Karlie Group: Refinanzierung zunächst gescheitert

Nachricht vom 29.02.2016 (www.4investors.de) - 2015 war kein gutes Jahr für die Karlie Group. Der Umsatz liegt voraussichtlich bei 85 Millionen Euro. Vor einmaligen Belastungen aufgrund der Restrukturierung rechnet Karlie mit einem EBITDA von -1,5 Millionen Euro bis -2,0 Millionen Euro. Erst 2017 wird man vermutlich wieder schwarze Zahlen schreiben.

Auch bei der Refinanzierung gibt es nicht nur gute Nachrichten. Die langfristige Finanzierung ist nach Angaben der Gesellschaft noch nicht gesichert. Man hat jedoch die Verhandlungen mit den finanzierenden Banken abgeschlossen. Alle Kredite von Karlie Flamingo werden bis Ende 2017 verlängert. Zudem gibt es einen Sanierungskredit über 0,5 Millionen Euro. Belgische Banken haben einen Kredit um 1,0 Millionen Euro erhöht. Ferner hat die Beteiligungsgesellschaft Perusa mittels Barkapitalerhöhung 2,8 Millionen Euro ins Unternehmen eingebracht.

Es ist jedoch nicht gelungen, mit weiteren Banken ein umfassendes Refinanzierungskonzept abzuschließen. Die entsprechenden Verhandlungen sind zunächst gescheitert. Karlie will daher mit Kapitalgebern intensive Gespräche führen, um die langfristige Finanzierung zu sichern.

In Frankfurt verliert die Anleihe der Gesellschaft mehr als 13 Prozent und notiert bei 19,0 Prozent.


(Ads)

PfeilbuttonMologen: Schlanker, flexibler und schlagkräftiger | Exklusiv-Interview zur Kapitalerhöhung
PfeilbuttonInterview mit Biofrontera: Von der One-Product-Company zum echten Player in der Dermatologie




+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur Karlie Group GmbH Aktie

25.07.2016 - Karlie Group: Finanzielle Situation bleibt schwierig
01.06.2016 - Karlie Group: Temporärer Ausfall
31.05.2016 - Karlie Group: Späte Meldung und ein Fragezeichen
09.05.2016 - Karlie Group: Versammlung floppt
21.04.2016 - Karlie Group: Nicht jeder ist glücklich
19.04.2016 - Karlie Group bittet um Aufschub
19.02.2016 - Karlie Group: Anleihe-Emittent wird herabgestuft
30.09.2015 - Karlie Group: Eigenkapitalquote sinkt deutlich – Neuverhandlungen mit Banken
10.08.2015 - Karlie Group: Verlust weitet sich aus
03.02.2015 - Karlie: Neues Rating

Aktie: Karlie Group GmbH | WKN: 0 | ISIN: 0 | Branche: Entwickler, Hersteller und Vermarkter von Heimtierbedarf




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

30.09.2016 - gamigo: Verlust im ersten Halbjahr
30.09.2016 - Commerzbank folgt der Deutschen Bank
30.09.2016 - Deutsche Bank: Neue Zahl steht im Raum – Deutliches Kursplus
30.09.2016 - Staramba plant Kapitalerhöhung
30.09.2016 - Air Berlin: CEO beruhigt die Passagiere
30.09.2016 - Schaltbau: Komplettübernahme in Spanien
30.09.2016 - CR Capital Real Estate: Wieder in den schwarzen Zahlen
30.09.2016 - elexxion: Warnung vor der Pleite
30.09.2016 - Senivita Social Estate ändert Prognose
30.09.2016 - Envitec Biogas: Deutliches Plus beim Auftragsbestand


Chartanalysen

30.09.2016 - Ströer Aktie: Wichtige Chartmarken im Blick!
30.09.2016 - Medigene Aktie im Fokus: Der Tag nach der Rallye
30.09.2016 - Commerzbank Aktie: Das sieht schlecht aus, aber…
30.09.2016 - QSC Aktie: Wilde Zockereien – wie geht es weiter?
30.09.2016 - Paion Aktie: Die Emotionen kochen hoch
30.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Droht ein Desaster?
29.09.2016 - Evotec: Weitere Gelder von Bayer
29.09.2016 - Adva Aktie: Wichtige Kaufsignale!
29.09.2016 - Nordex Aktie: Startet die Rallye jetzt erst richtig?
29.09.2016 - Commerzbank Aktie: Die große Angst vor dem nächsten Absturz


Analystenschätzungen

30.09.2016 - Deutsche Bank: Doppelte Hochstufung – Neue Kaufempfehlung
30.09.2016 - Nanogate: Plus 80 Prozent
30.09.2016 - Dialog Semiconductor: 3 Euro Aufschlag
30.09.2016 - K+S: Leichte Hoffnung
30.09.2016 - Commerzbank: Abstufung – Kaufempfehlung entfällt
30.09.2016 - Deutsche Bank: Kapitalerhöhung wird ins Spiel gebracht
30.09.2016 - E.On: Starke Kritik
30.09.2016 - Commerzbank: Kritischer Blick
30.09.2016 - Uniper: Coverage wird aufgenommen
30.09.2016 - Deutsche Bank: Ruhe bewahren – Übertreibungen im Kursverlauf


Kolumnen

30.09.2016 - AXA IM: US-Wahlkampf: Trump macht die Aktienmärkte nervös
30.09.2016 - Commerzbank: Verbraucherpreise – „Am I a part of the cure? Or am I part of the disease?“
30.09.2016 - National-Bank: Sorge über die Stabilität des europäischen Bankensektors
30.09.2016 - UBS – BMW Aktie: Bären weiter in der Überzahl
30.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Erneuter Test des Wochentiefs voraus
28.09.2016 - UBS – Siemens Aktie: Aufwärtstrendbruch bestätigt
28.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Unterstützungszone verteidigt
27.09.2016 - Lufthansa Aktie: Neue Jahrestiefs voraus
27.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Mit starkem Verkaufsdruck in die neue Woche
26.09.2016 - UBS – Microsoft Aktie: Aufwärtskeil deutet auf weitere Verluste

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR