.2017 - co.don: Konzernchef Hessel geht
15.12.2017 - Steinhoff versilbert PSG-Anteile - Aktie fällt
15.12.2017 - innogy Aktie: So unterschiedlich können Reaktionen ausfallen
15.12.2017 - CropEnergies: Aktie der Südzucker-Tochter unter Druck - Quartalszahlen
15.12.2017 - mic AG: Kapitalerhöhung über Börsenkurs!
15.12.2017 - Siemens verstärkt Aktivitäten im Bereich Digitalisierung
15.12.2017 - Hönle erreicht die Prognosen
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
15.12.2017 - Nordex Aktie: Gut aufpassen!


Chartanalysen

15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!


Analystenschätzungen

15.12.2017 - SFC Energy: Kursziel für die Aktie massiv erhöht!
15.12.2017 - Aurubis: Neue Analystenstimmen zur Aktie
15.12.2017 - Commerzbank Aktie: Trotz Verkaufsempfehlung Ausbruch bestätigt
15.12.2017 - Wirecard Aktie: Immer noch Aufwärtspotenzial
15.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Kursziel!
15.12.2017 - Hapag-Lloyd: Rating-Ausblick erhöht
14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?


Kolumnen

15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR