Volkswagen: Absatz unter Druck

Nachricht vom 11.03.2016 (www.4investors.de) - Der Volkswagen-Konzern bekommt weiter die Auswirkungen diverser Konjunkturkrisen sowie des Manipulationsskandals bei Dieselfahrzeugen zu spüren. Im Februar ist der Absatz des Autobauers bei seiner Kernmarke VW um 4,7 Prozent auf 394.400 Fahrzeuge zurückgegangen. „Auch der zweite Monat dieses Jahres spiegelt die heterogene Situation auf den Märkten und in den verschiedenen Regionen wider“, sagt Markenvorstand Jürgen Stackmann am Freitag.

Whrend der VW-Absatz in Europa um 3,7 Prozent auf 126.400 Autos geklettert ist, steht der Konzern anderswo unter Druck. In den USA mussten die Wolfsburger einen Absatzrückgang um 13,2 Prozent auf 22.300 Fahrzeuge hinnehmen, in Brasilien sogar um 39,5 Prozent auf 18.000 Exemplare. Der Absatz in Volkswagens wichtigstem Einzelmarkt China schrumpfte im Februar um 3 Prozent auf 170.500 Autos.

Derweil klettert die DAX-notierte Vorzugsaktie von Volkswagen im heutigen Handel um 4,46 Prozent auf 113,70 Euro. Der sehr freundliche Gesamtmarkt zieht das Papier. Neue Berichte um Software-Manipulationen von VW dagegen haben kaum Auswirkungen auf die Automobilaktie.


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur Volkswagen (VW) Vz. Aktie

28.07.2016 - Volkswagen: Aufgaben für den Vorstand
28.07.2016 - Volkswagen: Abgasskandal drückt auf den Gewinn
28.07.2016 - Volkswagen: Noch ist China der Wachstumstreiber
27.07.2016 - Volkswagen Aktie im Plus: China-Absatz steigt deutlich
22.07.2016 - Volkswagen: Konsens vor Veränderung
22.07.2016 - Volkswagen: China kann die nächste Baustelle werden
21.07.2016 - Volkswagen: Schöne Überraschung
20.07.2016 - Volkswagen: Milliardenkosten in den USA – Zahlen über Prognose
18.07.2016 - Volkswagen: Ist das Schlimmste vorbei?
13.07.2016 - Volkswagen: Fast 20 Prozent sind realisierbar

Aktie: Volkswagen (VW) Vz. | WKN: 766403 | ISIN: DE0007664039 | Aktienindex: DAX | Homepage: http://www.volkswagenag.com/ | Branche: Automobilbau




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

29.07.2016 - Bastei Lübbe: Aufsichtsrat sortiert sich neu
29.07.2016 - Deutsche Rohstoff: Elster nimmt neue Ölquellen in Betrieb
29.07.2016 - Vossloh meldet Großauftrag
29.07.2016 - Triplan droht Forderungsausfall
29.07.2016 - Daimler Aktie: Klappt das noch mit dem großen Kaufsignal?
29.07.2016 - Deutsche Bank Aktie: Zuversicht vor dem Stresstest
29.07.2016 - Commerzbank Aktie: Kommt die große positive Überraschung?
29.07.2016 - SNP: Aktie nach Zahlen deutlich im Plus
29.07.2016 - Eyemaxx peilt deutliches Gewinnplus an
29.07.2016 - Softship: WiseTech übernimmt die Mehrheit


Chartanalysen

29.07.2016 - Daimler Aktie: Klappt das noch mit dem großen Kaufsignal?
29.07.2016 - Deutsche Bank Aktie: Zuversicht vor dem Stresstest
29.07.2016 - Commerzbank Aktie: Kommt die große positive Überraschung?
29.07.2016 - Nordex Aktie: Eine riesige Enttäuschung, aber...
29.07.2016 - QSC Aktie: Zwischen Gut und Böse
29.07.2016 - GFT Technologies Aktie: Achtung, Kaufsignal! Aber...
28.07.2016 - Süss Microtec Aktie: Das Schlimmste schon vorüber?
28.07.2016 - Daimler Aktie: Zwischen Kaufsignal und einer Falle
28.07.2016 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt jetzt die Trendwende?
27.07.2016 - Ströer Aktie: Bodenbildung gelungen?


Analystenschätzungen

29.07.2016 - HHLA: Klares Plus beim Kursziel
29.07.2016 - Dialog Semiconductor: Prognose hat Luft nach oben
29.07.2016 - Nordex: Erwartungen werden reduziert – Kursziel sinkt
29.07.2016 - Siemens: Hoher Auftragseingang
29.07.2016 - HeidelbergCement: Erwartungen werden verfehlt
29.07.2016 - Vossloh: Enttäuschende Zahlen
29.07.2016 - Linde: Gedämpfte Aussichten
29.07.2016 - Nordex: Ein Grund für die Enttäuschung
29.07.2016 - Drägerwerk: Maßnahmen greifen langsam
29.07.2016 - Wacker Chemie: Keine Überraschung


Kolumnen

29.07.2016 - Nord LB – USA: BIP-Wachstum ohne die erwartete Dynamik
29.07.2016 - Nord LB – BIP Euroland: Mäßige Dynamik im Frühjahr – Stimmung trotzt bislang Brexit
29.07.2016 - Nord LB – Bank of Japan: Geldschleusen (noch) nicht aufgerissen
29.07.2016 - Commerzbank: Verbraucherpreise steigen in Deutschland wieder etwas kräftiger an
29.07.2016 - Raiffeisen: Banken-Stresstest, Alphabet, Facebook und Staatsanleihen im Blickpunkt
29.07.2016 - National-Bank: Ergebnisse des Bankenstresstestes der EBA
29.07.2016 - UBS – Deutsche Post Aktie: Da ist noch Luft nach oben
29.07.2016 - UBS – DAX: Kleine Verschnaufpause im intakten Aufwärtstrend
28.07.2016 - Copy Trading: So finden Sie die besten Portfolios
28.07.2016 - Stabilitas-Edelmetall-Report: Signale für Konsolidierung

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR