Gerry Weber: Hartes Sparprogramm

Nachricht vom 26.02.2016 (www.4investors.de) - Der Modekonzern Gerry Weber hat am Freitag Zahlen für das Geschäftsjahr 2014/2015 vorgelegt. Die Westfalen melden einen Umsatzanstieg von 852 Millionen Euro auf 921 Millionen Euro, während der Gewinn vor Zinsen und Steuern von 108,9 Millionen Euro auf 79,3 Millionen Euro zurückgegangen ist. Je Aktie von Gerry Weber ist der Überschuss von 1,56 Euro auf 1,14 Euro zurückgegangen. Der Modekonzern bestätigt damit die bereits gemeldeten vorläufigen Zahlen.

Gerry Weber eilt nun harte Sparmaßnahmen an, um die Ergebnisse zu verbessern. Das Restrukturierungsprogramm habe die „Verbesserung von Umsatz, Effizienz und Kosten sowie Rohertrag als Ziel“, so die Westfalen am Freitag, man wolle „zu profitablem Wachstum nach 18 bis 24 Monaten“ zurückkehren. Unter anderem will das Management 103 Filialen schließen. Zu spüren bekommen die Maßnahmen vor allem die Mitarbeiter, konzernweit sollen mehr als 700 Arbeitsplätze gestrichen werden, davon der Großteil durch die Schließung der Filialen. Bis 2017/2018 will man Sach- und Personalkosten in Höhe von 20 bis 25 Millionen Euro pro Jahr einsparen, kündigt das Management an. Weitere Restrukturierungsmaßnahmen betreffen die Marken des Konzerns sowie das Wholesale-Geschäft.

Für das Geschäftsjahr 2015/2016 peilt Gerry Weber einen Umsatz zwischen 890 Millionen Euro und 920 Millionen Euro an. Vor Zinsen und Steuern erwartet die Gesellschaft einen Gewinn zwischen 10 Millionen Euro und 20 Millionen Euro. Die Belastungen aus der Restrukturierung sollen bei 36 Millionen Euro liegen, so der Modekonzern.

Die Aktie von Gerry Weber notiert am Freitagvormittag bei Aktienkursverluste 11,94 Euro mit mehr als 8 Prozent im Minus.



Livestream auf 4investors: Daimler-Hauptversammlung am 29. März ab 10 Uhr - hier geht es zum Livestream!

PfeilbuttonIVU:„Einer positiven Entwicklung steht nichts mehr im Wege“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonVilleroy + Boch: Klares Versprechen an die Aktionäre - Exklusiv-Interview mit Markus Warncke
PfeilbuttonmVISE AG: Exklusiv-Interview mit Vorstand Manfred Götz - „Starkes Interesse an unseren Lösungen“



Aktie: Gerry Weber
WKN: 330410
ISIN: DE0003304101
Aktienindex: SDAX
Homepage: http://www.gerryweber.com/
Branche: Modehersteller
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

29.03.2017 - Westag + Getalit: Klares Gewinnplus
29.03.2017 - Softing: Vorstand kauft ein
29.03.2017 - Daimler: Es gibt 3,48 Milliarden Euro
29.03.2017 - Euromicron verfehlt die Prognose
29.03.2017 - Stada hebt die Prognose an
29.03.2017 - USU Software: Neue Rekordwerte
29.03.2017 - Aurelius: CEO Markus über die Gotham-Vorwürfe
29.03.2017 - CTS Eventim kümmert sich um Clueso, David Guetta und Scooter
29.03.2017 - Aurelius: Zahlen bringen keine Kursstabilisierung – Aktie weiter unter Druck
29.03.2017 - Deutsche Börse: Fusion endgültig geplatzt


Chartanalysen

29.03.2017 - Wirecard Aktie: Die Hausse könnte weitergehen, aber...
29.03.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht gut aus, aber...
29.03.2017 - Evotec Aktie: Die Euphorie kennt 10 Euro als Grenze?
29.03.2017 - Commerzbank Aktie: Achtung, hier tut sich etwas sehr wichtiges!
29.03.2017 - Daimler Aktie im Check - Livestream der Hauptversammlung auf 4investors
28.03.2017 - Medigene Aktie: Zwischen Hoffen und Bangen
28.03.2017 - Ströer Aktie: Unterwegs zu einem starken Kaufsignal?
27.03.2017 - Wirecard Aktie: Gelingt der Durchbruch nach oben?
27.03.2017 - Commerzbank Aktie: Bereit machen für den Kurssprung?
27.03.2017 - Deutsche Bank Aktie: Der Kurs hat einige überrascht


Analystenschätzungen

29.03.2017 - Daimler: Kursziel unter Druck
29.03.2017 - Wirecard: 30 Prozent sind machbar
29.03.2017 - Aurelius: Gegenstandslose Vorwürfe
29.03.2017 - Continental: 10 Euro Zuschlag
29.03.2017 - Daimler: Aktie erhält neues Kursziel
29.03.2017 - RWE: Nach dem Kapitalmarkttag
29.03.2017 - Salzgitter: Kaufen nach den Zahlen
29.03.2017 - Rational: Zweifache Hochstufung
29.03.2017 - Drillisch: Starkes Lob
29.03.2017 - Ferratum: Expansion als Treiber


Kolumnen

29.03.2017 - Zäsur in Europa: UK wird Austrittsverhandlungen heute offiziell einläuten - National-Bank Kolumne
29.03.2017 - Deutsche Telekom Aktie: Neues Jahreshoch greifbar - UBS-Kolumne
29.03.2017 - DAX: Neues Jahreshoch stimmt positiv - UBS-Kolumne
28.03.2017 - Stärkeres Wachstum, höhere Inflation - AXA IM Kolumne
28.03.2017 - Ifo-Geschäftsklimaindex steigt auf den höchsten Stand seit Juli 2011 - Commerzbank-Kolumne
28.03.2017 - Die deutsche Wirtschaft brummt - National-Bank Kolumne
28.03.2017 - BMW Aktie: An kritischem Punkt angelangt - UBS-Kolumne
28.03.2017 - DAX: Der Kampf um die 12.000er-Marke geht weiter - UBS-Kolumne
24.03.2017 - Geldpolitische Erwartungen geben beim US-Dollar/Euro weiter den Ton an - Commerzbank-Kolumne
24.03.2017 - Nichts Neuen von den US-Notenbankern - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR