Raiffeisen: DAX, BHP Billiton, Coca-Cola und Staatsanleihen im Blickpunkt


Ich habe die Informationen zum Datenschutz zur Kenntnis genommen.


Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 04.03.2016 04.03.2016 (www.4investors.de) - Der heute anstehende US-Arbeitsmarktbericht für Februar sollte ein sehr solides Ergebnis liefern. Der Rückgang der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe seit Mitte Januar deutet auf einen Beschäftigungszuwachs über dem für Januar gemeldeten Plus von 151 Tsd. hin. Wir erwarten für die Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft im Februar daher ein Stellenplus von 200 Tsd. Die Arbeitslosenquote war im Januar von 5,01 % auf 4,92 % gesunken. Für Februar erwarten wir einen unveränderten Wert von 4,9 %. Besonders interessant bleibt der Blick auf die Lohnentwicklung. In den letzten Monaten war bereits eine leichte Zunahme des Lohndrucks zu beobachten. So legte die Vorjahresrate der Stundenlöhne von Mitte 2015 bis Anfang 2016 von 2 % auf 2,5 % zu. Im Januar waren die Stundenlöhne kräftig um 0,5 % p.m. gestiegen. Ein Lohnplus von 0,2 % p.m. oder mehr im Februar wäre eine klare Bestätigung für einen sich langsam aufbauenden Lohndruck. Auf dem Primärmarkt stockte gestern Frankreich Anleihen mit Restlaufzeit 2023, 2026, 2031 zu einer durchschnittlichen Rendite von 0,13 %, 0,63 % und 1,12 % auf. Bei einem bid/cover Ratio von 2,43, 1,61 und 1,86 wurde ein Gesamtvolumen von knapp EUR 9 Mrd. platziert. Spanien auktionierte Anleihen mit Fälligkeit 2021 und 2030 zu einer durchschnittliche n Rendite von 0,69 % und 2,1 % bzw. einen inflationsindexierten Bond mit Laufzeit 2024 zu einer Emissionsrendite von 0,84 %. Das Gesamtvolumen betrug 4,5 Mrd. Die Auktionen waren 1,6 und 1,7 bzw. 3,2fach überzeichnet. Laut Ratingkalender haben heute Ratingagenturen für folgende Emittenten die Möglichkeit, eine erneuerte Einschätzung bekannt zu geben: Moody’s für Belgien und die Niederlande, Fitch für Portugal.

Aktienmärkte
Die US-Aktienmärkte haben gestern nach einem verhaltenen Start am Ende leichte Zugewinne vorweisen können. Vor allem Energietitel waren wieder gesucht. Der S&P 500 Energie konnte dementsprechend auch seine zwischenzeitlich seit Jahresbeginn angehäuften Verluste wieder wettmachen. Auf Unternehmensebene gab es keine nennenswerten Ereignisse. Alles in allem merkte man den Investoren aber vor dem anstehenden US-Arbeitsmarktbericht eine deutliche Zurückhaltung an. Dieser wird heute an den Aktienmärkten klar im Fokus stehen, zumal die Entwicklung am Arbeitsmarkt nicht unerheblich für den weiteren Zinspfad ist. Quartalsberichte sind nur mehr vereinzelt anzutreffen und sollten keinen wesentlichen Einfluss ausüben. Die ersten Indikationen deuten auf eine positive Eröffnung an den europäischen Börsen an.

Credit
Primärmarkt: Covered Bonds wurden von der Bank of Nova Scotia (EUR 750 Mio., 7 Jahre, MS+27 BP) und der Bankia (EUR 1 Mrd., 7 Jahre, MS +82 BP) gepreist. Landesbank Hessen-Thueringen platzierte eine EUR 1 Mrd. Senior Unsecured Anleihe bei MS+55 BP (Fälligkeit: März 2020). Auf der Unternehmensseite hat Coca-Cola eine EUR 600 Mio. Anleihe (8J) bei MS+150 BP emittiert. Ferrari ist ab dem kommenden Montag auf Roadshow für eine EUR denominierte Anleihe. Auf der Financial Seite steht im Mittelpunkt die Entscheidung des ISDA Determinationskommittee in Bezug auf Behandlung der Novo Banco Anleihen. Laut dieser Entscheidung handelt es sich bei der Verschiebung der Anleihen der Novo Banco (frühere BES) im Volumen von EUR 2 Mrd. in die Bad Bank um keinen CDS Creditevent. Auf der Ratingfront hat Moody’s die Ratings von BHP Billiton von A1 auf A3 hinabgestuft.

Zentraleuropa / Osteuropa
- CZ: BIP im 4. Quartal 2015 dürfte Abkühlung anzeigen
- HU: Einzelhandelsdaten im Januar schwächer als erwartet
- PL: Neues MPC-Mitglied Zubelewicz befürwortet Beibehaltung flacher Zinssätze
- RO: Bericht zur überschüssigen Bankenliquidität steht für heute an
- RU: Anstieg der gesamten Unternehmensgewinne um 53% p.a. im Jahr 2015
- ME: Montenegro platzierte einen EUR-denominierten Eurobond bei einer Rendite von 6%


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB). Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“







Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - Stemmer Imaging: Börsengang ist deutlich überzeichnet
22.02.2018 - artec technologies holt sich frisches Kapital
22.02.2018 - cyan: Heliad steigt ein
22.02.2018 - wallstreet:online: Umsatz wird wohl verdoppelt - Gewinn soll deutlich steigen
22.02.2018 - Indus übertrifft eigene Erwartungen
22.02.2018 - VTG wird höhere Divdende zahlen
22.02.2018 - TAG Immobilien erhöht Dividende stärker als erwartet
22.02.2018 - Deutsche Industrie REIT legt Quartalszahlen vor
22.02.2018 - German Startups: Elgeti steigt ein
22.02.2018 - Fuchs Petrolub: Leichtes Plus bei der Dividende


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel
22.02.2018 - QSC: Feedback von der Konferenz
22.02.2018 - Brain: Vorübergehende Schwäche
22.02.2018 - Bet-at-home: Ziele erreichbar
22.02.2018 - PNE Wind: Weitere Fortschritte
22.02.2018 - Xing: Unter dem Konsens
22.02.2018 - Volkswagen: Was für ein Kursziel
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Neues Kursziel nach den Quartalszahlen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Uneinigkeit bei den Analysten
22.02.2018 - Hochtief: Keine Verkaufsempfehlung mehr


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR