ifo-Geschäftsklima: Robuste Konjunktur trotz leichter Stimmungseintrübung - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: xieyuliang / shutterstock.com.

Bild und Copyright: xieyuliang / shutterstock.com.

Nachricht vom 25.09.2017 25.09.2017 (www.4investors.de) - Das Münchener ifo-Institut hat heute die Ergebnisse seines Konjunkturtests für den Berichtsmonat September veröffentlicht. Demnach hat sich die Stimmung in den befragten rund 7.000 deutschen Unternehmen zuletzt ein wenig eingetrübt. Nach dem historischen Höchststand im Juli und dem im August nur marginal schwächeren Wert fiel der Geschäftsklimaindex nun keineswegs dramatisch, aber eben doch etwas merklicher auf 115,2 Punkte. Dennoch bleiben die Vorzeichen für die konjunkturelle Entwicklung weiterhin günstig.

Zu dem kleinen Rücksetzer trug vor allem die nicht mehr ganz so euphorische Beurteilung der aktuellen Geschäftslage bei. Mit nun 123,6 Punkten notiert diese Komponente aber weiter auf einem sehr hohen Niveau, welches eine große Zufriedenheit der Unternehmenslenker mit der gegenwärtigen Konstellation zum Ausdruck bringt.

Die auf die Situation in sechs Monaten gerichteten Geschäftserwartungen blieben per saldo weiter optimistisch, auch hier fielen die Einschätzungen aber ein klein wenig verhaltener aus. Dieser zuversichtliche, aber durchaus ein wenig vorsichtigere Ausblick passt gut zu unserer Prognose eines zwar weiterhin robusten, allerdings nicht mehr ganz so dynamischen Wirtschaftswachstums in Deutschland wie noch in der ersten Jahreshälfte.

Bei den Befragungsergebnissen für die einzelnen Wirtschaftssektoren zeigt sich das nicht ganz homogene Bild einer leichten Eintrübung im Verarbeitenden Gewerbe und beim Großhandel sowie einer abermaligen Stimmungsaufhellung in der Bauwirtschaft auf bereits sehr hohem Niveau. Im Einzelhandel war die Verunsicherung zuletzt zumindest nicht mehr so ausgeprägt wie im Vormonat, als insbesondere der Kfz-Handel von den Krisen und Skandalen in der Automobilindustrie stark verunsichert gewesen war.

Die Finanzmärkte reagierten auf die heutigen Zahlen ebenso unaufgeregt wie auf den Ausgang der Bundestagswahl. Die absehbare Jamaika-Koalition unter der Führung von Angela Merkel hat heute jedenfalls niemanden erschrecken können. Diese Perspektive war zum Zeitpunkt der Befragungen des ifo-Instituts freilich noch nicht erkennbar gewesen und spiegelt sich in den heutigen Zahlen damit auch noch nicht wider. Umgekehrt lässt sich aber durchaus feststellen, dass die neue Regierung ihre Arbeit in einem sehr robusten und gesunden wirtschaftlichen Umfeld aufnehmen kann.

Fazit: Die Stimmung in den deutschen Unternehmen hat sich zuletzt ein wenig eingetrübt. Der ifo-Geschäftsklimaindex fiel nach dem historischen Höchststand im Juli und dem im August nur marginal schwächeren Wert keineswegs dramatisch, aber eben doch etwas merklicher auf 115,2 Punkte. Der zuversichtliche, aber durchaus ein wenig vorsichtigere Ausblick passt gut zu unserer Prognose eines zwar weiterhin robusten, allerdings nicht mehr ganz so dynamischen Wirtschaftswachstums in Deutschland wie noch in der ersten Jahreshälfte. Die absehbare Jamaika-Koalition unter der Führung von Angela Merkel kann ihre Arbeit in einem sehr robusten und gesunden wirtschaftlichen Umfeld aufnehmen.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview




Aktie: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008
Branche: Deutscher Aktien Index
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR