Deutsche Börse und London Stock Exchange: Zusammenschluss scheint perfekt

Der Zusammenschluss der beiden größten europäischen Börsenbetreiber geht in die heiße Phase. Bild und Copyright: Deutsche Börse.

Der Zusammenschluss der beiden größten europäischen Börsenbetreiber geht in die heiße Phase. Bild und Copyright: Deutsche Börse.

Nachricht vom 16.03.2016 (www.4investors.de) - Trotz Störfeuer durch andere Übernahmeinteressenten scheint der Zusammenschluss der Deutsche Börse AG mit der London Stock Exchange Group nun perfekt. Beide Unternehmen haben sich nach eigenen Angaben auf einen Zusammenschluss unter einer neuen Dachgesellschaft geeinigt, heißt es am Mittwoch. Laut des heute vorgelegten Übernahmeangebots sollen die Aktionäre der beiden Gesellschaften ihre Anteilsscheine in Aktien des neuen Unternehmens tauschen.

Die Eckdaten des Deals sind wie zuletzt bereits gemeldet: Die neue Börsengesellschaft wird nach britischem Recht geführt und wird ihren Sitz in London haben. Konzernchef wird Deutsche-Börse-Chef Carsten Kengeter, Donald Brydon wird Chairman, zudem werde es ein „einheitliches Leitungsgremium mit paritätischer Besetzung von London Stock Exchange Group und Deutscher Börse“ geben, teilen die beiden Unternehmen am Mittwoch mit. Der Zusammenschluss, der als „Fusion unter Gleichen“ erfolgen soll, muss allerdings noch durch die jeweiligen Behörden genehmigt werden. Zudem bestehen Mindestannahmeschwellen für das Übernahmeangebot.

Börsenbetreiber hoffen auf hohe Kostensynergien


Nach Abschluss der Transaktion werden die derzeitigen Aktionäre der Deutsche Börse AG am fusionierten Unternehmen allerdings mit 54,4 Prozent die Mehrheit halten. Aktionäre des Londoner Börsenbetreibers erhalten 0,4421 Aktien des neuen Unternehmens für jede eine Aktie der London Stock Exchange Group. Die Aktien der Deutsche Börse AG können eins zu eins in Aktien der neuen Gesellschaft getauscht werden. Die Papiere der neuen Börsenholding sollen in Frankfurt und London gehandelt werden.

Die Deutsche Börse und die London Stock Exchange erhoffen sich aus dem Deal unter anderem starke Kostensynergien und ein schnelleres Wachstum. Die Synergien sollen sich drei Jahre nach dem Zusammenschluss auf 450 Millionen Euro pro Jahr belaufen, kündigen die Börsenbetreiber an. Diese entstehen „zusätzlich zu bereits geplanten Einsparungen bei Deutsche Börse und London Stock Exchange Group“, heißt es. Zudem solle das Produktangebot durch die Fusion deutlich erweitert und die Liquidität der Märkte werden, heißt es am Mittwoch.

(Ads)

PfeilbuttonReich mit 1000 Euro. Ist das wirklich möglich? Hier den geheimen Report sichern!


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur Deutsche Boerse Aktie

18.05.2016 - Deutsche Börse und London Stock Exchange: Der Juli wird wichtig
06.05.2016 - Deutsche Börse: Schritt gen London
04.05.2016 - Deutsche Börse: Aktie im Plus – was ist hier los?
29.04.2016 - Deutsche Börse: Kaum Kursimpulse in Sicht
28.04.2016 - Deutsche Börse: Keine Steigerung der Kosten
17.03.2016 - Deutsche Börse: Halten vor der Fusion
10.03.2016 - Deutsche Börse: Keine wirklichen Impulse
07.03.2016 - Deutsche Börse: Coverage wird aufgenommen
26.02.2016 - Deutsche Börse und LSE: Kengeter soll Konzernchef werden
25.02.2016 - Deutsche Börse verkauft Infobolsa-Beteiligung

Aktie: Deutsche Boerse | WKN: 581005 | ISIN: DE0005810055 | Aktienindex: DAX | Homepage: http://deutsche-boerse.com/ | Branche: Börsenbetreiber, u.a. Frankfurter Wertpapierbörse, Terminbörse Eurex




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

30.05.2016 - Brenntag übernimmt Zhong Yung komplett
30.05.2016 - gamigo und ProSiebenSat.1-Tochter fusionieren
30.05.2016 - Heidelberger Druck Aktie: Was ist hier denn los?
30.05.2016 - Commerzbank: News aus Brasilien
30.05.2016 - DF Deutsche Forfait: Kapitalherabsetzung und Forderungsverzicht
30.05.2016 - GoingPublic Media: Verlust steigt im ersten Quartal
30.05.2016 - msg life ag sieht sich im Plan – Gewinnzuwachs
30.05.2016 - Schalke 04 will Anleihe vorzeitig zurückzahlen – neue Anleihe angekündigt
30.05.2016 - Deutsche Pfandbriefbank kauft Anleihe zurück
30.05.2016 - Singulus: Der „big deal“ ist fast perfekt


Chartanalysen

30.05.2016 - Heidelberger Druck Aktie: Was ist hier denn los?
30.05.2016 - Nordex Aktie: Schwinden gerade alle Hoffnungen?
30.05.2016 - Dialog Semiconductor Aktie: Eine entscheidende Hürde für den Apple-Zulieferer
30.05.2016 - Daimler Aktie: Neue Woche, neues Glück?
30.05.2016 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Vorsicht!
27.05.2016 - Commerzbank Aktie: Ist jetzt große Vorsicht angebracht?
27.05.2016 - Daimler Aktie: Das sieht gut aus, oder?
27.05.2016 - K+S Aktie: Achtung, tut sich hier etwas?
26.05.2016 - Commerzbank Aktie: Läuft, aber...
26.05.2016 - Epigenomics Aktie: Gelingt der Durchbruch nach oben?


Analystenschätzungen

30.05.2016 - Fraport Aktie: Kursziel wird gesenkt
30.05.2016 - Heidelberger Druck Aktie: Spannend, spannend!
30.05.2016 - Daimler Aktie: Kommt Kursphantasie auf?
30.05.2016 - Adva Aktie: Kursrallye voraus?
30.05.2016 - CTS Eventim Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
30.05.2016 - WCM Aktie: Neues Kursziel!
30.05.2016 - HeidelbergCement Aktie: Übernahme läuft planmäßig
27.05.2016 - Rheinmetall: Kursziel wird gesenkt
27.05.2016 - Stada Aktie: Neues Kursziel
26.05.2016 - Bayer Aktie: Deutlich niedrigeres Ziel


Kolumnen

30.05.2016 - AXA IM: Der US-Aktienmarkt wird wieder attraktiv
30.05.2016 - Raiffeisen: US-Notenbank, US-Dollar, UniCredit und Staatsanleihen im Blickpunkt
30.05.2016 - Volkswagen Aktie: Am letztem Widerstand angekommen
30.05.2016 - UBS – DAX Prognose: Kauflaune hält an
27.05.2016 - Raiffeisen: Heidelberg Cement, US-Konjunkturdaten und Staatsanleihen im Blickpunkt
27.05.2016 - Commerzbank: Nikkei 225 leidet weiter unter dem festen Yen und der relativ schwachen Konjunktur
27.05.2016 - UBS – ThyssenKrupp Aktie: Kurzfristiger Abwärtstrend nach oben durchbrochen
27.05.2016 - UBS – DAX Prognose: DAX: Die Rallye geht weiter
26.05.2016 - Deutsche Bank Aktie: Trendwende nach oben ist greifbar
26.05.2016 - UBS – DAX Prognose: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR