Porsche: Mögliche Gewinnwarnung - Belastung durch VW-Einigung

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen kostenlos per Mail:


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!
Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 10.01.2017 10.01.2017 (www.4investors.de) - Falls es einen Vergleich zwischen Volkswagen und den amerikanischen Behörden im Abgasskandal gibt, würden die Zahlen von Porsche davon wahrscheinlich belastet werden. Die Porsche Automobil Holding SE hält 30,8 Prozent an Volkswagen. Entsprechende Auswirkungen hätte eine Einigung. Bei VW beziffert man die möglichen Zahlungen an die Amerikaner auf 4,3 Milliarden Dollar. Die Rückstellungen würden dafür nicht ausreichen.

Wie sich das Ergebnis von Porsche in diesem Zusammenhang 2016 entwickeln wird, lässt sich noch nicht genau sagen. Dazu müssen erst die genauen finanziellen Belastungen bei VW klar sein. Derzeit rechnet Porsche für 2016 mit einem Gewinn von 1,4 Milliarden Euro bis 2,4 Milliarden Euro. Eine Absenkung der Prognose ist nicht auszuschließen.


PfeilbuttonVita 34: „Wir sehen großes Interesse an unserer Aktie“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonGeldanlage - GBC AG: Anleger profitieren vom Wissen der Insider - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonKPS AG: „Wir wollen uns als Top-Player in Europa etablieren“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonTimeless Hideaways emittiert Anleihe: Frisches Geld für Traumziele - Exklusiv-Interview!




Aktie: Porsche Automobil Holding SE
WKN: PAH003
ISIN: DE000PAH0038
Branche: Automobile
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.07.2017 - mybet Holding: Peuler bleibt Vorstand
20.07.2017 - BMW: Neues aus dem Vorstand
20.07.2017 - Wige Media: Aktionäre machen Weg frei für neuen Namen
20.07.2017 - Sixt hebt Prognose für 2017 an - Aktienkurs klettert
20.07.2017 - SKW Stahl: Speyside Capital auf der „Lauer”
20.07.2017 - Nordex Aktie: Analysten ziehen Vestas vor - starke Auftragslage?
20.07.2017 - RIB Software: Neuer Auftrag von Procter + Gamble
20.07.2017 - Viscom hebt Prognose an - Aktie haussiert
20.07.2017 - Baumot Aktie unter Druck: Aktienkurs droht wieder abzukippen


Chartanalysen

20.07.2017 - Gazprom Aktie: Hausse voraus? Hier kann was passieren, aber...
20.07.2017 - Infineon Aktie: Aufbruch zu neuen Kaufsignalen?
20.07.2017 - Commerzbank Aktie: Das sieht nicht so gut aus
20.07.2017 - Evotec Aktie unter Druck: Jetzt aussteigen?
20.07.2017 - QSC Aktie: Neue Kaufsignale - wohin geht die Rallye?
19.07.2017 - Commerzbank Aktie: Hier drohen Risiken!
19.07.2017 - Gazprom Aktie: Keine Panik, Dividende - Chart sieht interessant aus
19.07.2017 - Sygnis Aktie: Kursrallye möglich, aber…
19.07.2017 - bet-at-home.com Aktie: Wichtige Trading-Signale stehen bevor
19.07.2017 - Aurelius Aktie: Gute News im Anmarsch?


Analystenschätzungen

20.07.2017 - Zalando: Kursziel für die Aktie wird gesenkt
20.07.2017 - Staramba: Die Dynamik wächst - spekulative Kaufempfehlung
20.07.2017 - Pantaleon Aktie: Kursziel deutlich erhöht - Umbenennung in Pantaflix
20.07.2017 - SAP Aktie: Gewinnprognosen werden gesenkt
20.07.2017 - RWE: Neue Prognose steht an
20.07.2017 - SAP: Dreistelliges Kursziel
20.07.2017 - ThyssenKrupp: Plus 20 Prozent
19.07.2017 - Infineon: Ein Blick nach vorne
19.07.2017 - Volkswagen: Keine Reaktion auf die Daimler-Aktion
19.07.2017 - Daimler: VW und BMW im Vorteil


Kolumnen

20.07.2017 - EBZ: Mario Draghi mildert seine Sintra-Rede ab - VP Bank Kolumne
20.07.2017 - EZB kündigt Politikwechsel für Herbst an – Sintrarede zeigt Dilemma der EZB - Nord LB Kolumne
20.07.2017 - Bank of Japan: Inflationsziel verschoben - schon wieder! - Nord LB Kolumne
20.07.2017 - Mario Draghi steht vor der „Quadratur des Kreises” - National-Bank Kolumne
20.07.2017 - USA: Wohl nur eine vorübergehende Atempause bei den Bauaktivitäten - Commerzbank-Kolumne
20.07.2017 - Deutsche Telekom Aktie: Langfristiger Aufwärtstrend erreicht - UBS Kolumne
20.07.2017 - DAX: Inside Day zeigt Nervosität - UBS Kolumne
19.07.2017 - Edelmetalle mit Nachholbedarf - Hansainvest Kolumne
19.07.2017 - Schweizer Wirtschaft profitiert von europäischem Wachstum – Sarasin Kolumne
19.07.2017 - Crowdinvesting: Deutsche Medien starren auf den Baum in der Kurve und übersehen das Einhorn

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR