Drillisch: Übernahmen belasten den Gewinn

Nachricht vom 24.03.2016 (www.4investors.de) - Der Telekommunikationskonzern Drillisch hat seine Zahlen für das Jahr 2015 vorgelegt. Das Unternehmen meldet einen Umsatzanstieg von 284,6 Millionen Euro auf 433,7 Millionen Euro. Deutlich gestiegene Abschreibungen haben allerdings das Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 75,3 Millionen Euro auf 69,5 Millionen Euro fallen lassen. „Der Anstieg der Abschreibungen resultierte im Wesentlichen aus der erstmaligen Einbeziehung von Phone House und yourfone in den Konzernabschluss“, so Drillisch. Für den Cashflow meldet die Gesellschaft dagegen einen Anstieg von 71,8 Millionen Euro auf 76,2 Millionen Euro.

Nach einem EBITDA-Gewinn von 105,6 Millionen Euro will Drillisch den operativen Überschuss auf dieser Basis im laufenden Jahr auf 115 Millionen Euro bis 120 Millionen Euro steigern. Für 2015 will man je Drillisch Aktie eine Dividende von 1,75 Euro zahlen und kündigt eine Ausschüttung mindestens in dieser Höhe auch für das Geschäftsjahr 2016 an.

Neues gibt es zudem aus dem Drillisch Vorstand: Konzernnchef Paschalis Choulidis wird Drillisch verlassen, siehe Bericht.


(Ads)

PfeilbuttonMologen: Schlanker, flexibler und schlagkräftiger | Exklusiv-Interview zur Kapitalerhöhung
PfeilbuttonInterview mit Biofrontera: Von der One-Product-Company zum echten Player in der Dermatologie




+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur Drillisch Aktie

23.09.2016 - Drillisch: Hohe Bewertung - Verkaufsempfehlung
15.09.2016 - Drillisch: Deutsche Telekom erhält den Vorzug
30.08.2016 - Drillisch: Kooperation mit Springers Bild-Zeitung
16.08.2016 - Drillisch: Kaufen nach den Zahlen
15.08.2016 - Drillisch Aktie: Das hat gesessen – neue Kaufsignale
12.08.2016 - Drillisch Aktie: Entscheidende Signale?
11.08.2016 - Drillisch: Überbewertung beim ersten Blick
10.08.2016 - Drillisch: Vorzug gegenüber United Internet
22.07.2016 - Drillisch: Weiter mit Verkaufsvotum
21.07.2016 - Drillisch: Zweifaches Kaufrating

Aktie: Drillisch | WKN: 554550 | ISIN: DE0005545503 | Aktienindex: TecDAX | Homepage: http://www.drillisch.de/ | Branche: Telekommunikation - Vertriebsdienstleistungen




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

30.09.2016 - Ekosem-Agrar: Solide Halbjahreszahlen
30.09.2016 - m4e: Rote Zahlen im ersten Halbjahr
30.09.2016 - Commerzbank: Vorstand geht
30.09.2016 - JinkoSolar Aktie: Punktlandung vollzogen, aber...
30.09.2016 - Nordex: Staffelstab übergeben
30.09.2016 - Nanorepro: Prognose wird konkreter
30.09.2016 - German Startups Group engagiert sich stärker
30.09.2016 - Ströer Aktie: Wichtige Chartmarken im Blick!
30.09.2016 - Beate Uhse verkauft die neuen Medien
30.09.2016 - Medigene Aktie im Fokus: Der Tag nach der Rallye


Chartanalysen

30.09.2016 - Ströer Aktie: Wichtige Chartmarken im Blick!
30.09.2016 - Medigene Aktie im Fokus: Der Tag nach der Rallye
30.09.2016 - Commerzbank Aktie: Das sieht schlecht aus, aber…
30.09.2016 - QSC Aktie: Wilde Zockereien – wie geht es weiter?
30.09.2016 - Paion Aktie: Die Emotionen kochen hoch
30.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Droht ein Desaster?
29.09.2016 - Evotec: Weitere Gelder von Bayer
29.09.2016 - Adva Aktie: Wichtige Kaufsignale!
29.09.2016 - Nordex Aktie: Startet die Rallye jetzt erst richtig?
29.09.2016 - Commerzbank Aktie: Die große Angst vor dem nächsten Absturz


Analystenschätzungen

30.09.2016 - E.On: Starke Kritik
30.09.2016 - Commerzbank: Kritischer Blick
30.09.2016 - Uniper: Coverage wird aufgenommen
30.09.2016 - Deutsche Bank: Ruhe bewahren – Übertreibungen im Kursverlauf
30.09.2016 - Medigene: Neues Kursziel nach dem Milliardenvertrag
30.09.2016 - Commerzbank: Jetzt sinken auch die Gewinnerwartungen
30.09.2016 - Lufthansa: Kritische Größe erreicht
30.09.2016 - BASF: Doppelte Hochstufung – Verkaufsempfehlung entfällt
30.09.2016 - Evotec: Aktie bleibt unterbewertet
30.09.2016 - Novo Nordisk: Kaufempfehlung erneuert


Kolumnen

30.09.2016 - AXA IM: US-Wahlkampf: Trump macht die Aktienmärkte nervös
30.09.2016 - Commerzbank: Verbraucherpreise – „Am I a part of the cure? Or am I part of the disease?“
30.09.2016 - National-Bank: Sorge über die Stabilität des europäischen Bankensektors
30.09.2016 - UBS – BMW Aktie: Bären weiter in der Überzahl
30.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Erneuter Test des Wochentiefs voraus
28.09.2016 - UBS – Siemens Aktie: Aufwärtstrendbruch bestätigt
28.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Unterstützungszone verteidigt
27.09.2016 - Lufthansa Aktie: Neue Jahrestiefs voraus
27.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Mit starkem Verkaufsdruck in die neue Woche
26.09.2016 - UBS – Microsoft Aktie: Aufwärtskeil deutet auf weitere Verluste

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR