UBS – Linde Aktie: Dynamikanstieg zu erwarten

Nachricht vom 17.03.2016 (www.4investors.de) - Linde handelte von Anfang 2009 bis Mitte 2013 in einem langfristigen Aufwärtstrendkanal. Danach war der Verlauf sowohl 2013 als auch im vergangenen Jahr geprägt von einer volatilen Seitwärtsbewegung. Nach einem Rückfall Mitte Juni 2014 bis auf die Unterstützung bei 144,00 Euro konnte der Titel im Anschluss zwar wieder deutlich zulegen, schaffte es aber erst Anfang 2015, aus dieser Range nach oben auszubrechen, und bewegte sich dynamisch aufwärts. Innerhalb kürzester Zeit stieg Linde mehr als 20 Prozent, und Mitte März 2015 notierte die Aktie auf einem neuen Allzeithoch bei 195,55 Euro. Es folgte eine ebenso dynamische Abwärtsbewegung, die Anfang Juni 2015 zu einer achtwöchigen Konsolidierung zwischen 165,00 und 182,55 Euro führte. Ende August brach die Aktie massiv ein und unterschritt den langfristigen Aufwärtstrend. Ein Versuch, diesen wieder zurückzuerobern, scheiterte am neu ausgebildeten Abwärtstrend. Seit Anfang Dezember 2015 fiel Linde von Tief zu Tief, um nun möglicherweise bei 110 Euro einen tragfähigen Boden auszubilden, was dann auch Mitte Februar gelang. Gestern wurde erneut der seitdem ausgebildete Aufwärtstrend berührt. Ein Trendbruch oder eine Trendfortsetzung ist in Arbeit.

Hier die entsprechenden Long-Szenarien: Startet Linde leicht im Plus, käme aus Sicht der Charttechnik ein Kauf bei einem Rücksetzer auf den gestrigen Schlusskurs bei 127,90 Euro, leicht oberhalb des gestrigen Tageshochs bei 130,90 Euro oder aber in der ersten Korrektur einer Aufwärtsbewegung in Frage, und zwar circa 40 Prozent unterhalb des letzten Hochs. Wird hingegen im Minus eröffnet, sollte nach Regeln der technischen Analyse eine Platzierung entweder bei einem Abprall an der Unterstützung bei 127,17 Euro, durch die eben besprochene Korrekturvariante oder aber nach dem Bruch des Schlusskursniveaus ein guter Einstiegspunkt sein. Eine Gewinnmitnahme könnte rund 2,95 Euro oberhalb des jeweiligen Tagestiefs geplant werden.

Die Short-Szenarien: Beginnt die Aktie leicht im Minus, indiziert die Charttechnik eine Positionierung bei einem Test der Schlusskursmarke, bei einem Bruch der 127,17-Euro-Unterstützung oder aber nach der ersten Korrektur einer Abwärtsbewegung, und zwar nach dem Bruch des letzten Tiefs. Wird aber im Plus begonnen, könnten Trader durch die gerade geschilderte Korrekturvariante, bei einem Abprall vom gestrigen Tageshoch bei 130,90 Euro oder nach dem Bruch der Schlusskurslinie einsteigen. Der Zielbereich aus Sicht der Charttechnik läge circa 4,10 Euro unterhalb des jeweiligen Tageshochs. Es empfiehlt sich eine Absicherung aller Trades durch einen Stopp in Höhe von mindestens 0,85 Euro, bei Long-Trades unter- und bei Short-Trades oberhalb des Einstiegs.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur Linde Group Aktie

02.05.2016 - Linde: Positive Reaktion
29.04.2016 - Linde: Umsatz fällt, Gewinn steigt
26.04.2016 - Linde: Herausfordernde Situation
19.04.2016 - Bilfinger: Risiken überwiegen
15.03.2016 - Linde kauft eigene Papiere
10.03.2016 - Linde hebt Dividende an – Warnung vor konjunkturellem Umfeld
09.03.2016 - Linde: Verändertes Kursziel vor den Zahlen
03.03.2016 - Linde: Keine Sorge beim Ziel
11.02.2016 - Linde: Schwache Währungen gefährden Konsens
08.02.2016 - Linde: Reitzle als Aufsichtsratschef vorgeschlagen

Aktie: Linde Group | WKN: 648300 | ISIN: DE0006483001 | Aktienindex: DAX | Homepage: http://www.the-linde-group.com/de/index.html | Branche: Diversifizierter Technologiekonzern, u.a. technische Gase, Kältetechnik, Gabelstapler




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

28.06.2016 - Ferratum startet Peer-to-Peer Kredite
28.06.2016 - amp biosimilars: Neuer Vorstandschef kommt
28.06.2016 - Wirecard Aktie nach Alibaba-Dementi: Eine Entwicklung, die enttäuscht...
28.06.2016 - Heidelberger Druck Aktie: Was ist hier los?
28.06.2016 - K+S Aktie: Der Tag nach der Horror-News
28.06.2016 - Commerzbank und Deutsche Bank: Der Brexit-Crash der Bankaktien geht weiter, aber...
28.06.2016 - KTG Agrar Aktie: Die Uhr tickt...
27.06.2016 - KTG Agrar: Neues von der Anleihe
27.06.2016 - alstria office: Neues aus Köln
27.06.2016 - KTG Agrar: Keine gute Nachricht für Investoren


Chartanalysen

28.06.2016 - Wirecard Aktie nach Alibaba-Dementi: Eine Entwicklung, die enttäuscht...
28.06.2016 - Heidelberger Druck Aktie: Was ist hier los?
28.06.2016 - K+S Aktie: Der Tag nach der Horror-News
28.06.2016 - Commerzbank und Deutsche Bank: Der Brexit-Crash der Bankaktien geht weiter, aber...
28.06.2016 - KTG Agrar Aktie: Die Uhr tickt...
27.06.2016 - GFT Aktie: Die nächste Barriere durchbrochen
27.06.2016 - Wirecard Aktie: Alibaba-Phantasie reicht nicht zum Durchbruch
27.06.2016 - Epigenomics Aktie: Brexit-Abschlag aufgeholt – und jetzt?
27.06.2016 - Daimler Aktie: Für Trader ist es hier gerade sehr spannend!
27.06.2016 - Commerzbank Aktie: Wird aus der Brexit-Panik eine Bärenfalle?


Analystenschätzungen

27.06.2016 - Paion: Doppelte Hochstufung nach der US-Meldung
27.06.2016 - K+S: Neues Kursziel nach den Zahlen
27.06.2016 - ThyssenKrupp: China und der Brexit
27.06.2016 - SAP: Wird der Konsens verändert?
27.06.2016 - WCM: Frankfurt als Profiteur
27.06.2016 - Deutsche Bank: Massive Veränderung beim Kursziel der Aktie
27.06.2016 - K+S: Schlechte Nachrichten im Doppelpack
27.06.2016 - Siemens: Höhere Unsicherheiten
27.06.2016 - Deutsche Bank: Mehr als 20 Prozent sind machbar
27.06.2016 - Allianz: 18 Euro weniger


Kolumnen

28.06.2016 - Commerzbank: Kreditwachstum im Euroraum kommt nicht richtig in Schwung
28.06.2016 - National-Bank: Druck auf die britische Regierung wird heute erheblich zunehmen
27.06.2016 - Saxo Bank: Brexit treibt Goldpreis
27.06.2016 - Raiffeisen: Brexit, Euro-Zone, US-Banken und Staatsanleihen im Blickpunkt
27.06.2016 - UBS – Goldman Sachs Aktie: Wahrscheinlichkeit für Durchbruch nach unten ist hoch
27.06.2016 - UBS – DAX-Prognose: Weitere Turbulenzen sind zu erwarten
24.06.2016 - Nord LB – DAX nach Brexit unter Druck: Haben politische Börsen immer kurze Beine?
24.06.2016 - Commerzbank: So reagieren Anleger auf den Brexit
24.06.2016 - Raiffeisen: Brexit-Referendum, Britisches Pfund und Staatsanleihen im Blickpunkt
24.06.2016 - National-Bank: Briten entscheiden sich für den Austritt aus der Europäischen Union

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR