Volkswagen: Absatz unter Druck

Nachricht vom 11.03.2016 (www.4investors.de) - Der Volkswagen-Konzern bekommt weiter die Auswirkungen diverser Konjunkturkrisen sowie des Manipulationsskandals bei Dieselfahrzeugen zu spüren. Im Februar ist der Absatz des Autobauers bei seiner Kernmarke VW um 4,7 Prozent auf 394.400 Fahrzeuge zurückgegangen. „Auch der zweite Monat dieses Jahres spiegelt die heterogene Situation auf den Märkten und in den verschiedenen Regionen wider“, sagt Markenvorstand Jürgen Stackmann am Freitag.

Whrend der VW-Absatz in Europa um 3,7 Prozent auf 126.400 Autos geklettert ist, steht der Konzern anderswo unter Druck. In den USA mussten die Wolfsburger einen Absatzrückgang um 13,2 Prozent auf 22.300 Fahrzeuge hinnehmen, in Brasilien sogar um 39,5 Prozent auf 18.000 Exemplare. Der Absatz in Volkswagens wichtigstem Einzelmarkt China schrumpfte im Februar um 3 Prozent auf 170.500 Autos.

Derweil klettert die DAX-notierte Vorzugsaktie von Volkswagen im heutigen Handel um 4,46 Prozent auf 113,70 Euro. Der sehr freundliche Gesamtmarkt zieht das Papier. Neue Berichte um Software-Manipulationen von VW dagegen haben kaum Auswirkungen auf die Automobilaktie.


(Ads)

PfeilbuttonMologen: Schlanker, flexibler und schlagkräftiger | Exklusiv-Interview zur Kapitalerhöhung




+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur Volkswagen (VW) Vz. Aktie

28.09.2016 - Volkswagen: Vor der Pariser Messe
26.09.2016 - Volkswagen: Kein wirklich positives Fazit
23.09.2016 - Volkswagen: Klares Aufwärtspotenzial
23.09.2016 - Volkswagen: Höhere Entwicklungskosten
22.09.2016 - Volkswagen: Fokus auf andere Aspekte
21.09.2016 - Volkswagen: Europa als Wachstumstreiber
21.09.2016 - Volkswagen: Rio soll die Logistik verändern
16.09.2016 - Volkswagen: Volatilität hält an
16.09.2016 - Volkswagen: Absatz klettert in China und Westeuropa
16.09.2016 - Volkswagen: China sorgt für Absatzplus

Aktie: Volkswagen (VW) Vz. | WKN: 766403 | ISIN: DE0007664039 | Aktienindex: DAX | Homepage: http://www.volkswagenag.com/ | Branche: Automobilbau




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

30.09.2016 - HMS Bergbau: Dickes Plus beim Umsatz
30.09.2016 - GxP German Properties: Erfolg in Hannover
30.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Wackelt der Bankenriese?
30.09.2016 - Epigenomics Aktie mit Kursgewinn – was ist hier los?
30.09.2016 - Commerzbank Aktie: Das sieht schlecht aus, aber…
30.09.2016 - QSC Aktie: Wilde Zockereien – wie geht es weiter?
30.09.2016 - Paion Aktie: Die Emotionen kochen hoch
30.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Droht ein Desaster?
29.09.2016 - va-Q-tec: Preis steht fest
29.09.2016 - SKW Stahl-Metallurgie Holding: Frist wird verlängert


Chartanalysen

30.09.2016 - Commerzbank Aktie: Das sieht schlecht aus, aber…
30.09.2016 - QSC Aktie: Wilde Zockereien – wie geht es weiter?
30.09.2016 - Paion Aktie: Die Emotionen kochen hoch
30.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Droht ein Desaster?
29.09.2016 - Evotec: Weitere Gelder von Bayer
29.09.2016 - Adva Aktie: Wichtige Kaufsignale!
29.09.2016 - Nordex Aktie: Startet die Rallye jetzt erst richtig?
29.09.2016 - Commerzbank Aktie: Die große Angst vor dem nächsten Absturz
29.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Der Start der Erholungsrallye?
28.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Der Sturz und die Panik – ist das die Chance?


Analystenschätzungen

30.09.2016 - Commerzbank: Klatsche am Morgen
29.09.2016 - Commerzbank: Analysten bleiben zurückhaltend
29.09.2016 - K+S: Branche muss sparen
29.09.2016 - 2G Energy: Kursziel steigt leicht an
29.09.2016 - MyBucks: Expansion wird fortgesetzt
29.09.2016 - QSC: Neue Verkaufsempfehlung
29.09.2016 - Nordex: Noch eine Kaufempfehlung
29.09.2016 - Commerzbank: Kaufen nach der Entscheidung
29.09.2016 - Deutsche Post: Neues Kursziel nach der Briten-Meldung
29.09.2016 - Aurelius: Kaufen nach Rekorddeal


Kolumnen

30.09.2016 - AXA IM: US-Wahlkampf: Trump macht die Aktienmärkte nervös
30.09.2016 - Commerzbank: Verbraucherpreise – „Am I a part of the cure? Or am I part of the disease?“
30.09.2016 - National-Bank: Sorge über die Stabilität des europäischen Bankensektors
30.09.2016 - UBS – BMW Aktie: Bären weiter in der Überzahl
30.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Erneuter Test des Wochentiefs voraus
28.09.2016 - UBS – Siemens Aktie: Aufwärtstrendbruch bestätigt
28.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Unterstützungszone verteidigt
27.09.2016 - Lufthansa Aktie: Neue Jahrestiefs voraus
27.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Mit starkem Verkaufsdruck in die neue Woche
26.09.2016 - UBS – Microsoft Aktie: Aufwärtskeil deutet auf weitere Verluste

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR