Deutsche Börse und London Stock Exchange: Zusammenschluss scheint perfekt

Der Zusammenschluss der beiden größten europäischen Börsenbetreiber geht in die heiße Phase. Bild und Copyright: Deutsche Börse.

Der Zusammenschluss der beiden größten europäischen Börsenbetreiber geht in die heiße Phase. Bild und Copyright: Deutsche Börse.

Nachricht vom 16.03.2016 (www.4investors.de) - Trotz Störfeuer durch andere Übernahmeinteressenten scheint der Zusammenschluss der Deutsche Börse AG mit der London Stock Exchange Group nun perfekt. Beide Unternehmen haben sich nach eigenen Angaben auf einen Zusammenschluss unter einer neuen Dachgesellschaft geeinigt, heißt es am Mittwoch. Laut des heute vorgelegten Übernahmeangebots sollen die Aktionäre der beiden Gesellschaften ihre Anteilsscheine in Aktien des neuen Unternehmens tauschen.

Die Eckdaten des Deals sind wie zuletzt bereits gemeldet: Die neue Börsengesellschaft wird nach britischem Recht geführt und wird ihren Sitz in London haben. Konzernchef wird Deutsche-Börse-Chef Carsten Kengeter, Donald Brydon wird Chairman, zudem werde es ein „einheitliches Leitungsgremium mit paritätischer Besetzung von London Stock Exchange Group und Deutscher Börse“ geben, teilen die beiden Unternehmen am Mittwoch mit. Der Zusammenschluss, der als „Fusion unter Gleichen“ erfolgen soll, muss allerdings noch durch die jeweiligen Behörden genehmigt werden. Zudem bestehen Mindestannahmeschwellen für das Übernahmeangebot.

Börsenbetreiber hoffen auf hohe Kostensynergien


Nach Abschluss der Transaktion werden die derzeitigen Aktionäre der Deutsche Börse AG am fusionierten Unternehmen allerdings mit 54,4 Prozent die Mehrheit halten. Aktionäre des Londoner Börsenbetreibers erhalten 0,4421 Aktien des neuen Unternehmens für jede eine Aktie der London Stock Exchange Group. Die Aktien der Deutsche Börse AG können eins zu eins in Aktien der neuen Gesellschaft getauscht werden. Die Papiere der neuen Börsenholding sollen in Frankfurt und London gehandelt werden.

Die Deutsche Börse und die London Stock Exchange erhoffen sich aus dem Deal unter anderem starke Kostensynergien und ein schnelleres Wachstum. Die Synergien sollen sich drei Jahre nach dem Zusammenschluss auf 450 Millionen Euro pro Jahr belaufen, kündigen die Börsenbetreiber an. Diese entstehen „zusätzlich zu bereits geplanten Einsparungen bei Deutsche Börse und London Stock Exchange Group“, heißt es. Zudem solle das Produktangebot durch die Fusion deutlich erweitert und die Liquidität der Märkte werden, heißt es am Mittwoch.

(Ads)

PfeilbuttonCLIQ Digital: „Wir sehen uns in unserer Strategie bestätigt“ - Interview mit CLIQ-Vorstand Ben Bos
PfeilbuttonNanoFocus: „Zeitenwende in der Messtechnik“ - Interview mit Vorstandssprecher Jü̈rgen Valentin
PfeilbuttonGigaset: „Taten sagen mehr als Worte“ - Interview mit Finanzvorstand Hans-Henning Doerr


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur Deutsche Boerse Aktie

01.12.2016 - Deutsche Börse steigt in den Gaming-Markt ein
23.11.2016 - Deutsche Börse steigt bei Fintech-Unternehmen ein
21.11.2016 - Deutsche Börse beerdigt den Entry Standard – neues Marktsegment kommt
27.10.2016 - Deutsche Börse: Gewinnplus
04.10.2016 - Deutsche Börse: Fusion unter der Lupe
17.08.2016 - Deutsche Börse: 89 Prozent Annahmequote
10.08.2016 - Deutsche Börse erreicht Umtauschziel bei LSE-Zusammenschluss
26.07.2016 - Deutsche Börse: Aktionäre nehmen Tauschofferte an
25.07.2016 - Deutsche Börse: Vor den Zahlen – Fokus auf LSE
19.07.2016 - Deutsche Börse: Analystenrat

Aktie: Deutsche Boerse | WKN: 581005 | ISIN: DE0005810055 | Aktienindex: DAX | Homepage: http://deutsche-boerse.com/ | Branche: Börsenbetreiber, u.a. Frankfurter Wertpapierbörse, Terminbörse Eurex






Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

06.12.2016 - Grenkeleasing: Übernahme
06.12.2016 - Air Berlin: Neue Flüge ab Berlin
06.12.2016 - Gateway Real Estate AG: Übernahme in Bayern
06.12.2016 - Novo Nordisk: Jetzt wird es hart!
06.12.2016 - JinkoSolar Aktie: Raus aus dem Keller, Teil 2?
06.12.2016 - Evotec Aktie: Droht eine Topbildung?
06.12.2016 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kaufsignale - Commerzbank Aktie hängt hinterher
06.12.2016 - Telekom: T-Systems bekommt China-Auftrag
06.12.2016 - NanoFocus schließt Auftrag ab
06.12.2016 - Daimler steuert Rekordjahr an


Chartanalysen

06.12.2016 - Novo Nordisk: Jetzt wird es hart!
06.12.2016 - Evotec Aktie: Droht eine Topbildung?
06.12.2016 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kaufsignale - Commerzbank Aktie hängt hinterher
06.12.2016 - Wirecard Aktie: Auf des Messers Schneide
06.12.2016 - E.On Aktie: Achtung, Kaufsignal?
06.12.2016 - Medigene Aktie „feiert“ TecDAX-News – und jetzt?
06.12.2016 - PNE Wind Aktie: Kommt die Rallye zurück?
06.12.2016 - Deutsche Bank Aktie: Überraschung!
05.12.2016 - K+S Aktie: Kommt der Ausbruch nach oben?
05.12.2016 - QSC Aktie: Kommen die Jahreshochs wieder ins Visier?


Analystenschätzungen

06.12.2016 - Daimler Aktie: Widersprüchliche Stimmen
06.12.2016 - Deutsche Telekom Aktie: Neue Expertenmeinungen
06.12.2016 - Deutsche Bank Aktie: Hier ist Musik drin
06.12.2016 - Pantaleon Aktie: Deutliche Gewinne – Kaufempfehlung
06.12.2016 - Biotest Aktie: Neue Analystenstimmen
05.12.2016 - Dialog Semiconductor: Chancen nutzen
05.12.2016 - Aixtron: Kursplus trotz US-Entwicklung
05.12.2016 - Nordex: Noch ein Kaufvotum
05.12.2016 - Daimler: BMW hat die Nase vorne
05.12.2016 - Aixtron: Es bleibt bei 6 Euro


Kolumnen

06.12.2016 - Sind die Probleme in Italien wirklich abgehakt? - National-Bank Kolumne
06.12.2016 - Die Stimmung im Dienstleistungssektor im Euroraum steigt weiter - Commerzbank-Kolumne
06.12.2016 - Siemens Aktie: Neuer Angriff auf das Jahreshoch - UBS Kolumne
06.12.2016 - DAX: Ausbruch auf neues Jahreshoch ist jetzt möglich - UBS Kolumne
05.12.2016 - Quo vadis Italia? – National-Bank Kolumne
05.12.2016 - Tesla Motors Aktie: Entscheidung an Unterstützung naht – UBS-Kolumne
05.12.2016 - DAX: Italien- und Österreich-Wahlen im Fokus – UBS-Kolumne
05.12.2016 - Italien: Renzi erleidet eine Bruchlandung – eine Kolumne der VP Bank
02.12.2016 - US-Aktien setzen Höhenflug fort, Staatsanleihen unter Druck – Weberbank-Kolumne
02.12.2016 - Zuversichtliche Einkaufsmanager, aber der Schwung dürfte bald nachlassen – Commerzbank-Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR