Raiffeisen: DAX, BHP Billiton, Coca-Cola und Staatsanleihen im Blickpunkt

Nachricht vom 04.03.2016 (www.4investors.de) - Der heute anstehende US-Arbeitsmarktbericht für Februar sollte ein sehr solides Ergebnis liefern. Der Rückgang der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe seit Mitte Januar deutet auf einen Beschäftigungszuwachs über dem für Januar gemeldeten Plus von 151 Tsd. hin. Wir erwarten für die Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft im Februar daher ein Stellenplus von 200 Tsd. Die Arbeitslosenquote war im Januar von 5,01 % auf 4,92 % gesunken. Für Februar erwarten wir einen unveränderten Wert von 4,9 %. Besonders interessant bleibt der Blick auf die Lohnentwicklung. In den letzten Monaten war bereits eine leichte Zunahme des Lohndrucks zu beobachten. So legte die Vorjahresrate der Stundenlöhne von Mitte 2015 bis Anfang 2016 von 2 % auf 2,5 % zu. Im Januar waren die Stundenlöhne kräftig um 0,5 % p.m. gestiegen. Ein Lohnplus von 0,2 % p.m. oder mehr im Februar wäre eine klare Bestätigung für einen sich langsam aufbauenden Lohndruck. Auf dem Primärmarkt stockte gestern Frankreich Anleihen mit Restlaufzeit 2023, 2026, 2031 zu einer durchschnittlichen Rendite von 0,13 %, 0,63 % und 1,12 % auf. Bei einem bid/cover Ratio von 2,43, 1,61 und 1,86 wurde ein Gesamtvolumen von knapp EUR 9 Mrd. platziert. Spanien auktionierte Anleihen mit Fälligkeit 2021 und 2030 zu einer durchschnittliche n Rendite von 0,69 % und 2,1 % bzw. einen inflationsindexierten Bond mit Laufzeit 2024 zu einer Emissionsrendite von 0,84 %. Das Gesamtvolumen betrug 4,5 Mrd. Die Auktionen waren 1,6 und 1,7 bzw. 3,2fach überzeichnet. Laut Ratingkalender haben heute Ratingagenturen für folgende Emittenten die Möglichkeit, eine erneuerte Einschätzung bekannt zu geben: Moody’s für Belgien und die Niederlande, Fitch für Portugal.

Aktienmärkte
Die US-Aktienmärkte haben gestern nach einem verhaltenen Start am Ende leichte Zugewinne vorweisen können. Vor allem Energietitel waren wieder gesucht. Der S&P 500 Energie konnte dementsprechend auch seine zwischenzeitlich seit Jahresbeginn angehäuften Verluste wieder wettmachen. Auf Unternehmensebene gab es keine nennenswerten Ereignisse. Alles in allem merkte man den Investoren aber vor dem anstehenden US-Arbeitsmarktbericht eine deutliche Zurückhaltung an. Dieser wird heute an den Aktienmärkten klar im Fokus stehen, zumal die Entwicklung am Arbeitsmarkt nicht unerheblich für den weiteren Zinspfad ist. Quartalsberichte sind nur mehr vereinzelt anzutreffen und sollten keinen wesentlichen Einfluss ausüben. Die ersten Indikationen deuten auf eine positive Eröffnung an den europäischen Börsen an.

Credit
Primärmarkt: Covered Bonds wurden von der Bank of Nova Scotia (EUR 750 Mio., 7 Jahre, MS+27 BP) und der Bankia (EUR 1 Mrd., 7 Jahre, MS +82 BP) gepreist. Landesbank Hessen-Thueringen platzierte eine EUR 1 Mrd. Senior Unsecured Anleihe bei MS+55 BP (Fälligkeit: März 2020). Auf der Unternehmensseite hat Coca-Cola eine EUR 600 Mio. Anleihe (8J) bei MS+150 BP emittiert. Ferrari ist ab dem kommenden Montag auf Roadshow für eine EUR denominierte Anleihe. Auf der Financial Seite steht im Mittelpunkt die Entscheidung des ISDA Determinationskommittee in Bezug auf Behandlung der Novo Banco Anleihen. Laut dieser Entscheidung handelt es sich bei der Verschiebung der Anleihen der Novo Banco (frühere BES) im Volumen von EUR 2 Mrd. in die Bad Bank um keinen CDS Creditevent. Auf der Ratingfront hat Moody’s die Ratings von BHP Billiton von A1 auf A3 hinabgestuft.

Zentraleuropa / Osteuropa
- CZ: BIP im 4. Quartal 2015 dürfte Abkühlung anzeigen
- HU: Einzelhandelsdaten im Januar schwächer als erwartet
- PL: Neues MPC-Mitglied Zubelewicz befürwortet Beibehaltung flacher Zinssätze
- RO: Bericht zur überschüssigen Bankenliquidität steht für heute an
- RU: Anstieg der gesamten Unternehmensgewinne um 53% p.a. im Jahr 2015
- ME: Montenegro platzierte einen EUR-denominierten Eurobond bei einer Rendite von 6%


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB). Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Ads)

PfeilbuttonMologen: Schlanker, flexibler und schlagkräftiger | Exklusiv-Interview zur Kapitalerhöhung




+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

28.09.2016 - FCR Immobilien begibt Anleihe
28.09.2016 - FC Schalke 04: Neues Rekordjahr?
28.09.2016 - Hella: Operatives Ergebnis legt deutlich zu
28.09.2016 - Biotest: Neues Plasmasammelzentrum in USA
28.09.2016 - Shop Apotheke will 100 Millionen Euro einsammeln
28.09.2016 - Schaltbau trennt sich von Papieren – Aktie unter Druck
28.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Der Sturz und die Panik – ist das die Chance?
28.09.2016 - Evotec: Die nächste Kooperation – was macht die Aktie?
28.09.2016 - Mologen: Schlanker, flexibler und schlagkräftiger
28.09.2016 - QSC Aktie: Ist nach der Rallye nun Vorsicht angebracht?


Chartanalysen

28.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Der Sturz und die Panik – ist das die Chance?
28.09.2016 - QSC Aktie: Ist nach der Rallye nun Vorsicht angebracht?
28.09.2016 - K+S Aktie: Schlechte News für den Aktienkurs
28.09.2016 - Paion Aktie im Rallyemodus: Was passiert hier als Nächstes?
27.09.2016 - Ströer Aktie: Wichtige Signale für den Aktienkurs
27.09.2016 - Paion Aktie: Kursrallye gerade erst gestartet?
27.09.2016 - Commerzbank Aktie: Droht der nächste Absturz?
27.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Die Panik regiert – und nun?
26.09.2016 - Paion Aktie: Was kommt jetzt?
26.09.2016 - Daimler Aktie: Alles wartet auf dieses eine Signal


Analystenschätzungen

28.09.2016 - Deutsche Bank: Eine neue Zahl wird in den Ring geworfen
28.09.2016 - Wirecard: Kapitalmarttag zieht Kreise
28.09.2016 - Commerzbank: Gibt es eine Übernahme?
28.09.2016 - RWE: innogy ist noch kein DAX-Kandidat
28.09.2016 - K+S: Rating steigt – Kursziel fällt
28.09.2016 - Lufthansa: Weiter unter Druck
28.09.2016 - Lanxess: Neue Kaufempfehlung für die Aktie
28.09.2016 - Deutsche Bank: 14 Milliarden Dollar sind eine Illusion
27.09.2016 - Nabaltec dreht an der Preisschraube
27.09.2016 - BASF: Vor den Zahlen


Kolumnen

28.09.2016 - UBS – Siemens Aktie: Aufwärtstrendbruch bestätigt
28.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Unterstützungszone verteidigt
27.09.2016 - Lufthansa Aktie: Neue Jahrestiefs voraus
27.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Mit starkem Verkaufsdruck in die neue Woche
26.09.2016 - UBS – Microsoft Aktie: Aufwärtskeil deutet auf weitere Verluste
26.09.2016 -
26.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Gewinnmitnahmen nach guter Börsenwoche
23.09.2016 - Infineon Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial
23.09.2016 - UBS – DAX: Kraftvoller Ausbruch über 10.500-Punkte-Widerstand
22.09.2016 - UBS – ThyssenKrupp Aktie: Kurzfristig überwiegen die Abwärtsrisiken

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR